Vorreiterin der Geburtshilfe

Vorreiterin der Geburtshilfe

  Die Geschichte von Justine Siegemund ist so ungewöhnlich, dass sie als Filmdrehbuch dienen könnte. Unsere am 26. Dezember 1636 in Rohnstock (Landkreis Schweidnitz) geborene Protagonistin war „Stadt-Wehemutter“ in Liegnitz. 1690 veröffentlichte sie ein illustriertes Lehrbuch für Hebammen, das heute als einer der ersten medizinwissenschaftlichen Texte aus der Feder einer Frau gilt.
Ein gemütlicher Spaziergang zur Geschichte

Ein gemütlicher Spaziergang zur Geschichte

  Nach einer Reihe von anstrengenden Wanderungen, schlagen wir diesmal einen angenehmen Spaziergang vor. Von Hohenfriedenberg (Dobromierz) aus werden wir den Galgenberg besteigen, der im 18. Jahrhundert Schauplatz wichtiger historischer Ereignisse war.
Ping-Pong-Meister (+Video)

Ping-Pong-Meister (+Video)

  Bereits zum vierten Mal organisiert der Deutsche Freundschaftskreis Stollarzowitz ein Tischtennisturnier. Zur Teilnahme werden ganze Familien eingeladen, vorgesehen sind fünf Alterskategorien sowie Männer- und Frauenmannschaften. Von Kindern über Jugendliche und Erwachsene bis hin zur Kategorie „Oma und Opa” ist am Samstag den 27. April für jeden etwas dabei.
Die erste Diva des deutschen Theaters

Die erste Diva des deutschen Theaters

„Diese liebe und große Künstlerin war sozussagen eine Königin der Anmut. Ob man sie in Gesellschaft sah oder auf der Bühne, man empfand sofort, die Grazien hatten sie in der Wiege geküsst”, schrieb über sie Gerhart Hauptmann. Schon mit 13 Jahren stand die am 17. Mai 1862 in Breslauer geborene Agnes Sorma zum ersten Mal auf einer Theaterbühne. Doch das...
Nicht auf die lange Bank schieben

Nicht auf die lange Bank schieben

  Kinder von Personen, die nach dem 31.12.1999 geboren wurden, erwerben nicht mehr automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft – eine Tatsache, auf die auch schon das Wochenblatt.pl aufmerksam gemacht hatte. Was die Betroffenen wissen müssen, erklären wir in der neuen Reihe “Deutsches Recht”, in der wir neue oder wenig bekannte Regelungen erklären.
Nachrichten
Die deutsche Musikreihe startet wieder

Insgesamt fünf Kreiskonzerte organisiert die SKGD 2019. Foto: SKGD

Die deutsche Musikreihe startet wieder

Bald ist es wieder soweit! Die Oppelner SKGD will auch in diesem Jahr die deutsche Musik unter die Leute bringen. Schon am 27. April wird in Oberglogau das erste des insgesamt fünf Kreiskonzerte der deutschen Gesangsgruppen und Solisten stattfinden. Der Eintritt für alle Konzerte ist frei.
mehr...
Wort zum Ostersonntag von Bischofsvikar Peter Tarlinski

Auferstehung Jesu Christi Resurrezione di San Francesco al Prato. Auferstehung Christi, 1499, von Perugino. Zu diesem Bildtypus gehört die Fahne als Symbol des Sieges über den Tod. Foto: Wikimedia Commons

Wort zum Ostersonntag von Bischofsvikar Peter Tarlinski

Hochfest der Auferstehung Jesu Christi 1. Lesung: Apg 10, 34a.37-43 2. Lesung: Kol 3, 1-4 oder 1 Kor 5, 6b-8 Evangelium: Joh 20, 1-9
mehr...
Schlesien Journal 16 04 2019: Die Deutsche Minderheit in Breslau hat einen neuen Vorstand

Renate Zajączkowska (li.) und ihre Nachfolgerin Krystyna Kadlewicz Foto: R.Urban

Schlesien Journal 16 04 2019: Die Deutsche Minderheit in Breslau hat einen neuen Vorstand

  Anfang April wurde bei der Deutschen Minderheit in Breslau ein neuer Vorstand gewählt. Zur Nachfolgerin von Renate Zającznkowska wählten die Mitglieder Krystyna Kadlewicz. Außerdem ein Bericht von dem Wissenswettbewerb “Österreich – Land und Leute”.
mehr...
Ostern mit dem DFK

Für jeden Teilnehmer hatte der Osterhase eine Kleinigkeit versteckt. Foto: DFK Deschowitz

Ostern mit dem DFK

Bunte Farben, Ostereier, Buchsbaumzweige und viele Ideen – Kurz vor Ostern haben sich die Menschen in den DFKs getroffen, um kreativ zu basteln und die Bräuche der Region zu pflegen.
mehr...
Ostern: Viel Geduld und viel Geschick

Edeltraud Fornol hat ihren kleinen Stand mit den bunten Ostereiern aufgebaut. Sie trägt dazu ein Trachtenkleid. Foto: Marie Baumgarten

Ostern: Viel Geduld und viel Geschick

Seit mittlerweile 44 Jahren zieht der Ostermarkt im Oppelner Freilichtmuseum zahlreiche Besucher an. Fast genauso lange verkauft Edeltraud Fornol (79) hier an einem kleinen Stand ihre handverzierten Kratzeier. Mit dem aufwendigen Kunsthandwerk trägt  die Volskünsterlerin eine alte schlesische Ostertradition weiter.
mehr...
Karfreitag in Gogolin

Karfreitag in Gogolin

Die Andacht am  Heiligen Grab.
mehr...
Neisse: Ausstellung über Identität

Er kann Verschiedenes meinen und jeder versteht ihn ein bisschen anders. Es geht um den Begriff „Schlesien“ Damit beschäftigt sich eine neue Ausstellung in Neisse. Foto: Marie Baumgarten

Neisse: Ausstellung über Identität

„Schlesien, aber wo liegt es?“ Mit der Frage, die schon der bekannte Gleiwitzer Schriftsteller Horst Bienek in den Raum stellte, beschäftigt sich derzeit eine Ausstellung in Neisse. Ihr Titel: Typisch schlesisch?! 
mehr...
Cała masa fajnych ludzi

Książkę można nabyć w Bibliotece im. Josepha von Eichendorffa w Opolu. Prof. Rostropowicz mówi, że ma materiał na kolejne 50 tomów swojego cyklu. Foto: A. Durecka

Cała masa fajnych ludzi

Prof. Joanna Rostropowicz niestrudzenie przywraca pamięć o wielkich Ślązakach. Niedawno ukazał się piąty tom cyklu przygotowanego pod jej redakcją pt. „Ślązacy od czasów najdawniejszych do współczesności”. – Opublikowaliśmy już biogramy 500 postaci, ale prawda jest taka, że materiału jest pewnie na kolejnych 50 tomów – zapewnia prof. Rostropowicz.
mehr...
Es wird optimistischer

Zniszczenia, jakie niosły z sobą ostatnie powodzie były ogromne. Te przykre doświadczenia należy właściwie wykorzystać. Die Zerstörungen der beiden letzten Oder-Flutkatastrophen waren enorm. Diese unangenehmen Erfahrungen gilt es richtig zu nutzen. Foto: Tadeusz Rudzki/Wikipedia

