Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Sunday, July 3, 2022

Geschichte durch Emotionen erzählt

Das Archiv der erzählten Geschichte ist ein Projekt das schon seit 2009 beim Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit veranstaltet wird. Innerhalb dieser 13 Jahre wurden mehr als 500 Interviews mit Zeitzeugen gesammelt, die auf www.e-historie.pl zu finden sind. Auch in diesem Jahr wird im Rahmen des Projekts viel passieren.

Im Rahmen des Projekts werden Treffen mit Zeitzeugen veranstaltet, bei denen verschiedene Themen behandelt werden, die der lokalen Bevölkerung nahe liegen. Dadurch wird die Vergangenheit durch Zeitzeugen vermittelt, somit lernt man sie aus der Perspektive persönlicher Schicksale kennen.

„Der größte Wert an den Geschichten sind die Emotionen“, so Projektkoordinatorin Martyna Halek. „Diese Gedanken findet man nie in herkömmlichen Lehrbüchern. Es sind verschiedene Schicksale, die das damalige reale Leben der einfachen Menschen zeigen. Durch die geführten Interviews entdeckten die Zuhörer während dieser Gespräche die Geschichte ihrer kleinen Heimat, die Geschichte der Region oder ihrer Familie.“

Viele der Interviews werden als Publikationen herauszugeben und sind für jeden kostenfrei im HDPZ erhältlich. Es sind darüber hinaus weitere Folgen der Podcasts „Silesia Storys“ geplant. Auch dieses Jahr sollen wieder treffen mit Zeitzeugen polenweit, d. h. in Schlesien und im Norden Polens, stattfinden.

Auch neue Folgen von “Silesia Storys” sind in diesem Jahr geplant.
Foto: ap

„Das Projekt Archiv der erzählten Geschichte ist nicht nur ein geschichtliches Projekt, sondern es ist auch zukunftsorientiert, d. h., es wurde eine interaktive, kostenlose App herausgebracht, die jeder nutzen kann und dabei auch lernt, welche Sitten und Bräuche es in Oberschlesien vor 20 oder 30 Jahren gab. Darüber hinaus leiten wir ein gesellschaftliches Archiv, für das jeder Interviews aufzeichnen kann,“ erklärt Halek.

An dem Projekt kann jeder teilnehmen, der Interesse an der lokalen Geschichte zeigt, sowohl Jugendliche, die Interviews aufzeichnen möchten, als auch Menschen, die ihre Geschichte erzählen möchten. Bei Interesse kann man sich an martyna.halek@haus.pl wenden.

Andera Polański

Show More