Die Sommerakademie fand dieses Jahr zum fünften Mal statt. Die Herbstakademie ist eine Premiere.
Foto: M. Baumgarten

Pünktlich zum Schuljahresbeginn lädt die Deutsche Bildungsgesellschaft nach der erfolgreichen Sommerakademie für Deutschlehrer nun auch zu einer Herbstakademie ein. Diese wird am 6. Oktober im Fortbildungs- und Schulungszentrum in Tempelhof (Niwki) veranstaltet.

 

“Die Herbstakademie richtet sich ähnlich wie die Sommerkakademie an Deutschlehrer und an Mitarbeiter in Kindergärten im Minderheitengebiet, wir bieten wieder ein zweitägiges Fortbildungsangebot, viele Informationen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm an”, sagt Martyna Halek von der Deutschen Bildungsgesellschaft. Als Workshop-Leiterin und Workshop-Leiter wurden diesmal Bernadett Veress und Dr. Rainer E. Wicke eingeladen. „Bernadett Veress war viele Jahre für das Goethe-Institut Budapest tätig. Sie gilt als Expertin insbesondere für den Primarbereich, wird weltweit für Fortbildungsseminare eingesetzt und hat bei verschiedenen Lehrbuchprojekten mitgearbeitet. In ihren Workshops geht es u. a. um diverse Wege zum kreativen und aktiven Deutschlernen und die Besonderheiten beim frühen Fremdsprachenlernen”, erklärt Martyna Halek. Dr. Rainer E. Wicke, der über 20 Jahre für die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen tätig war, wird einen Workshop zum Thema „Landeskunde und interkulturelles Lernen“ leiten. Die Herbstakademie wird zwei Tage lang dauern. Mitveranstalter ist das Goethe-Institut in Krakau. Anmelden kann man sich bis zum 2. Oktober. Mehr Infos gibt es auf www.dbg.vdg.pl

A. Durecka