Es wird optimistischer

Besorgniserregende Signale zum Hochwasserschutz im Landkreis Kandrzin-Cosel, die bei einer Stadtratssitzung in Kandrzin-Cosel vorgestellt wurden, sind für den Abgeordneten der Deutschen Minderheit Ryszard Galla nun zum Anlass geworden, auch die Parlamentarische Arbeitsgruppe „Freunde der Oder“ über das Thema debattieren zu lassen. Denn obwohl viele relevante Projekte mittlerweile getätigt worden sind beziehungsweise aktuell laufen, hätte man...
mehr...
Damit die Minderheit weiterlebt

Über 15 Jugendvertreter/Innen und Jugendkoordinatoren/Innen der deutschen Minderheit haben in Dänemark neue Ideen der Jugendarbeit entwickelt. Foto: BJDM

Damit die Minderheit weiterlebt

Neue Wege der Jugendarbeit sind in der Bildungsstätte Knivsberg, Dänemark, entwickelt worden. Auf der AGDM-Jugendtagung, die vom 4. bis 7. April 2019 erstmals stattgefunden hat, sind Jugendvertreter der AGDM-Mitgliedsorganisationen zusammengekommen.
mehr...
Neisse: Ausstellung über Identität

Er kann Verschiedenes meinen und jeder versteht ihn ein bisschen anders. Es geht um den Begriff „Schlesien“ Damit beschäftigt sich eine neue Ausstellung in Neisse. Foto: Marie Baumgarten

Neisse: Ausstellung über Identität

„Schlesien, aber wo liegt es?“ Mit der Frage, die schon der bekannte Gleiwitzer Schriftsteller Horst Bienek in den Raum stellte, beschäftigt sich derzeit eine Ausstellung in Neisse. Ihr Titel: Typisch schlesisch?! 
mehr...
Es wird optimistischer

Zniszczenia, jakie niosły z sobą ostatnie powodzie były ogromne. Te przykre doświadczenia należy właściwie wykorzystać. Die Zerstörungen der beiden letzten Oder-Flutkatastrophen waren enorm. Diese unangenehmen Erfahrungen gilt es richtig zu nutzen. Foto: Tadeusz Rudzki/Wikipedia

Es wird optimistischer

Besorgniserregende Signale zum Hochwasserschutz im Landkreis Kandrzin-Cosel, die bei einer Stadtratssitzung in Kandrzin-Cosel vorgestellt wurden, sind für den Abgeordneten der Deutschen Minderheit Ryszard Galla nun zum Anlass geworden, auch die Parlamentarische Arbeitsgruppe „Freunde der Oder“ über das Thema debattieren zu lassen. Denn obwohl viele relevante Projekte mittlerweile getätigt worden sind beziehungsweise aktuell laufen, hätte man...
mehr...
Nicht auf die lange Bank schieben

(Symbolfoto) Im Sinne ihrer Kinder sollten Eltern nicht vergessen, die Geburt nachzubeurkunden. Foto: Stevan Sheets/flickr.com

Nicht auf die lange Bank schieben

  Kinder von Personen, die nach dem 31.12.1999 geboren wurden, erwerben nicht mehr automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft – eine Tatsache, auf die auch schon das Wochenblatt.pl aufmerksam gemacht hatte. Was die Betroffenen wissen müssen, erklären wir in der neuen Reihe “Deutsches Recht”, in der wir neue oder wenig bekannte Regelungen erklären.
mehr...
Atemberaubende Aussichten

Vom Aussichtsturm kann man unter anderem das Panorama von Ustron bewundern. Foto: Łukasz Malkusz

Atemberaubende Aussichten

Der Große Czantory-Berg ist einer der ersten Gipfel, die man erblickt, wenn man in die Schlesischen Beskiden aus der Richtung von Gleiwitz (Gliwice) oder Ratibor (Racibórz) kommt. Seine Spitze bietet nicht nur wunderschöne Ausblicke, sie erinnert auch an die Geschichte der Deutschen in der Region.
mehr...
Schlesien Journal - Zu Besuch beim DFK in Langlieben

In unserer Reihe "Hallo DFK" sind wir heute in Langlieben in der Gemeinde Reinschdorf zu Gast. Foto: Schlesien Journal

Schlesien Journal – Zu Besuch beim DFK in Langlieben

  In unserer Reihe “Hallo DFK” sind wir heute in Langlieben in der Gemeinde Reinschdorf zu Gast. Außerdem berichten wir von dem Wissenswettbewerb über die Deutsche Minderheit in Komprachtschütz und eine neue Ausstellung im Kreismuseum in Neisse.
mehr...
Die Qual der Wahl?

Um in Deutschland an der Wahl teilzunehmen, muss man sich ins Wählerverzeichnis eintragen lassen. Foto: R.Urban

Die Qual der Wahl?

    In knapp zwei Monaten werden in jedem Mitgliedsstaat der Europäischen Union Abgeordnete zum Europaparlament gewählt. Deutsche, sie in Polen leben, können ihre Stimme auch in der Bundesrepublik abgeben. Wichtig ist aber: Man darf nur einmal wählen. 
mehr...
Generationswechsel

Generationswechsel

  Mit Łukasz Jastrzembski, dem Bürgermeister von Leschnitz und neugewählten Vorsitzenden des Schlesischen Selbstverwaltungsvereins, sprach Rudolf Urban.
mehr...
Das ist gut so

Starosta strzelecki Józef Swaczyna. Foto: Jerzy Stemplewski

Das ist gut so

Mit Józef Swaczyna, dem Landrat von Groß Strehlitz, sprach Krzysztof Świerc.
mehr...
Neuer Vorstand – neue Herausforderungen?

Renate Zajączkowska (li.) und ihre Nachfolgerin Krystyna Kadlewicz Foto: R.Urban

Neuer Vorstand – neue Herausforderungen?

Am Samstag (06.04.2019) kamen 59 der 140 stimmberechtigten Mitglieder der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaft in Breslau zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen. Die bisherige Vorsitzende Renate Zajączkowska stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl.  
mehr...
Miro-Hymne gesucht! (+Video)

BU: Die Miro-Hymne soll dann bei Turnieren erklingen Foto: Manuela Leibig

Miro-Hymne gesucht! (+Video)

    Die Miro Deutsche Fußballschule soll nun eine eigene Hymne bekommen. Die erste Miro Deutsche Fußballschule wurde 2014 in Chronstau als ein Pilotprojekt der Deutschen Minderheit gegründet. Es sollte ein Sportangebot vor Ort für Kinder sein, die dabei auch Deutsch lernen. Die Idee ist voll eingeschlagen.  
mehr...
Die deutsche Musikreihe startet wieder

Insgesamt fünf Kreiskonzerte organisiert die SKGD 2019. Foto: SKGD

Die deutsche Musikreihe startet wieder

Bald ist es wieder soweit! Die Oppelner SKGD will auch in diesem Jahr die deutsche Musik unter die Leute bringen. Schon am 27. April wird in Oberglogau das erste des insgesamt fünf Kreiskonzerte der deutschen Gesangsgruppen und Solisten stattfinden. Der Eintritt für alle Konzerte ist frei.
mehr...
Ostern: Viel Geduld und viel Geschick

