Foto: Twitter von Regierunssprecher S. Seibert

Bei ihrem heutigen Besuch in Warschau ist neben politischen Gesprächen mit der polnischen Premierministerin Beata Szydło und Staatspräsident Andrzej Duda auch ein Treffen mit Vertretern der Deutschen Minderheit in Polen geplant.

 

 

Das Treffen der Vertreter der deutschen Minderheit in Polen mit Bundeskanzlerin Merkel ist für den heutigen Nachmittag geplant. Welche Themen angesprochen werden sollen, wurde im Vorfeld nicht bekannt. Das Wochenblatt.pl hat aber erfahren, dass der VdG-Vorsitzende Bernard Gaida, der Sejmabgeordnete Ryszard Galla sowie der Chef der Oppelner SKGD Rafał Bartek, die die Deutschen in Polen vertreten werden, ein besonderes Geschenk für die Bundeskanzlerin vorbereitet haben, das wohl mit Sport zu tun haben soll…

Daneben trifft sich Angela Merkel auch mit den Parteichefs von Bürgerplattform (PO) und der Bauernpartei (PSL). Ein gesondertes Treffen wird es auch mit dem Chef der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) Jarosław Kaczyński geben, der im Vorfeld des Gespräches in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung einerseits die Bundeskanzlerin kritisierte und die Vormachtsstellung Deutschlands in der EU als schlecht bezeichnet hatte. Allerdings meinte er auch im Hinblick auf die Bundestagswahlen im Herbst, dass ein Sieg Merkels und der CDU für Polen das Beste wäre. Ob im Gespräch zwischen Kaczynski und Merkel nur EU-Themen angesprochen werden oder auch andere Probleme zur Sprache kommen, ist bislang ungewiss.

 

Das Wochenblatt hält Sie auf dem Laufenden.

 

ru