Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Monday, December 6, 2021

Ein erfahrener und engagierter Mann

 

 

Nach dem Tod des langjährigen Bürgermeisters von Malapane, Jan Labus, werden im Frühjahr Neuwahlen in dieser oberschlesischen Gemeinde angesetzt. Die deutsche Minderheit stellt ihren eigenen Kandidaten auf und gibt sich siegessicher.

 

Krzysztof Koźlik wird Kandidat der deutschen Minderheit für den Bürgermeister in Malapane.
Foto: privat

 

Die deutsche Minderheit in der Gemeinde Malapane organisierte vor einigen Tagen einen Wahlkonvent, um einen eigenen Kandidaten für den Bürgermeisterposten zu finden. “Es wurden zwar drei Kandidaten vorgestellt, zwei verzichteten aber letztendlich zu Gunsten von Krzysztof Koźlik, der damit unser Bürgermeisterkandidat wurde”, sagt Martin Konietzko, Vorsitzender des Gemeindevorstandes der Sozial-Kulturellen Gesellschaft in Malapane.

Krzysztof Koźlik selbst hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. “Ich freue mich, dass man auf mich setzt. Bevor ich mich aber entschieden habe, habe ich alles auch in der Familie besprochen, denn der Posten des Bürgermeisters nimmt wirklich viel Zeit in Anspruch. Nun will ich alles daran setzen zu gewinnen, um für meine Gemeinde, mit der ich von Geburt an verbunden bin, alles mir mögliche zu tun”, sagt Koźlik, der für die deutsche Minderheit im Kreistag von Oppeln sitzt und in der Malapaner Stadtverwaltung arbeitet.

 

Vor der deutschen Minderheit stehen nun Wochen angestrengter Arbeit. Rafał Bartek, Vorsitzender der SKGD in der Woiwodschaft Schlesien, meint, die Parlamentswahlen vor wenigen Monaten haben den Deutschen in der Oppelner Region viele neue Erkenntnisse gebracht, die man nun in Malapane auch anwenden kann. „Nichtsdestotrotz wartet auf uns und vor allem unsere Mitglieder in Malapane eine Menge Aufgaben, sowohl organisatorisch als auch beim Wahlkampf selbst, der gewiss sehr kurz ausfallen wird. Deshalb müssen wir uns nun gemeinsam Gedanken machen, wie wir unseren Kandidaten so gut wie möglich präsentieren“, sagt Bartek.

 

Der Gemeindevorsitzende der deutschen Minderheit in Malapane, Martin Konietzko, hat bereits erste konkrete Schritte unternommen: „Wir werden unsere Jahresversammlungen in den einzelnen Ortsgruppen vorverlegen, damit Herr Koźlik sich präsentieren kann. Und auch eine Liste aller schon geplanten Feste und Feierlichkeiten in den kommenden Wochen wurde erstellt, damit wir dort bereits Werbung machen können“.

 

Trotz des Engagements in den Strukturen der deutschen Minderheit in Malapane wird der Wahlkampf nicht leicht, zumal die Gemeinde selbst als schwierig betrachtet werden kann, da neben der einheimischen Bevölkerung viele Zugewanderte in der Stadt selbst und in den Ortsteilen leben. Für die Minderheit gilt es also, nicht nur eigene Wähler zu motivieren, sondern vor allem auf die polnische Mehrheit zuzugehen.

Die Bürgermeisterwahl in Malapane wird voraussichtlich am 9. Februar 2020 stattfinden.

 

Rudolf Urban

Show More