Edeltraud Fornol hat ihren kleinen Stand mit den bunten Ostereiern aufgebaut. Sie trägt dazu ein Trachtenkleid. Foto: Marie Baumgarten

Ostern: Viel Geduld und viel Geschick

Seit mittlerweile 44 Jahren zieht der Ostermarkt im Oppelner Freilichtmuseum zahlreiche Besucher an. Fast genauso lange verkauft Edeltraud Fornol (79) hier an einem kleinen Stand ihre handverzierten Kratzeier. Mit dem aufwendigen Kunsthandwerk trägt  die Volskünsterlerin eine alte schlesische Ostertradition weiter.
mehr...
Cała masa fajnych ludzi

Książkę można nabyć w Bibliotece im. Josepha von Eichendorffa w Opolu. Prof. Rostropowicz mówi, że ma materiał na kolejne 50 tomów swojego cyklu. Foto: A. Durecka

Cała masa fajnych ludzi

Prof. Joanna Rostropowicz niestrudzenie przywraca pamięć o wielkich Ślązakach. Niedawno ukazał się piąty tom cyklu przygotowanego pod jej redakcją pt. „Ślązacy od czasów najdawniejszych do współczesności”. – Opublikowaliśmy już biogramy 500 postaci, ale prawda jest taka, że materiału jest pewnie na kolejnych 50 tomów – zapewnia prof. Rostropowicz.
mehr...
Ein gemütlicher Spaziergang zur Geschichte

Der Aussichtsturm wurde 1852 fertiggestellt.

Ein gemütlicher Spaziergang zur Geschichte

  Nach einer Reihe von anstrengenden Wanderungen, schlagen wir diesmal einen angenehmen Spaziergang vor. Von Hohenfriedenberg (Dobromierz) aus werden wir den Galgenberg besteigen, der im 18. Jahrhundert Schauplatz wichtiger historischer Ereignisse war.
mehr...
Damit die Minderheit weiterlebt

Über 15 Jugendvertreter/Innen und Jugendkoordinatoren/Innen der deutschen Minderheit haben in Dänemark neue Ideen der Jugendarbeit entwickelt. Foto: BJDM

Damit die Minderheit weiterlebt

Neue Wege der Jugendarbeit sind in der Bildungsstätte Knivsberg, Dänemark, entwickelt worden. Auf der AGDM-Jugendtagung, die vom 4. bis 7. April 2019 erstmals stattgefunden hat, sind Jugendvertreter der AGDM-Mitgliedsorganisationen zusammengekommen.
mehr...
Unter Polens Besten

Am Finale in Posen nahmen fast 30 Jugendliche aus Schlesien teil. Andrea Polański schaffte es aufs Treppchen, auf Platz zwei. Foto: Ökonomischer Schulverband in Oppeln

Unter Polens Besten

Jedes Jahr organisiert die Samuel Linde Fremdsprachen-Hochschule in Posen (Poznań) die landesweite Deutscholympiade. Dieses Jahr fand sie schon zum 42. Mal statt. Über 19.000 Schüler aus ganz Polen nahmen an ihr teil.
mehr...
Frühlingsseminar der mittleren Generation

Gruppenarbeit mit Mitgliedern aus einigen Gesellschaften der deutschen Minderheit (Lyck, Osterode, Lötzen, Bartenstein, Allenstein)

Frühlingsseminar der mittleren Generation

    Edyta Gładkowska, die Vertreterin der Landsmannschaft Ostpreußen in Allenstein, organisierte das diesjährige Frühlingsseminar für die mittlere Generation der deutschen Minderheit in Ermland und Masuren. Auf Schloss Karnitten (Karnity) in der Nähe von Osterode ging es um eine Weiterbildung der Aktiven und das deutsche kulturelle Erbe der Region.
mehr...
Zwei Jahre und zwei Jahrhunderte

Katarzyna und Jan Burchardt mit der wieder instandgesetzten historischen Mangel

Zwei Jahre und zwei Jahrhunderte

    Vor vier Jahren entschlossen sich Katarzyna und Jan Burchardt, den ehemaligen Wagenschuppen auf dem Hof ihrer Vorfahren in Mielenz (Miłoradz) zu renovieren. Seit zwei Jahren wohnen sie dort, doch eigentlich ist die Familie Burchardt schon zwei Jahrhunderte in der Region des Großen Werder heimisch. Im Schuppen sammeln sie historische Gegenstände des Alltags und...
mehr...
Wir öffnen Köpfe und Türen

Wir öffnen Köpfe und Türen

  Mit Sybilla Dzumla, der Koordinatorin des Projektes „Begegnungsstättenarbeit“, über die zehnte Ausgabe des Projekts, sprach Anna Durecka.
mehr...
Kobiety z różnymi talentami

Maria Żmija-Glombik Foto: D. Panza

Kobiety z różnymi talentami

Z Marią Żmiją-Glombik, przewodniczącą Związku Śląskich Kobiet Wiejskich, o najbliższych przedsięwzięciach Związku oraz o zbliżającym się jubileuszu 25-lecia organizacji, rozmawia Manuela Leibig.
mehr...
300 neue Arbeitsplätze in Sicht

300 neue Arbeitsplätze in Sicht

Mercedes-Benz Cars will im niederschlesischen Jauer eine Batteriefabrik bauen. Die Batterien sollen natürlich in der Automobilbranche zum Einsatz kommen. Bis zum Jahr 2022 will Mercedes sein gesamtes Portfolio elektrifizieren. Dabei werden den Kunden verschiedene Versionen von Fahrzeugen mit Elektroantrieb angeboten werden, und zwar in jedem Segment.
mehr...
Wir sind für die Kunden da

Foto: Der Vorstandsvorsitzende Arnold Czech in seinem neuen Büro Foto: R.Urban

Wir sind für die Kunden da

    20 Jahre lang war die minderheitseigene Stiftung für die Entwicklung Schlesiens in der Oppelner ul. Słowackiego zu finden. Anfang Februar bezogen die Mitarbeiter nun ihren neuen Sitz im erst wenige Jahre zuvor gebauten Businesszentrum. All das für die Kunden, wie die Stiftungsleitung sagt.
mehr...
Wschodniopruskie kopalnie Ruhry

Bottrop, Bergwerk Prosper-Haniel Foto: Wikipedia, Michielverbeek

Wschodniopruskie kopalnie Ruhry

21 grudnia 2018 r. Niemcy zamknęły ostatnią działającą kopalnię węgla kamiennego w kraju. Zamknięcie kopalni Prosper-Haniel w Bottrop kończy przemysł, który trwał na tamtych ziemiach ponad 200 lat i był mocno związany z Prusami Wschodnimi.
mehr...
Die Landwirtschaft lässt sich nicht in Tabellen erfassen

Bernard Dembczak Foto: Związek Rolników Śląskich

Die Landwirtschaft lässt sich nicht in Tabellen erfassen

  Mit Bernard Dembczak, dem Vorsitzenden des Verbandes schlesischer Bauern, sprach Anna Durecka
mehr...
Besser als letztes Jahr!

Henryk Lakwa, starosta opolski Foto: Sylwia Kołakowska

Besser als letztes Jahr!

