Die Miro Deutsche Fußballschule in Walzen soll die bisher größte in der Woiwodschaft werden.

Sie wird die erste deutschsprachige Fußballschule im Landkreis Krappitz sein. In Walzen werden ab September vier Trainingsgruppen eröffnet. Insgesamt wurden mehr als 60 Kinder bis jetzt angemeldet.

 

Am vergangenen Wochenende fand das erste Arbeitstreffen mit den Eltern der künftiger Miro-Spieler statt. Vorläufig wurden mehr als 60 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren angemeldet. Sowohl Jungs als auch Mädchen. Bis zum 5. August können noch neue fußballbegeisterte Kinder angemeldet werden. Die Fußballer werden in vier Altersgruppen in der Kunst des Fußballspielens in deutscher Sprache trainiert. Für die jungen Spieler  werden Sportoutfits (Fußballbekleidung)  vorbereitet und jeder von ihnen wird eine Mitgliedskarte erhalten. Sie werden ihre  Leidenschaft unter der Aufsicht von zwei Trainern entwickeln: Piotr Stokłosa und Krzysztof Bucior. Das ist der Anfang, doch es gibt schon Pläne die Miro Fußballschule Walzen weiter zu entwickeln.

 

„In unserer Gemeinde gibt es keine Schule oder Fußballakademie für Kinder und die Eltern müssen unsere Talente zum Fußballtraining nach anderen Orten fahren. Mit der Eröffnung der Miro Fußballschule in Walzen wollen wir das ändern. Soviel ich weiß, wird es die größte deutschsprachige Fußballschule sein, die bis jetzt entstanden ist. Sie ist beim  Gemeindevorstand der SKGD in Walzen angebunden. Nun suchen wir Sponsoren, Unternehmen und Privatpersonen, die die Aktivitäten der Kinder im Rahmen der Fußballschule unterstützen wollen“, sagt Marek Śmiech, Koordinator der Deutschen Miro Fußballschule Walzen.

 

Die deutschsprachige Fußballschule soll offiziell am 2. September den Trainingsbetrieb aufnehmen. Die jungen Spieler werden zum ersten Mal im Turnier am 16. September in Leschnitz ihr Können zeigen.

 

Dominika Bassek