Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, June 19, 2021

Botschafter in Oppeln

Arndt Freytag von Loringhoven, der Deutsche Botschafter in Polen, ist ab Freitag in der Oppelner Region. Sein Besuch ist mit der Wallfahrt der Minderheiten am Sonntag verbunden, er wird aber auch eine Reihe von Gesprächen mit Vertretern der Politik und Wirtschaft führen.

 

Arndt Freiherr Freytag von Loringohen
Foto: NATO

Vor fast einem Jahr wurde Arndt Freytag von Loringhoven zum Deutschen Botschafter in Polen ernannt, doch wegen der Coronapandemie ist eine Reise in die Oppelner Region erst jetzt möglich. Eines der wichtigsten Themen der Reise ist die Tätigkeit der deutschen Minderheit in Oberschlesien.

 

In der ul. Krupnicza hat das Jugendzentrum seinen Sitz.
Foto: VdG

 

Am Samstag (5. Juni) nimmt der Botschafter in Oppeln an der Eröffnung zweier für die deutsche Minderheit wichtigen Einrichtungen teil: des Forschungszentrums der Deutschen Minderheit sowie des Jugendzentrums. Das an die jungen Mitglieder der deutschen Minderheit gerichtete Jugendzentrum wird seinen Sitz in der ul. Krupnicza 15 haben. Das Hauptziel der Einrichtung, die offen für neue Initiativen und Ideen ist, besteht darin, bestmögliche Bedingungen für die Entwicklung und Zugänglichkeit der deutschen Sprache und Kultur für die Jugend der Deutschen Minderheit in Polen zu schaffen. Im denselben Gebäude wird seinen Sitz auch LernRAUM.pl haben − ein innovatives Projekt, das den Angehörigen der deutschen Minderheit polenweit die Möglichkeit gibt, die deutsche Sprache in einer großen Vielzahl von Kursen, Seminaren und Workshops zu verwenden und ihre Horizonte zu erweitern.

 

“Das Wissen um die eigenen Wurzeln ist für jede Gemeinschaft eine wichtige Identitätsquelle” − mit diesen Worten beschreibt sich das Forschungszentrum der deutschen Minderheit, eine Einrichtung, die die Geschichte, das Erbe und die Gegenwart der Deutschen Minderheit in Polen untersucht. Zu den Aufgaben, die sich das Forschungszentrum stellt, gehören unter anderem die Durchführung von Forschungsprojekten und wissenschaftlichen Konferenzen, Herausgabe von Publikationen und Bearbeitung einer breiten Archiv-Sammlung mit mehr als 60.000 Seiten von Dokumente. Der Sitz des Forschungszentrums ist nicht weit vom Gebäude des Jugendzentrums gelegen, in der ul. Szpitalna 7a.

 

Außerdem nimmt Arndt Freytag von Loringhoven teil an der Vorstandsitzung des Verbandes deutscher Gesellschaften in Polen und am Sonntag an der Wallfahrt der Minderheiten auf dem St. Annaberg. Das feierliche Hochamt, das vom Oppelner Bischof Andrzej Czaja geleitet wird, beginnt um 11.00 Uhr.

 

Während seines Besuches trifft Botschafter von Loringhoven am Freitag auch den Oppelner Woiwoden Sławomir Kłosowski, den Marschall der Woiwodscjaft Andrzej Buła, die Vizemarschallin Zuzanna Donath-Kasiura sowie den Sejmikvorsitzenden Rafał Bartek. Er kommt auch zu Gesprächen mit dem Oppelner Stadtpräsidenten Arkadiusz Wiśniewski und Bürgermeistern aus der Region sowie mit Vertretern der Wirtschaft zusammen.

ru

Show More