Der Jahreswechsel bedeutet für die Kommunen oftmals ein Ringen um den Beschluss des Haushalts. Das gestaltet sich dann unterschiedlich. Der Landkreis Oppeln unter seinem Landrat Henryk Lakwa (Deutsche Minderheit) hatte damit nun aber kein Problem, denn der Kreisrat erhob keinerlei Einwände zur Haushaltsvorlage für dieses Jahr.
mehr...
Der Nightjet fährt täglich

Der Nightjet bietet täglich eine Verbindung zwischen Berlin und Wien mit Stopps u.a. in Breslau und Oppeln. Foto: M. Baumgarten

Der Nightjet fährt täglich

Seit dem 9. Dezember gibt es für Schlesien eine neue Bahnverbindung, die diese Region sowohl mit der deutschen als auch der österreichischen Hauptstadt verbindet. Die Bahngesellschaften sehen dies als Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit an.
mehr...
63 Interessierte, 35 Glückspilze

Die Unterstützung ist für Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen mit Sitz oder Niederlassung in der Woiwodschaft Oppeln gedacht, betonte der Leiter des OCRG Roland Wrzeciono (stehend). Foto: OCRG

63 Interessierte, 35 Glückspilze

  Weiteren Unternehmen hat der Oppelner Woiwodschaftsvorstand nach dem letzten Monat des vergangenen Jahres eine EU-Finanzierung für die Erschließung neuer, vor allem ausländischer Märkte gewährt. Jeweils bis zu 200.000 Złoty standen dabei den insgesamt 63 Bewerberfirmen in Aussicht.
mehr...
Solche Gelegenheiten darf man nicht vergeuden!

OCRG-Leiter Roland Wrzeciono (erster von links) und zu seiner Linken der Firmenvorsitzende von MM Systemy Roland Krause wissen, dass sie gute Arbeit geleistet haben. Foto: OCRG

Solche Gelegenheiten darf man nicht vergeuden!

Fast 243.000 Zloty an EU-Fördermitteln in Form von Fördermittelzusagen für Spezialdienstleistungen hat das Oppelner Zentrum für wirtschaftliche Entwicklung (OCRG) in diesem Monat drei ersten Unternehmen aus der Region bereitgestellt. Die Dienstleistungen zugunsten dieser Firmen sollen von durch diese ausgewählten unternehmensnahen Institutionen wahrgenommen werden.
mehr...
Groß Strehlitz ausgezeichnet

60 Prozent der Investitionsflächen, die in den bisherigen acht Staffeln des Wettbewerbs „Mustergültiges Grundstück” ausgezeichnet wurden, haben inzwischen einen Inhaber! Foto: www.strzelceopolskie.pl

Groß Strehlitz ausgezeichnet

  Für ein knapp 6 ha großes Areal an der ul. Dziewkowicka in Groß Strehlitz haben Vertreter der Gemeinde nun in Warschau die Würdigung für ein „Mustergültiges Grundstück” entgegengenommen. Das Gelände wurde als eines der 16 attraktivsten in ganz Polen anerkannt!
mehr...
Das Ende einer Ära

Prosper-Haniel in Bottrop, eine der beiden letzten Steinkohlegruben in Deutschland, soll noch in diesem Jahr geschlossen werden Foto: Gazeteufel/Wikipedia

Das Ende einer Ära

Am 21. Dezember wurden in Deutschland die beiden letzten Steinkohlegruben Prosper Haniel in Bottrop und Ibbenbüren im Münsterland geschlossen. Damit geht nach über zwei Jahrhunderten der Steinkohleförderung in Deutschland ihre Ära nun zu Ende, auch wenn die Vorräte des „schwarzen Goldes“ noch nicht ausgeschöpft sind und der moderne deutsche Bergbau keine Umweltgefahr darstellt.
mehr...
Wort zum Ostersonntag von Bischofsvikar Peter Tarlinski

Auferstehung Jesu Christi Resurrezione di San Francesco al Prato. Auferstehung Christi, 1499, von Perugino. Zu diesem Bildtypus gehört die Fahne als Symbol des Sieges über den Tod. Foto: Wikimedia Commons

Wort zum Ostersonntag von Bischofsvikar Peter Tarlinski

Hochfest der Auferstehung Jesu Christi 1. Lesung: Apg 10, 34a.37-43 2. Lesung: Kol 3, 1-4 oder 1 Kor 5, 6b-8 Evangelium: Joh 20, 1-9
mehr...
Karfreitag in Gogolin

Karfreitag in Gogolin

Die Andacht am  Heiligen Grab.
mehr...
Wort zum Palmsonntag vom Bischofsvikar Peter Tarlinski 

By Giotto di Bondone. Foto: wikimedia.org

Wort zum Palmsonntag vom Bischofsvikar Peter Tarlinski 

  1. Lesung: Jes 50,4-7 2. Lesung: Phil 2,6-11 Evangelium: Passion Jesu nach Lk22,14 – 23,56
mehr...
Wort zum Laetare Sonntag

Minderheitenseelsorger Pfarrer Peter Tarlinski

Wort zum Laetare Sonntag

von Bischofsvikar Dr Peter Tarlinski 4. Fastensonntag C 1. Lesung: Jos 5, 9a.10-12 2. Lesung: 2 Kor 5, 17-21 Evangelium: Lk 15, 1-3.11-32
mehr...
Wort zum 3. Fastensonntag von Bischofsvikar Peter Tarlinski

Bischofsvikar Dr. Peter Tarlinski

Wort zum 3. Fastensonntag von Bischofsvikar Peter Tarlinski

  3. Fastensonntag – C 1. Lesung: Ex 3, 1-8a.13-15 2. Lesung: 1 Kor 10, 1-6.10-12 Evangelium: Lk 13, 1-9
mehr...
Die Rose aus Italien

Die Rose aus Italien

Die Heilige Rita aus Cascia ist Schutzpatronin von hoffnungslosen Fällen. Eine Reliquie von ihr war bisher nur im Sanktuarium in Glumpenau (Glębinów) bei Neisse, doch Pfarrer Andrzej Klimek holte sie auch nach Komornik.
mehr...
Eine Heilige im schlesischen Gewand

Anna Kaworek wurde am 18. Juni 1872 in Friedersdorf geboren Foto: Wikipedia

Eine Heilige im schlesischen Gewand

  Wird Friedersdorf seine Heilige haben? Das ist mehr als wahrscheinlich, denn im Januar hat die Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse Mutter Anna Kaworek, Mitbegründerin der Kongregation vom Heiligen Erzengel Michael (Ordenskürzel: CSMA), den sog. Heroischen Tugendgrad verliehen. Anna Kaworek wurde am 18. Juni 1872 in Friedersdorf geboren.
mehr...
Wort zum Sonntag

Bischofsvikar Dr. Peter Tarlinski

Wort zum Sonntag

  Sechster Sonntag im Jahreskreis – C, 17.02.2019  1. Lesung: Jer 17, 5-8 2. Lesung: 1 Kor 15, 12.16-20 Evangelium: Lk 6, 17.20-26
mehr...
Wort zum Hochfest der Erscheinung des Herrn von Bischofsvikar Peter Tarlinski

