Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Monday, December 6, 2021

Die Woche im DFK

Die DFKs sind wieder aktiv! Und bei uns geht es weiter mit der Reihe: “Die Woche im DFK”. Erfahren Sie, was in den DFKs Ihrer Region los ist. Diesmal:  Studienreise nach Pless, 30 Jahre DFK Seichwitz-Uschütz, Veröffentlichung im DFK Zelasno und vieles mehr.

 

30 Jahre DFK Seichwitz-Uschütz

Am Wochenende feierte der DFK Seichwitz-Uschütz sein 30-jähriges Gründungsjubiläum. Die Feierlichkeiten begannen mit einer deutschsprachigen heiligen Messe in der Uschützer Kirche. Anschließend lud die Ortsgruppe in den Begegnungssaal. Dort ergriffen zuerst die geladenen Gäste das Wort, unter anderem der Chef der Deutschen in Polen, Bernard Gaida. Die um den DFK verdienten Mitglieder erhielten Auszeichnungen. Auf alle wartete auch ein reiches Kulturprogramm mit einem Auftritt eines Blasorchester aus Landsberg, Gesangseinlagen von Karolina Trela und Julia Ledwoch.

 

 

Foto: DFK Seichwitz-Uschütz

 

Veröffentlichung des DFKs Zelasno

„Vor der Front – nach der Front“ – Erlebnisse und Tagebuchaufzeichnungen heißt eine Veröffentlichung, die vom DFK Zelasno vorbereitet wurde. Die Ortsgruppe hat sich entschieden, mit einem kleinen Beitrag den 75. Jahrestag des Kriegsendes zu feiern. „Es ist immer noch wichtig, der Opfer der Kriege und der Nachkriegszeit zu gedenken, an sie zu erinnern, darüber zu sprechen und die jüngere Generation über die Situation im Jahr 1945 zu informieren“, meint Monika Wittek, die DFK-Chefin. Deshalb hat der DFK im Rahmen dieses Gedenkens eine zweisprachige Publikation „Vor der Front – nach der Front“ herausgegeben. Es sind Tagebuchaufzeichnungen und Erlebnisse einer aus Zelasno stammenden Zeitzeugin, die in ergreifenden Worten die Situation im Dorf in den Jahren 1945-46 beschreibt.

 

Foto: DFK Zelasno

 

 

Studienreise nach Pless

Der DFK Deschowitz ist bekanntlich sehr reiselustig. Diesmal hat es die DFK-Mitglieder mit ihrer Vorsitzenden Brygida Labisz nach Pless verschlagen, wo sie unter anderem das Schlossmuseum besichtigt haben. Die Studienreise wurde in Rahmen des Programms „Begegnungsstättenarbeit“ organisiert. Zuvor haben die Deutschen aus Deschowitz auch eine Fahrradtour organisiert. Ziel war das Schloss in Groß Stein.

 

Foto: DFK Deschowitz

 

 

Heilige Messe in Lissau

Am 9. August lud der DFK Lissau zu einer Messe für die verstorbenen Mitglieder der Ortsgruppe ein. Um 11Uhr begann die Messe in der Kirche in Lissau und war vor allem dem kürzlich verstorbenen DFK-Mitglied Franz Giemza gewidmet. Die Heilige Messe wurde vom Pastor Kazimierz Bartosik geleitet. An der Zeremonie nahmen Mitglieder des DFKs Lissau, die Familie von Franz Giemza und Gemeindemitglieder teil.

 

 

Kochworkshop in Kollanowitz

Am 13. August lud der DFK Kollanowitz zu einem weiteren Kochworkshop im Rahmen des Projekts „So kochten unsere Omas“ ein. Das Thema diesmal waren „Gerichte für den Schwiegersohn“, es ging also deftig zu. Auf der Speisekarte waren zu finden: hausgemachte Nudelsuppe, Rouladen mit Rotkohl und schlesischen Klößen, Semmelklöße und andere Leckereien. Alle Gerichte wurden fotografiert, da sie im kommenden Jahr in einem Kalender veröffentlicht werden sollen. Der nächste Kochworkshop wird in einer Woche stattfinden. Das Projekt wird aus den Mitteln des Oppelner Marschallamtes mitfinanziert.

 

Foto: DFK Kollanowitz

 

 

adur

 

Show More