Bis gestern gab es in der Oppelner Region acht „Miro Deutsche Fußballschulen“, in denen mehr als 300 Kinder trainieren und spielerisch die deutsche Sprache lernen. Seit gestern kam eine neue dazu, und zwar in Lohnau (Łany) in der Gemeinde Czissek (Cisek).

Es ist die erste „Miro Deutsche Fußballschule“ im Kreis Kandrzin-Cosel und zu Beginn zählt sie 20 junge Spieler. Trainiert werden sie von Patrick Zemelka, der einen Teil seines Lebens in Deutschland verbracht hatte, und die dortige Koordinatorin heißt Karina Walach.

Bei der Eröffnung im DFK-Saal in Lohnau wurden nicht nur die Spieler vorgestellt und mit Trikots ausgestattet, es wurde auch gedankt. Vor allem Norbert Miklis, dem dortigen Dorfschulzen und Vorsitzenden des Sportvereins sowie den Eltern und allen, die sich für die Gründnung der Fußballschule engagiert haben.

Nun im Winter werden die jungen Fußballer in den Sporthallen in Gregorsdorf und Czissek trainieren und ab dem Frühling geht es weiter auf dem Lohnauer Sportplatz.

Zur Erinnerung: Die „Miro Deutschen Fußballschulen“ ist eine Initiative der Oppelner SKGD, bei der der Spaß am Fußball mit dem Erlernen der deutschen Sprache kombiniert wird. So steht bei jedem Training auch etwas Pauken auf dem Programm.

An der Eröffnung der Lohnauer „Miro Deutschen Fußballschule“ nahmen u.a. Rafał bartek, Voristzender der Oppelner SKGD, und Zuzanna Donath-Kasiura, die Schriftführerin des SKGD-Bezirksvorstandes Oppeln, teil.

Eine weitere Fußballschule soll demnächst in Guttentag eröffnet werden.

ru