Mit einem Konzert der Oppelner Philharmoniker beginnen heute offiziell die 15. Deutschen Kulturtage in der Woiwodschaft Oppeln. Auf die Liebhaber der deutschen Kultur warten in den nächsten Wochen zahlreiche Kulturereignisse.

 

Eine Szene aus dem ungewöhnlichen Spektakel des Figurentheater Wilde und Vogel
Foto: SKGD

 

Schon am Wochenede nach dem Eröffnungskonzert geht es los: In Krappitz, in der Sporthalle, findet das jährliche Oktoberfest der deutschen Minderheit statt, verbunden mit einem Festival der deutschen Kultur.

 

„Ein weiterer Höhepunkt ist bestimmt am 17. Oktober die Musikshow des deutschen Musikerduos Flo und Chris. Die beiden Künstler spielen jede Menge verschiedener Instrumente und diese Talente werden sie auch während ihrer Show zum Besten geben”, verspricht Patrycja Karpińska-Uryga von der SKGD. Die Eintrittskarten für die Musikshow, die im Stundentischen Kulturzentrum stattfindet, kann man sich im SKGD-Büro abholen.

 

Auf ihre Kosten kommen die Musikliebhaber auch am 21. Oktober während des Konzerts unter dem Motto „So lange in meinem Herzen Musik brennt…”, das im Diözesan Museum in Oppeln ab 17:00 Uhr stattfinden wird. Der Eintritt ist frei.

 

„Mein persönlicher Höhepunkt während der Deutschen Kulturtage ist bestimmt die Theateraufführung „Faza REM Phase”  vom Figurentheater Wilde und Vogel aus Leipzig und Stuttgard. Es ist ein eindrucksvolles Spektakel mit deutschen und polnischen Schauspielern und ich kann es nur jedem empfehlen”, schwärmt die Koordinatorin der Kulturtage. Die Theateraufführung findet am 10. Oktober im Theater Eko Studio in Oppeln statt. Die Eintrittskarten kann man im Oppelner SKGD-Büro abholen.

 

Wer bisher nicht die Chance gehabt hat den Film „Gruss aus Oppeln” zu sehen, der wird die Chance dazu am 15. Oktober haben. Da wird der Film über die Geschichte Oppelns nämlich im Oppelner Kino Helios gezeigt. Tickets gibt es bei der SKGD.

 

Auch das Angebot für Kinder und Jugendliche ist wie immer sehr breit. „In erster Linie will ich die Bibliothekstunden unter dem Motto „Was spuckt in Schlesien? Schlesische Grusel- und Geistergeschichten” erwähnen, weil so ein Projekt zum ersten Mal stattfindet und ich denke, es wird für die Jugendlichen und Kinder sehr interessant sein. Wir haben aber auch noch Literaturworkshops, eine Bastelwerkstatt und Lesungen”, zählt Patrycja Karpińska-Uryga auf.

 

Das komplette Programm der 15. Deutschen Kulturtage gibt es unter www.skgd.pl

 

Anna Durecka