Erfahren Sie, was in Ihrem DFK los ist. Diesmal: Fastenandachten, Schlagertanz in Przyschetz, Einladung zum Frauentag u.v.m.

 

 

Einladung zum Frauentag

Die Winterferien sind zu Ende und die DFK Roschowitzdorf und Niesnaschin verabschiedeten dię Ferien sportlich. Im DFK-Sitz in Roschowitzdorf wurde ein Zumba-Workout veranstaltet. Zusammen mit der Trainerin Joanna Dutkiewicz schwitze jung und auch ein bisschen älter. Demnächst ist wieder was bei der dortigen Minderheit los: Am 9. März veranstaltet der DFK einen Frauentag gemeinsam mit der Dorfvorsteherin Elfryda Ignacy. Beginn ist um 15:00 Uhr im DFK-Sitz in Roschowitzdorf. Im Programm: Auftritt der Gruppe Forte, Klatsch und Tratsch, Kaffee und Kuchen. Anmelden kann man sich bei Elfryda Ignacy. Die Teilnahme kostet 10 Złoty. Der DFK veranstaltet dieses Jahr auch wieder den deutschen Samstagskurs. Infos zur Anmeldung bei der Vorsitzenden Joanna Szarek-Tomala.

 

 

Jahresversammlung in Alt Schodnia

Am 23. Februar veranstaltete der DFK in Alt Schodnia seine Jahresversammlung. Dem DFK-Treffen wohnten auch der Stadrat Marek Elis, die Dorfvorsteherin Julita Wider und der SKGD-Vorsitzende in der Gemeinde Malapane, Klaus Leschik, bei. Das Jahr 2016 fasste der DFK-Chef Jerzy Sobota zusammen. Auch Pläne für das laufende Jahr wurden geschmiedet. Diesmal sollen neben traditionellen Zusammentreffen auch ein Sportturnier und Ausflüge veranstaltet werden. Anschließend warteten auf die Teilnehmer der Jahresversammlung Kaffee und Kuchen.

 

Foto: DFK Alt Schodnia/Facebook

 

 

Schlagertanz in Przyschetz

Zu den Melodien der bekanntesten deutschen Schlager feierten neulich die Teilnehmer des traditionellen Schlagertanzes, der in Przyschetz von dem Proskauer SKGD-Gemeindevorstand veranstaltet wurde. Zu Beginn begrüßte Norbert Rasch alle Gäste mit einem Gläschen Sekt. Er führte durch den Abend als Moderator des Events. Für leckeres Essen sorgte an dem Abend Stefania Wystrach und für gute Musik Tomek Peszka. Bei der Veranstaltung des Schlagertanzes half Dorfvorsteher Krystian Lellek zusammen mit seinem Freiwilligenteam. Das Geld, dass der Gemeindevorstand mit dem Schlagertanz verdient hat, kommt übrigens den Schülern aus der Gemeinde zu Gute, die Deutsch lernen. Sie können neue Lehrbücher und Lehrhilfen dafür erwerben.

 

Foto: Rudolf Zmarzły

 

 

Weiberfastnach bei Landfrauen

Der Schlesische Landfrauenverband veranstaltete kürzlich eine Weiberfastnacht in Broschütz an der 120 Frauen teilnahmen. Alle Frauen erschienen in lustigen und kreativen Verkleidungen. Piratenbraut, Schneeweiß, englische Königin, Alibabki, Prinzessin Fiona – das sind nur einige Beispiele für die ideenreiche Verkleidung. Die Frauen haben an Wettbewerben teilgenommen, Gedichte vorgetragen und gemeinsam gesungen. Als Hauptpreis winkte eine Karnevalstorte aus der Bäckerei in Oberglogau. Getanzt und gefeiert hat man bis in die späten Abendstunden. Und das ganze gibt es sogar auf Video, denn der Fernsehsender TTV machte eine TV-Reportage über die Weiberfastnacht. Die reportage wird im Frühling zu sehen sein.

 

 

Neue Chefin in Malapane

Am 25. Februar trafen sich die DFK-Mitglieder von Malapane zu ihrer Jahresversammlung. Die Ortsgruppe besteht zurzeit aus 110 Mitgliedern. Der DFK-Sitz ist jeden Tag geöffnet, hier finden die Proben des Ensembles „Heidi”, aber auch Skatspiele und Seniorentreffen statt. Der DFK unternimmt regelmässig Ausflüge, Studienreisen, veranstaltet Workshops und Treffen. Am 25. Februar wurde eine neue Vorsitzende der Ortsgruppe gewählt: Die bisherige Vizevorsitzende Krystyna Koźlik (auf dem Foto stehend) ist ab sofort neue DFK-Chefin. Neue Vorstandsmitglieder sind Stefania Kępkowska, Rozalia Nowak und Elżbieta Czok.

 


Foto: SKGD Malapane/Facebook

 

 

Fastenandachten

Die deutsche Minderheit in Stollarzowitz lud am Montag und Dienstag zu einer eucharistischen Anbetung des Allerheiligsten in die dortige Pfarrkirche in Stollarzowitz ein. Die deutschsprachige Gebetsstunde fand von 10:00 bis 11:00 Uhr statt. Die erste halbe Stunde verbrachten die Versammelten mit einem gemeinsamen Gebet auf Deutsch, die zweite halbe Stunde wurde im Stillen alleine gebetet. Die Anbetung findet jedes Jahr kurz vor der Fastenzeit statt.

 

 

Skatturniers in Chorulla

Das zweite Turnier der Gogoliner Gemeindeliga im Skatspiel fand am Samstag, den 18. Februar, im Dorfklub in Chorulla statt. Den ersten Platz unter den zehn Teams belegte Leschnitz mit 4192 Punkten, dicht gefolgt von Deschowitz mit 3891 Punkten, den dritten Platz nimmt die Gruppe aus Przywor (3417 Punkte) ein. Der beste Spieler des Turniers war Norbert Gorzel aus Leschnitz, er erspielte 1626 Punkte. Die Ergebnisse haben einen informativen Charakter, nach jedem Turnier ändert sich die Punktezahl. Die besten Spieler werden sich ungefähr nach dem zehnten Turnier herauskristallisieren. Das nächste Turnier findet am 11. März um 10:00 Uhr  in Goradze statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Veranstalter der Skatspiele ist der SKGD-Gemeindevorstand in Gogolin.

 

Foto: Norbert Schulwitz

 

 

adur/ leib