Erzbischof em. Alfons Nossol gratuliert Antonius Hommelsheim. Foto: Museum der Diözese Oppeln.

Annäherung durch Wohltätigkeit – dies war über Jahre das Leitmotto des deutschen Aktivisten Antonius Hommelsheim, der sich im Rahmen des Oppelner Caritas engagierte, nun wurde er für seine Hilfe von der Oppelner Diözese ausgezeichnet.

 

Es gibt wohl keinen besseren Weg für eine deutsch-polnische Versöhnung als die  Wohltätigkeitsarbeit. Das weiß die Oppelner Caritas und das weiß auch Antonius Hommelsheim. Der ehemalige Beauftragte des deutschen Auswärtigen Amtes erhielt für seine Tätigkeit kürzlich die Auszeichnung Hyacinthus Opoliensis. Der Preis wird von der Oppelner Diözese jährlich vergeben, doch nicht an Geistliche, sondern an Laien, die sich für die Kultur und das geistliche Leben des Oppelner Schlesiens engagiert haben. Neben Hommelsheim erhielt den Preis dieses Jahr Prof. Remigiusz Pośpiech.

 

Bei der Verleihung der Preise, die im Museum der Oppelner Diözese stattfand, hielt die Festrede zu Ehren des Wohltäters Hommelsheim Prälat Wolfgang Globisch, der zur Zeit von Hommelsheims Wirkens sein enger Mitarbeiter war. Er erinnerte daran, dass Hommelsheim einer der Vorreiter der Oppelner Caritas gewesen ist. Als Beauftragter des deutschen Auswärtigen Amtes ist es ihm zu verdanken, dass die Strukturen der Caritas in der Woiwodschaft Oppeln nach 1990 so gut aufgebaut wurden. Herr Hommelsheim veranstaltete unter anderem Deutschkurse, an denen bis zu 18.000 Menschen teilgenommen haben, dazu organisierte er Fortbildungen für Krankenschwestern und unterstütze deutschsprachige Bibliotheken in der Region. Später leistete Hommelsheim Hilfe für verschiedene Gesundheitseinrichtungen, unter anderem für das Krankenhaus in Malapane.

 

Ein besonderes Lobeswort für den Aktivisten gab es auch von Erzbischof em. Alfons Nossol. Nach seinen Worten sei die Tätigkeit von Hommelsheim ein wichtiger Beitrag zur deutsch-polnischen Versöhnung und die Oppelner Cartias, die dank ihm aufgebaut wurde, war und ist ein Beispiel für ganz Polen.

 

Łukasz Biły