Meister von Meßkirch: Dreikönigsbild Quelle: Wikipedia

Wort zum Hochfest der Erscheinung des Herrn von Bischofsvikar Peter Tarlinski

  Hochfest der Erscheinung des Herrn 1. Lesung: Jes 60,1-6 2. Lesung: Eph 3,2-3a.5-6 Evangelium: Mt 2,1-12
mehr...
Christmetten auf Deutsch

Foto: Foto: Markus Jakobs/flickr.com

Christmetten auf Deutsch

Zu Weihnachten gehört nicht einfach nur ein Kirchenbesuch, sondern vor allem der an Heiligabend, wenn in den Kirchen die sog. Christmetten gefeiert werden. Solche werden auch an vielen Orten in deutscher Sprache gehalten.
mehr...
Ping-Pong-Meister (+Video)

Auch dieses Jahr organisiert der DFK Stollarzowitz ein Ping-Pong-Turnier für Groß und Klein Foto: Manuela Leibig

Ping-Pong-Meister (+Video)

  Bereits zum vierten Mal organisiert der Deutsche Freundschaftskreis Stollarzowitz ein Tischtennisturnier. Zur Teilnahme werden ganze Familien eingeladen, vorgesehen sind fünf Alterskategorien sowie Männer- und Frauenmannschaften. Von Kindern über Jugendliche und Erwachsene bis hin zur Kategorie „Oma und Opa” ist am Samstag den 27. April für jeden etwas dabei.
mehr...
4 Geburtstag der Miro Deutschen Fußballschule

4 Geburtstag der Miro Deutschen Fußballschule

Die Miro Deutsche Fußballschule wurde 2015 in Chronstau als ein Pilotprojekt gegründet. Nun gibt es in 13 Dörfern deutsche Fußballschulen in denen Kinder Fußball spielen und dabei Deutsch lernen.
mehr...
Grzegorz Fleischer poza zasięgiem

Od lewej: poseł MN Ryszard Galla, Paweł Siendzielorz (III miejsce), Grzegorz Fleischer (I miejsce), Marcin Szymski (II miejsce), burmistrz Prószkowa Krzysztof Cebula oraz kierownik II Grand Prix Leonard Cebula. Foto: OZSkata

Grzegorz Fleischer poza zasięgiem

W minioną niedzielę w restauracji Salomon w Wójtowej Wsi koło Opola odbyło się drugie tegoroczne Grand Prix Opolskiego Związku Skata. Turniej ten patronatem objęli poseł mniejszości niemieckiej Ryszard Galla oraz burmistrz miasta Prószków Krzysztof Cebula. Udział w nim wzięło 80 zawodników z 17 klubów skata z okręgu opolskiego oraz trzy kluby z województwa śląskiego –...
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVI edycja!

Allianz-Arena München. www.stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVI edycja!

  Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę Smuda Consulting.
mehr...
Skat: Ein Spiel deutscher Provenienz

Poseł Ryszard Galla (drugi od lewej) był obecny na II GP OPSkata Opolska Barbórka. Po jego prawej stronie sekretarz OZS Paweł Kiszka, a od lewej burmistrz Prószkowa, Krzysztof Cebula. Foto: Biuro poselskie posła Ryszarda Galli

Skat: Ein Spiel deutscher Provenienz

  Mit Paweł Kiszka, Geschäftsführer des Polnischen Skatverbandes, sprach Krzysztof Świerc.
mehr...
Rund um den deutschen Fußball

Patrick Lange – najlepszy sportowiec Niemiec w 2018 roku Foto: Marcel Hilger

Rund um den deutschen Fußball

Infos zum deutschen Fußball, zusammengestellt von unserem Sportredakteur und Fußballfan Krzysztof Świerc.
mehr...
Skat in Dometzko

Skat in Dometzko

In Dometzko haben am Sonntag, den 18. November, 28 Skatspieler, darunter eine Frau (Lidia Kandzia), um den Pokal des Sejmabgeordneten Ryszard Galla, des Bürgermeisters von Comprachtschütz (Komprachciece) Leonard Pietruszka und des DFK Dometzko gespielt.
mehr...
Hartes Aufstehen von den Knien!

Leroy Sane w dwóch ostatnich meczach reprezentacji Niemiec strzelił dwie bramki D. Leroy Sané hat in den letzten beiden Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft zwei Tore erzielt Foto: Ailura/Wikipedia

Hartes Aufstehen von den Knien!

Die deutsche Fußballnationalmannschaft, die nach der WM in Russland in eine tiefe Krise geriet, wird nun mühsam wiederaufgebaut. Wie tief, zeigt sich auch daran, dass in der neugegründeten Nationenliga den Deutschen bereits ein Spiel vor dem Ende der Gruppenwettkämpfe der Abstieg von der Division A in die Division B „sicher” war, wovon die Nationalmannschaften Frankreichs...
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

Allianz-Arena München. www.stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę Smuda Consulting. A tutaj znaijdziesz zawsze aktualną klasyfikację grających.
mehr...
Skatturnier um den Pokal des Sejmabgeordneten Ryszard Galla (+Audio)

Skatturnier um den Pokal des Sejmabgeordneten Ryszard Galla (+Audio)

Skat-Fans aufgepasst!
mehr...
Schlesien Journal 16 04 2019: Die Deutsche Minderheit in Breslau hat einen neuen Vorstand

Renate Zajączkowska (li.) und ihre Nachfolgerin Krystyna Kadlewicz Foto: R.Urban

Schlesien Journal 16 04 2019: Die Deutsche Minderheit in Breslau hat einen neuen Vorstand

  Anfang April wurde bei der Deutschen Minderheit in Breslau ein neuer Vorstand gewählt. Zur Nachfolgerin von Renate Zającznkowska wählten die Mitglieder Krystyna Kadlewicz. Außerdem ein Bericht von dem Wissenswettbewerb “Österreich – Land und Leute”.
mehr...
Schlesien Journal 02 04 2019. Erinnerung an Unglück in Gleiwtz

Die Opfer des Unglücks aus dem Jahr 1919 in Gleiwitz liegen hier begraben. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 02 04 2019. Erinnerung an Unglück in Gleiwtz

  Vor 100 Jahren sind bei einem Brand in Gleiwitz über 70 Kinder ums Leben gekommen. Am 24. März wurde an dieses Unglück erinnert. Außerdem besuchen wir in Tarnowitz, wo eine neue BJDM Gruppe entstand. Wir berichten auch über die Erklärung des VdG zum Deutschunterricht als Minderheitensprache in den Klassen 7 und 8 der Grundschule...
mehr...
Schlesien Journal 26 03 2019: Die Geschichte der oberschlesischen Protestanten

Schlesien Journal 26 03 2019: Die Geschichte der oberschlesischen Protestanten

Wir nehmen Sie auf eine Reise in die Geschichte der oberschlesischen Protestanten mit. Außerdem eine Einladung zum Tischtennisturnier in Stolarzowitz. Die SKGD im Oppelner Schlesien sucht nach einer Hymne für die Miro Deutschen Fußballschulen und das Oppelner Osterei soll auf die Liste des nationalen immateriellen Kulturerbes in Polen.
mehr...
Schlesien Journal 19 03 2019: "Hallo DFK" - zu Gast in Oppeln-Goslawitz

