Neues aus der Reihe “Die Woche im DFK”. Erfahren Sie, was in den DFKs Ihrer Region los ist. Diesmal: Fahrradtour mit dem DFK Tost, Spaziergang mit dem DFK Proskau, neuer Vorstand in Tarnowitz und vieles Spannende mehr.

 

 

Fahrradtour mit dem DFK Tost

Zum zwölften Mal lud DFK Tost zu einer Fahrradtour ein. 50 Kilometer legten die insgesamt 50 Fahrradfahrer auf ihren Rädern hin. 40 weitere Personen reisten zusätzlich mit dem Bus entlang der Route. Das erste Ziel war Schmischow. Auf dem Programm standen auch Haltestellen unter anderem an der Schrotholzkirche in Stephanshain und an der St. Laurentius-Kirche in Groß Strehlitz. Das Motto der diesjährigen Fahrradtour hieß „Schlesischer Barock“.

 

Foto: DFK Tost

 

Frühlingstreffen in Klodnitz

Der DFK Klodnitz lud am 22. Mai seine Mitglieder, Dorfeinwohner und Gäste zum Frühlingstreffen ein. Das generationsübergreifende Treffen hatte die Pflege von alten Traditionen und Sitten sowie der deutschen Sprache zum Ziel. Eröffnet wurde es mit einem Backworkshop. Gebacken wurden Frühlingskuchen. Enkelkinder, Kinder, Mütter und Omas trafen sich am Nachmittag, um zusammen zu sein, Spaß zu haben, um gemeinsam zu backen und voneinander zu lernen. Anlässlich des anstehenden Mutter- Vatertages wurden während des Frühlingstreffens Lieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Mit einem Kulturprogramm traten Kinder aus dem Kindergarten, der Grundschule und der Deutschen Minderheit auf. Die ältesten Mitglieder bekamen kleine Geschenke.

 

 

Maitreffen in Oppeln-Gruden

Am Sonntag, dem 19. Mai 2019 veranstaltete der DFK Oppeln-Gruden ein Treffen für seine Mitglieder. Im Rahmen der Veranstaltung ist der DFK-Chor „Gruden-Melodie“ mit seinem schönsten Repertoire aufgetreten. Gäste des Treffens waren Prälat Dr. Hubert Kowol sowie Pfarrer Jan Piechoczek, der die deutschen Gottesdienste jeden Sonntag in der Kirche in Gruden hält. Während der Veranstaltung haben sich die Anwesenden bei Helmut Swierc, dem langjährigen Vorsitzenden, für seine 29 Jahre lange Arbeit in der Ortsgruppe Oppeln-Gruden mit Blumen bedankt. Die Stimmung war sehr gut, es wurde viel gesungen und es gab auch Zeit für viele nette Gespräche.

 

 

Spaziergang mit dem DFK Proskau

Der DFK Proskau veranstaltete vor einiger Zeit einen besonderen Spaziergang durch Oppeln, an dem 25 Mitglieder des DFKs Proskau teilgenommen haben. Ziel des Spaziergangs war den Beteiligten Oppeln aus einer anderen Perspektive zu zeigen. Es ging um die Zeit des größten Aufschwungs der Stadt Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts . Es war auch die Zeit, als Oppeln von der deutschen Verwaltung geleitet wurde und Deutsch Amtssprache war. Zwar spielte das Wetter an diesem Tag nicht wirklich mit, nichtsdestotrotz haben die Proskauer einige Ecken in Oppeln aufs Neue entdeckt. Der Spaziergang begann am Amphitheater. Dann ging es zum Barlicki-Teich und zum Schlesischen Institut, Richtung Stadtzentrum. Die Proskauer erfuhren unter anderem Einzelheiten zur Entstehung der Stadt und der Oppelner Synagoge. Auch über die damaligen Einwohner der Stadt, die verschiedener Konfessionen waren, wurde berichtet. Die Proskauer kamen auch im Museum des Oppelner Schlesiens an, im Mietshaus in der Sankt Adalbert-Straße. Dort hörten sie von den goldenen Zeiten Oppelns, den Brauereien, Zementwerken und dem Anschluss der Stadt an die Bahn.

