Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, June 19, 2021

Rudolf Urban

Piłka nożna: Red Bull mierzy w Bundesligę

Na ogół dzieje się tak, że kiedy klub piłkarski przejmowany jest przez zamożnego sponsora, natychmiast przeprowadza milionowe transfery, które mają zagwarantować wdarcie się na szczyt w krajowej lidze, a także w rozgrywkach najbardziej obecnie prestiżowych klubowych rozgrywkach na świecie – Champions League. Mechanizm ten nie do końca, ale jednak sprawdzał się, kiedy arabscy miliarderzy przejmowali chociażby Paris Saint-Germain, Manchester City, a rosyjscy oligarchowie – Anżi Machaczkała.

Read More …

Ein Seelsorger auf Achse

 

Der persönliche Kontakt zu seinen Gemeindemitglieder ist dem Franziskanerpater Marian Arndt sehr wichtig. Als Seelsorger der Deutschen in Niederschlesien (Dolny Śląsk) ist er deshalb ständig unterwegs. Lange Wege muss er manchmal zurücklegen, da die Mitglieder der Gemeinde ist über die ganze Woiwodschaft verteilt leben. Doch der gebürtige Ratiborer liebt seine Aufgabe. Das Schlesien Journal hat den beschäftigten Geistlichen bei seiner Arbeit begleitet.

Auf zwei Rädern durch Horst Bieneks Stadt

 

Erinnerungskultur mal anders: Mit einer Fahrradralley „Auf den Spuren von Horst Bienek“ erinnerte das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit an den Schriftsteller aus Oberschlesien. Horst Bienek wäre in diesem Jahr 85 Jahre alt geworden, vor 25 Jahren ist er gestorben. Vor allem in seiner vierteiligen Roman-Reihe spielt die Stadt Gleiwitz (Gliwice) eine große Rolle. Das lernten auch die Teilnehmer der Fahrradralley. An verschiedenen Stationen, die mit Bieneks Leben und Schaffen verbunden sind, mussten kniffelige Aufgaben gelöst werden. Das Schlesien Journal begleitete die Radler durch Gleiwitz.

Zu Besuch bei der “Tracht des Jahres 2015”

Eine kleine Sensation hat die Schönwalder Trachtengruppe des DFK Zbroslawitz geschafft. Sie wurden vom Deutschen Trachtenverband mit dem Prädikat „Tracht des Jahres“ ausgezeichnet. Damit ging die Trophäe zum ersten Mal an eine Gruppe außerhalb von Deutschland. Die Schönwalder Tracht war quasi schon ausgestorben. Denn mit der Vertreibung der Dorfbewohner aus dem Gleiwitzer Stadtteil (heute Bojków) verschwand auch die Tradition. Mit der Gründung des Chores erwachte die Tracht zu neuem Leben. Das Schlesien Journal hat sich von den Chormitgliedern erzählen lassen, wie alles anfing.

Der Triadische Tanz erobert Schlesien

 

Würfel, Kugel, Kegel, was haben diese drei geometrischen Formen mit Tanz zu tun? Ziemlich viel, wenn es um den Triadischen Tanz geht. Diesen hat der Bauhausprofessor Oskar Schlemmer vor über 100 Jahren erfunden. Diese sehr spezielle Bewegungsform hat die Tanzgruppe “Przecinek” aus Broschütz (Brożec) einstudiert. Die 36 Mädchen im Alter von vier bis 16 Jahren haben auch an den Kostümen mitgearbeitet. Das Schlesien Journal war bei den Proben dabei.

Auf Safari im Stettiner Haff

Die falbenfarbenen Konik-Pferde werden mittlerweile häufig als Landschaftspfleger eingesetzt, wie im polnischen Białowieża-Nationalpark oder im Geltinger Birk an der schleswig-holsteinischen Ostsee.  Bildquelle: Staffan Widstrand, Wild Wonders of Europe
Die falbenfarbenen Konik-Pferde werden mittlerweile häufig als Landschaftspfleger eingesetzt, wie im polnischen Białowieża-Nationalpark oder im Geltinger Birk an der schleswig-holsteinischen Ostsee.
Bildquelle: Staffan Widstrand, Wild Wonders of Europe

An der Ostseeküste zwischen Polen und Deutschland befindet sich eine einzigartige Naturlandschaft: Das Stettiner Haff. Die Region rund um das Oder-Delta wurde kürzlich zur „Rewilding Europe Region” ernannt. Und soll nun Touristen locken.Read More …

Gleich zwei Bundesverdienstkreuze

Ryszard Galla (links), Sejm-Abgeordneter der Deutschen Minderheit in Polen,  und Bernard Gaida, Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG), wurden mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bildquelle: VdG
Ryszard Galla (links), Sejm-Abgeordneter der Deutschen Minderheit in Polen, und Bernard Gaida, Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG), wurden mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bildquelle: VdG

Einen bewegenden Moment gab es für die deutsche Volksgruppe in Polen am Mittag des 20. Juni in der deutschen Botschaft in Warschau.Read More …