Ernst MIttmann ist stolz auf seinen DFK - und das zu Recht. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 19 03 2019: “Hallo DFK” – zu Gast in Oppeln-Goslawitz

  In unserer Reihe “Hallo DFK” sind wir in Oppeln-Goslawitz zu Gast. Außerdem berichten wir von der “Winterakademie” für Deutschlehrer in Stubendorf, dem Stück “Anne Frank” im oppelner Puppentheater und dem Treffen des Vorsitzenden der SKGD im Oppelner Schlesien Rafał Bartek mit den DFK-Vertretern in Oberglogau.
mehr...
Schlesien Journal 12 03 2019: Oppelner Region ohne Geheimnisse/Adelheid Sklepinski

Adelheid Sklepinski. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 12 03 2019: Oppelner Region ohne Geheimnisse/Adelheid Sklepinski

  Die Sozial – Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien organisiert zum zweiten Mal das Projekt „Oppelner Region ohne Geheimnisse“. Dieses Mal nehmen die Landkreise Namslau, Rosenberg und Kreuzburg daran teil. Eine Frau der ersten Stunde Adelheid Sklepinski aus Hindenburg und ihre Gedichte.
mehr...
Schlesien Journal 05 03 2019: Schriftsteller Matthias Kneip/ „Hallo DFK“ Kroschnitz

Matthias Kneip hat den Film schon vorab gesehen und doch ist es für ihn immer wieder ein neues Erlebnis. Foto: R.Urban

Schlesien Journal 05 03 2019: Schriftsteller Matthias Kneip/ „Hallo DFK“ Kroschnitz

  Heute bei uns: Schüler aus fünf Schulen in der Oppelner Region, die zur deutschen Minderheit gehören, haben eine Filmdokumentation über den Schriftsteller und Wissenschaftler Matthias Kneip gedreht. In unserer Reihe „Hallo DFK“ besuchen wir Kroschnitz in der Gemeinde Stubendorf.
mehr...
Schlesien Journal 26 02 2019: Die Hilbertmühle / Tag der Muttersprache

Schlesien Journal 26 02 2019: Die Hilbertmühle / Tag der Muttersprache

  Die Familie Hilbert hat im 19. Jahrhundert die erste Dampf-Mühle in Schlesien erbaut. Diese kann man heute noch im niederschlesischen Reichenbach bewundern. Außerdem ein Gespräch mit Sybilla Dzumla, der Koordinatorin des polenweiten Projektes Begegnungsstättenarbeit über die Zweisprachigkeit und die Muttersprache der Deutschen in Schlesien.  
mehr...
Schlesien Journal 19 02 2019: „Kinderuniversität“/ Erinnerung an Georg Hertel

Georg Hertel, ist ein Pfarrer aus Oppeln, der von der deutschen Bischofskonferenz als Märtyrer anerkannt wurde. Pfarrer Wolfgang Globisch erinnert an ihn. Foto: Schlesien Journal

Schlesien Journal 19 02 2019: „Kinderuniversität“/ Erinnerung an Georg Hertel

  „Kinderuniversität“ ein Projekt, das seit 6 Jahren in Rumänien veranstaltet wird, soll nun auch bei der Deutschen Minderheit in Polen starten. Außerdem erinnern wir gemeinsam mit Pfarrer Wolfgang Globisch an Georg Hertel, einen Pfarrer aus Oppeln, der von der deutschen Bischofskonferenz als Märtyrer anerkannt wurde.
mehr...
Schlesien Journal 12 02 2019: DFK Glatz / BJDM Beuthen

Horst Ulbrich hat sich in die schlesische Heimat seiner Eltern verliebt. Foto: Marie Baumgarten

Schlesien Journal 12 02 2019: DFK Glatz / BJDM Beuthen

  Heute bei Schlesien Journal: Der DFK Glatz feierte sein 25 – jähriges Bestehen. Der BJDM Beuthen veranstaltete ein Geschichtsprojekt mit der Grundschule Nr. 42 in Beuthen.
mehr...
Schlesien Journal 05 02 2019: Oberschlesische Tragödie/ Krappitzer Blasorchester

Gedenktafeln für die Opfer des Nachkriegslagers Lamsdorf Foto: VdG

Schlesien Journal 05 02 2019: Oberschlesische Tragödie/ Krappitzer Blasorchester

  Heute bei uns: In Lamsdrof wurde der Opfer der sogenannten Oberschlesischen Tragödie gedacht. Das Krappitzer Blasorchester feiert sein 20-jähriges Bestehen.
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Juni 2017

01.06.2017 ++ Längste Deutschstunde der Welt in Krakau ++ Deutschland ist wohl das einzige Land mit zwei Kindertagen ++   02.06.2017 ++ Ämter in Westpommern sammeln Informationen über polnische Bürger anderer Nationalität ++ Die SKGD sucht Deutschlehrer für einen Deutschklub ++ Bundestagspräsident Norbert Lammert wird mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet ++   03.06.2017 ++ Einladung zur Minderheitenwallfahrt auf den...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Mai 2017

01.05.2017 ++ Trinationale Gruppe hat Interesse an Minderheiten in Europa ++ Jugendliche nehmen an einer Schulung für das Projekt “Archiv der erzählten Geschichte” teil ++ Programmtipp ++   02.05.2017 ++ Start des Socialmedia-Projekts der Medien der deutschen Minderheit ++ Eröffnung einer Wanderausstellung am Bahnhof in Gleiwitz ++   03.05.2017 ++ Die Staatssekräterin aus Rheinland-Pfalz in...
mehr...
„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Bei der Jubiläumsgala trafen sich die ehemaligen und heutigen Moderatoren der Sendung. Dabei durften die „Väter“ Blasius Hanczuch und Dr. Josef Gonschior nicht fehlen. Foto:

„Die deutsche Stimme aus Ratibor“

Seit Beginn der offiziellen Tätigkeit der Organisationen der deutschen Minderheit in Polen waren ihnen die Medien ein besonderes Anliegen. Zeitungen wurden fast von Anfang an, also seit 1990, herausgegeben, die erste eigenständige Radiosendung der Deutschen Minderheit konnte man aber erst 1997 in Ratibor hören. Und dort wurde am vergangenen Wochenende das Jubiläum gefeiert. 
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell April 2017

01.04.2017   02.04.2017   03.04.2017   04.04.2017   05.04.2017   06.04.2017   07.04.2017   08.04.2017   09.04.2017   10.04.2017   11.04.2017   12.04.2017   13.04.2017   14.04.2017   15.04.2017   16.04.2017   17.04.2017   18.04.2017   19.04.2017   20.04.2017   21.04.2017   22.04.2017   23.04.2017   24.04.2017   25.04.2017   26.04.2017   27.04.2017   28.04.2017...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell März 2017

01.03.2017 ++ Deutsche Denkmäler in Oberschlesien gefährdet ++ Gogoliner veranstalten Hygieneartikel-sammelaktion für Großes Schlittern an Schulen ++   02.03.2017 ++ Sprachcafee in DSKG Breslau ++ Blasorchesterfest in Walzen ++   03.03.2017 ++ Tausende Schlittschuhläufer werden morgen zur caritativen Aktion dem „Großen Schlittern“ zusammenkommen ++ NRW-Europa-Staatssekretär Eumann besucht Kattowitz und Breslau ++ Es ist nicht leicht,...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Februar 2017