 

Foto: DFK Proskau

 

 

Intergrationstreffen in Sternalitz

Trotz kaltem Wetter fand am 5. Mai in Sternalitz ein Integrationstreffen der Mitglieder des DFKs statt. 80 Teilnehmer feierten zuerst mit der Begleitung eines Blasorchesters eine Maiandacht in der deutschen Sprache. Danach folgte ein Treffen in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Tee. Das Treffen wurde im Rahmen des VdG-Programms „Begegnungsstättenarbeit“ organisiert.

 

Foto: Begegnungsstättenarbeit

 

 

Sprachcafé in Breslau

Die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen veranstaltet am 30. Mai ein deutschsprachiges Sprachcafé. Das Deutsche Sprachcafé ist ein Konversationskurs für Deutschlernende ab Niveau A2/B1. Gemeinsam spielen die Teilnehmer lustige Spiele und führen Diskussionen zu interessanten Themen. Der Kurs findet einmal Monat in der DSKG in der ul. Saperów 12 statt. Geleitet wird er von deutschen Muttersprachlerin. Beginn ist diesmal um 17.30 Uhr.

 

 

Konzert in Chronstau

SKGD-Vorsitzender Rafał Bartek und Chronstauer Gemeindevorsteher Florian Ciecior laden am 2. Juni zum Konzert in der Kirche der Unbefleckten Empfängnis der Heiligen Jungfrau Maria in Chronstau. Im Programm wird es Werke von Jan Sebastian Bach, Thomas Adams, Felix Mendelssohn-Bartholdy und César Franck. Auf der Orgel spielt Stephan Hadulla (der Enkel des ersten Chronstauer Orgelspielers), es singt Martha Hadulla. Begleitet werden die beiden Gäste vom Jugendblasorchester Chronstau unter der Leitung von Jacek Zganiacz. Beginn ist um 15.30. Der Eintritt ist frei.

 

 

Neuer Vorstand in Tarnowitz

Am 18. Mai fand in Tarnowitz die Wahl des neuen DFK-Vorstandes statt. Oskar Zgonina wurde neuer Vorsitzende, sein Vizevorsitzender ist Roman Boino. Weronika Flach  wurde zur Schatzmeisterin gewählt und Roman Gatys  zum Sekretär. Ein weiteres Vorstandsmitglied ist Marian Garcorz.

 

Foto: DFK Tarnowitz

 

 

Die Klavierklasse startet

DFK Deschowitz realisiert fleißig den Plan des Vorstandes, einen Musikklub einzurichten. Das erste Organisationstreffen für all diejenigen, die Klavierspielen lernen wollen, fand schon letzte Woche statt. Schon bald startet in Deschowitz der Unterricht. Die Kinder hatten schon die Gelegenheit ihre Lehrerin und das Instrument näher kennenzulernen.

Foto: DFK Deschowitz

 

 

Maibaum in Krascheow

Am 17. Mai trafen sich der Dorfrat, der Dorfvorsteher und die DFK-Mitglieder aus Krascheow am Platz vor der alten Schule, um feierlich den Maibaum aufzustellen. In der Nacht wird der Baum übrigens extra beleuchtet, was besonders schön aussieht. Das hat man Jan Bonk, Mitglied des Dorfrates, zu verdanken. Am 19. Mai fand dann noch ein Fest statt anlässlich des Mutter- und Vatertages. Am Platz, wo schon der Maibaum stand, fand dann noch ein Konzert des Blasorchester aus Sczedrzik unter der Leitung von Marek Kulik statt. Die Gäste begrüßte DFK-Chef Piotr Szubert. Kinder aus dem Kindergarten in Krascheow haben Gedichte vorgetragen. Sie wurden von Dominika Gerlach vorbereitet. Dann trat Joanna Wicher mit ihrem Kabarett aus Dometzko auf. Für leckere Bewirtung sorgten die Damen aus dem DFK und dem Dorfrat.

 

Foto: www.ozimek.pl

 

adur