Jahrbuch der Deutschen in Polen 2017

Seit 2012 gibt der Verband der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG) die Publikation „Deutsche in Polen“ heraus. Das „Jahrbuch der Deutschen in Polen 2017“ enthält historisches Wissen, aber auch Berichte über wichtige Ereignisse für die Deutschen in Polen.

 

Im Jahrbuch 2017 wird an die vergangenen zwölf Monate erinnert, wo ein doppeltes Jubiläum  gefeiert wurde: zum einen wurde vor 25 Jahren der „Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit“ unterschrieben, zum anderen feierte der VdG seinen 25 Geburtstag. Berichte zu diesen Themen sind in der Publikation natürlich enthalten, aber auch vieles mehr, sagt Monika Wittek vom VdG: „Was wir dieses Jahr anbieten ist bestimmt ein bunter Inhalt. Außer dem Jahresrückblick 2016 haben wir Informationen über weniger bekannte Persönlichkeiten, beispielsweise ein Text trägt den Titel ´Pionier des Tourismus`. Den Namen verrate ich nicht, da es sich wirklich lohnt den Artikel zu lesen.“

 

 

Auch zu dem Thema 500 Jahre Reformation sind in dem Buch des VdG geschichtliche Informationen zu finden. Die Themenvielfalt in dem Jahrbuch entstand in Zusammenarbeit des Verbandes deutscher Gesellschaften mit dem Senfkornverlag in Görlitz. Das „Jahrbuch der Deutschen in Polen 2017“ ist in 500 Exemplaren erschienen.

 

Die Publikation ist im Sitz des VdG in Oppeln an der Krupnicza Straße 15 kostenlos erhältlich. Es gibt auch die Möglichkeit, einige Exemplare des Jahrbuchs für Ihren DFK zu bestellen, der VdG verschickt das Jahrbuch auch per Post.

 

Manuela Leibig