01.02.2017 ++ Interaktives deutsches Theaterstück „Rosi und der Hühnerdieb“ in Tarnau ++ Jugendliche des BJDM in Gogolin sammelten 10.000 Euro für Taran aus der Ukraine ++   02.02.2017 ++ Ausstellung über Husarenuniformen in Gleiwitz ++ Neuer Ehrenkonsula in Posen ++   03.02.2017 ++ Kanzlerin Angela Merkel trifft die deutsche Minderheit ++ Jahrbuch der Deutschen erschienen ++...
mehr...
100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

100 Jahre ifa: Festakt in Stuttgart

Stuttgart, 10.01.2017 Deutschlands älteste Mittlerorganisation für auswärtige Kulturbeziehungen, das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), hat mit einem Festakt im Stuttgarter Neuen Schloss an seine Gründung vor 100 Jahren erinnert. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier dankte in seiner Festrede dem ifa für seine Leistungen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: „Angesichts der aktuellen weltpolitischen Situation brauchen wir Kulturaustausch mehr denn...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell Kompakt Januar 2017

01.01.2017 ++ Ende des Jubiläumsjahres der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages ++ Polnische Schauspieler von Marlene Dietrichs Liedern fasziniert ++   02.01.2017 ++ Neujahrsbrief des Vorsitzenden des VdG ++ Morgen wird in Lohnau eine Fußballschule eröffnet ++ Abschlusskonzert zum Jubiläumsjahr der Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrages in Ratiborhammer ++   03.01.2017 ++ Spendenaktion des DFK Stöblau ++ Deutsch-polnische...
mehr...
Zum Nachhören: Schlesien Aktuell - Dezember 2016

Zum Nachhören: Schlesien Aktuell – Dezember 2016

01.12.2016 ++ Antrittsbesuch des neuen AGDM-Sprechers Bernard Gaida bei Bundesbeauftragtem Koschyk ++ Die Oppelner Woiwodschaft möchte enger mit Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten ++ Die Vergrößerung der Stadt Oppeln war heute eines der Themen im Sejm ++   02.12.2016 ++ Einladung zum Finale des Projektes Jugendbox ++ Dr. Bünger ist verstorben ++ DFK Reinschdorf lädt morgen zum Weihnachtsmarkt ein ++  ...
mehr...
Schlesien Aktuell 01. - 30.11.2016

Schlesien Aktuell 01. – 30.11.2016

01.11.2016 ++ Oberglogau lädt zur Messe für Verstorbene ein ++ Studenten aus Polen, Tschechien und Deutschland setzten sich mit der Geschichte des Jahres 1968 auseinander ++   02.11.2016 ++ Ausstellung “Oppelner Gesichter” in Ratingen  zu sehen ++ Musik ist überall – die deutsche Minderheit lud zum Musikworkshop ein ++   03.11.2016 ++ Schetynas Kritik zur...
mehr...
Vorreiterin der Geburtshilfe

Justine Siegemund Źródło: Wikipedia

Vorreiterin der Geburtshilfe

  Die Geschichte von Justine Siegemund ist so ungewöhnlich, dass sie als Filmdrehbuch dienen könnte. Unsere am 26. Dezember 1636 in Rohnstock (Landkreis Schweidnitz) geborene Protagonistin war „Stadt-Wehemutter“ in Liegnitz. 1690 veröffentlichte sie ein illustriertes Lehrbuch für Hebammen, das heute als einer der ersten medizinwissenschaftlichen Texte aus der Feder einer Frau gilt.
mehr...
Cała masa fajnych ludzi

Książkę można nabyć w Bibliotece im. Josepha von Eichendorffa w Opolu. Prof. Rostropowicz mówi, że ma materiał na kolejne 50 tomów swojego cyklu. Foto: A. Durecka

Cała masa fajnych ludzi

Prof. Joanna Rostropowicz niestrudzenie przywraca pamięć o wielkich Ślązakach. Niedawno ukazał się piąty tom cyklu przygotowanego pod jej redakcją pt. „Ślązacy od czasów najdawniejszych do współczesności”. – Opublikowaliśmy już biogramy 500 postaci, ale prawda jest taka, że materiału jest pewnie na kolejnych 50 tomów – zapewnia prof. Rostropowicz.
mehr...
Ein gemütlicher Spaziergang zur Geschichte

Der Aussichtsturm wurde 1852 fertiggestellt.

Ein gemütlicher Spaziergang zur Geschichte

  Nach einer Reihe von anstrengenden Wanderungen, schlagen wir diesmal einen angenehmen Spaziergang vor. Von Hohenfriedenberg (Dobromierz) aus werden wir den Galgenberg besteigen, der im 18. Jahrhundert Schauplatz wichtiger historischer Ereignisse war.
mehr...
Einsatz auf dem Friedhof

Ansicht von Garnsee auf einer Postkarte. Foto: zur Verfügung gestellt von der Internationalen Medienhilfe e.V.

Einsatz auf dem Friedhof

    Vor vier Jahren ist bei dem Ort Niedrigwasser in einem See bei Garnsee (Gardeja) eine deutsch-hebräisch beschriftete Stele aufgetaucht. Gewidmet ist sie Rosa Mamlock. Heute will ihr Urenkel Michael Mamlock auf dem jüdischen Friedhof der Gemeinde Garnsee eine Gedenkstätte errichten. In das Projekt sollen auch Jugendliche einbezogen werden.
mehr...
Die erste Diva des deutschen Theaters

Agnes Sorma glänzte in jeder Rolle Foto: Wikipedia

Die erste Diva des deutschen Theaters

„Diese liebe und große Künstlerin war sozussagen eine Königin der Anmut. Ob man sie in Gesellschaft sah oder auf der Bühne, man empfand sofort, die Grazien hatten sie in der Wiege geküsst”, schrieb über sie Gerhart Hauptmann. Schon mit 13 Jahren stand die am 17. Mai 1862 in Breslauer geborene Agnes Sorma zum ersten Mal...
mehr...
Zwei Jahre und zwei Jahrhunderte

Katarzyna und Jan Burchardt mit der wieder instandgesetzten historischen Mangel

Zwei Jahre und zwei Jahrhunderte

    Vor vier Jahren entschlossen sich Katarzyna und Jan Burchardt, den ehemaligen Wagenschuppen auf dem Hof ihrer Vorfahren in Mielenz (Miłoradz) zu renovieren. Seit zwei Jahren wohnen sie dort, doch eigentlich ist die Familie Burchardt schon zwei Jahrhunderte in der Region des Großen Werder heimisch. Im Schuppen sammeln sie historische Gegenstände des Alltags und...
mehr...
Selfie ze świadkiem

Świadkowie historii wspominali swą młodość i chętnie ustawili się do pamiątkowej fotografii ze wszystkimi uczestnikami projektu.  Foto: Lech Kryszałowicz

Selfie ze świadkiem

  Szkoła, praca, rodzina – to tematy, o które pytali świadków historii młodzi dziennikarze, uczestnicy pierwszego warmińsko-mazurskiego projektu Archiwum Historii Mówionej Domu Współpracy Polsko-Niemieckiej w Opolu.
mehr...
Herrin über Licht und Schatten

