Eine Millionen Euro eingefroren (+Audio)

Die deutschen Minderheiten weltweit werden u.a. vom Auswärtigen Amt finanziell unterstützt, das über einzelne Mittlerorganisationen vor allem die Jugend-, Medien- und Spracharbeit der Volksgruppen fördert. Nun wurde bekannt, dass 25 Prozent der Fördersumme im Jahr 2019 als Haushaltsvorsorge zurückgehalten werden. Das bedeutet eine Millionen Euro weniger für die deutschen Minderheiten.       Polska wersja poniżej   Über die neue Situation für die deutschen Minderheiten informierte unsere Redaktion der VdG-Vorsitzende und zugleich Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten Bernard Gaida. Zwar unterstrich er, dass bei den Gesprächen dazu im Auswärtigen Amt von einer Haushaltsvorsorge die Rede gewesen war, was bedeutet, dass die Mittel zwar da sind, vorerst aber nicht ausgegeben werden können. Der Gedanke liegt aber nahe, dass es sich im Grunde um eine Kürzung der Fördermittel für die Deutschen im Ausland handeln könnte.     Aus dem Wenig noch weniger “Insgesamt fördert das Auswärtige Amt die deutschen Volksgruppen im Ausland mit rund vier Millionen Euro, was in Anbetracht der Pläne und der für die Kultur- und Spracharbeit nötigen Ausgaben sowieso wenig ist. Nun sollen 25 Prozent, also rund eine Millionen wegfallen. Dagegen musste ich einfach protestieren, und zwar nicht nur im Namen der Deutschen in Polen, sondern als Vertreter aller … Czytaj dalej Eine Millionen Euro eingefroren (+Audio)