Ein Quartal vor der Adventszeit schlägt die deutsche Logistik- und Transportbranche Alarm. Und das aus gutem Grund: Nach Angaben des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes (DSLV) fehlen in der Bundesrepublik zunehmend spürbar Lieferwagen- und Lkw-Fahrer.

 

Rosnący brak kierowców samochodów dostawczych i ciężarówek jest nad Renem coraz bardziej odczuwalny
Der zunehmende Mangel an Lieferwagen- und LKW-Fahrern in Deutschland macht sich immer stärker bemerkbar
Foto: C-C-Baxter/Wikipedia

Dies könnte unter Umständen zu ernsthaften Problemen mit der Lebensmittelversorgung in der Advents- und Weihnachtszeit führen! So fehlen derzeit in ganz Deutschland rund 45.000 Lieferwagen- und Lkw-Fahrer – Tendenz steigend. Dieses Defizit könnte leider künftig häufigere Unterbrechungen bei der Versorgung der Bevölkerung zur Folge haben, alarmiert Dirk Engelhardt, Geschäftsführer des Bundesverbandes Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL). Zugleich warnt der BGL besonders stark vor Problemen mit Warenlieferungen um das diesjährige Weihnachten herum. Der Grund: Heiligabend fällt dieses Jahr auf einen Montag, was die übliche Einkaufs- und Bestellzeit auf nur wenige Tage verkürzt. Hinzu kommen könnten noch Erschwerungen durch winterliche Wetterbedingungen, so dass dann möglicherweise viele Bestellungen und Einkäufe nicht abgewickelt werden. In Endeffekt könnten sich in der für uns schönen Weihnachtszeit viele Deutsche enttäuscht fühlen. Zum Glück bleiben noch drei Monate Zeit, um diese Gefahr abzuwenden.

 

Johann Engel