Jenny Bossard-Biows bekanntestes Bild ist dieses: „Familie am Kaffeetisch“ Foto: Wikipedia

Herrin über Licht und Schatten

Fotografie war im 19. Jahrhundert eine Männersache. Doch auch einige Frauen schaffen es, sich in dem neuen fortschriftlichen Handwerk einen Namen zu machen. So gilt zum Beispiel die Leipzigerin Bertha Wehnert-Beckmann (geb. 1815) als die erste deutsche Berufsfotografin. Doch zwei Jahre vor ihr wurde in Breslau eine andere Fotografin geboren: Jenny Bossard-Biow.
mehr...
Tipp für Besucher

Die Fabrik von Oscar Schindler in der ul. Lipowa 4. in Krakau. Foto: Adrian Grycuk , wikipedia

Tipp für Besucher

  Wenn der Frühling kommt, strömen auch die Touristen wieder nach Krakau – umso mehr, als die südpolnische Metropole im Winter von Smog besonders betroffen ist und man erst jetzt wieder aufatmen kann. Ein mögliches Ziel für die ersten Besucher des Jahres könnte das Schindler-Museum sein.
mehr...
Geschichte auf Bildern

Die alten Fotos finden sie unter www.e-historia.pl Foto: HDPZ

Geschichte auf Bildern

  Seit 2009 veranstaltet das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit (HDPZ) das Projekt „Archiv der erzählten Geschichte“. Jugendliche führen Interviews mit Zeitzeugen, damit die wahre Geschichte nicht in Vergessenheit gerät. Die Aktion „Unbekannte Fotos“ soll eine Ergänzung für das Archiv der erzählten Geschichte sein.
mehr...
Nominuj, głosuj, decyduj!

rys.: Andrzej Sznejweis

Nominuj, głosuj, decyduj!

  Zależy Ci na dobru mniejszości niemieckiej, na tym, aby dowodziły nią osoby najlepiej do tej roli przygotowane, zaangażowane, oddane sprawie, dbające o kulturę, tożsamość, język niemiecki? Jeśli tak, to wyraź swoją opinię – nominując kandydatów do wzięcia udziału w nowo przygotowywanym przez „Wochenblatt.pl” plebiscycie na najbardziej popularnego polityka/działacza mniejszości niemieckiej.  
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVI edycja!

Allianz-Arena München. www.stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XVI edycja!

  Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę Smuda Consulting.
mehr...
KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

Allianz-Arena München. www.stadiony.net

KONKURS Z BUNDESLIGĄ XV edycja!

Znasz się na niemieckim futbolu, lubisz rywalizację i pragniesz się sprawdzić na tle najlepszych? Wystartuj w Konkursie z Bundesligą i zdobądź bardzo atrakcyjną nagrodę ufundowaną przez sponsora konkursu – firmę Smuda Consulting. A tutaj znaijdziesz zawsze aktualną klasyfikację grających.
mehr...
Głos samorządu: Henryk Lakwa – najlepszy z najlepszych!

Starosta opolski Henryk Lakwa został triumfatorem drugiej edycji Plebiscytu na Samorządowca Roku Mniejszości Niemieckiej. Foto: Sylwia Kołakowska

Głos samorządu: Henryk Lakwa – najlepszy z najlepszych!

Po wielotygodniowych zmaganiach zakończyła się na naszych łamach druga edycja plebiscytu Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej. Zwyciężył starosta opolski Henryk Lakwa, który przez większą część trwania rywalizacji plasował się w ścisłej czołówce klasyfikacji, ale dopiero na finiszu wysunął się na czoło stawki i niczym wytrawny sprinter jako pierwszy minął linię mety. Dzięki temu zyskał miano najlepszego...
mehr...
Szlagry naszych rodziców

Owacjom i bisom podczas gali szlagrów w Głogówku nie było końca. Foto: D. Wiszniewski

Szlagry naszych rodziców

  Kto nie miał okazji posłuchać niemieckich szlagrów podczas gali w Głogówku, która odbyła się tam na początku kwietnia, ten ulubionymi melodiami z dzieciństwa będzie się mógł zachwycić 27 maja w Domu Muzyki i Tańca w Zabrzu. Na galę zaprasza organizatorka Danuta Wiśniewska.
mehr...
Guter, alter Schlager

Die Veranstalterin und Moderatorin der Gala, Danuta Wiśniewska Foto: A. Durecka

Guter, alter Schlager

Mit Danuta Wiśniewska, der Veranstalterin der Deutschen Schlager- und Volksmusikgala in Oberglogau, sprach Anna Durecka
mehr...
Konkurs: Samorządowiec Roku

Konkurs: Samorządowiec Roku

Zależy Ci na Twojej małej ojczyźnie, na tym, aby jej sternikiem była osoba dbająca o dobrobyt Twój, Twojej rodziny, sąsiadów, a przy tym należysz do osób, które chcą o tym współdecydować i lubią rywalizację? Jeśli tak – wystartuj w drugiej edycji konkursu „Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej” i wygraj atrakcyjną nagrodę, ufundowaną przez sponsora konkursu –...
mehr...
Pracowity początek

Pracowity początek

Pierwszy kwartał nowego roku upłynie w Towarzystwie Społeczno-Kulturalnym Niemców na Opolszczyźnie pod znakiem konkursów dla dzieci i młodzieży. – Tradycyjnie odbędą się finały konkursów języka niemieckiego, ale w tym roku wcześniej organizujemy również konkurs recytatorski „Młodzież recytuje poezję” oraz konkurs wiedzy o mniejszości niemieckiej – mówi Joanna Hassa z TSKN.
mehr...
Zaskoczony, szczęśliwy i dumny

Wojt gminy Dobrzeń Wielki Henryk Wróbel z pucharem redakcji Wochenblatt.pl za zdobycie pierwszego miejsca w plebiscycie Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej. Foto: Urząd Gminy Dobrzeń Wielki

Zaskoczony, szczęśliwy i dumny

Po wielotygodniowych zmaganiach pod koniec ubiegłego roku zakończyła się na naszych łamach pierwsza edycja plebiscytu Samorządowiec Roku Mniejszości Niemieckiej. Jak już wcześniej informowaliśmy, zwyciężył, i to bardzo wyraźnie, wójt Dobrzenia Wielkiego Henryk Wróbel, który w ostatnich dniach grudnia minionego roku odebrał w naszej redakcji puchar, a jednocześnie tytuł Samorządowca Roku 2017.  
mehr...
Gewinnen Sie das große „Lachen Weinen Tanzen“ Paket von Matthias Schweighöfer

Gewinnen Sie das große „Lachen Weinen Tanzen“ Paket von Matthias Schweighöfer

Dieses Jahr können wir Matthias Schweighöfer nicht nur auf der großen Leinwand sehen, aber ihn auch auf der Bühne als Sänger hören. „Lachen Weinen Tanzen“-  heißt sein erstes Debütalbum. „Es war mir wichtig, dass mein erstes Album ehrlich und nicht erfunden ist. Die Sehnsucht, die in dem Album steckt, die Wünsche und Träume, die Kraft, das...
mehr...

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia