Foto: SKGD

Foto: SKGD

Mit einer Strickaktion will der Verband deutscher Gesellschaften die Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Organisation einleiten. Bereits am 26. April wird im VdG-Sitz in Oppeln heftig gestrickt!

 

„Stricken wird längst nicht mehr als altmodisch oder etwas nur für Großmütter angesehen. Es ist ein Trend, an den wir anknüpfen wollen, um das VdG-Jubiläum bunter zu gestalten“, sagt Monika Wittek, Kulturspezialistin im VdG. Am 26. April findet deshalb im VdG ein Treffen für alle Strick-Fans statt. Mitmachen kann jeder, der ein wenig Ahnung vom Stricken oder Häckeln hat. „Mitbrigen sollte man natürlich Strick- oder Häcknadeln und Wolle. Wer vielleicht gestrickte Sachen zu Hause hat, die er nicht mehr braucht, der darf diese auch gerne mitbringen. Die werden wir dann auftrennen um zusätzlich Wolle zu gewinnen. Man darf auch ruhig schon zu Hause etwas vorbereiten  oder fertig an uns schicken“, erklärt Monika Wittek. Auch Wollspenden werden gerne vom VdG in Anspruch genommen. Dabei sollte man bedenken: Gebraucht werden vor allem die Farben rot, gold oder gelb, weiß und schwarz. Die Teilnehmer der Strickstunde werden nämlich Kissen, Schals und andere Werke in den polnischen und deutschen Nationalfarben stricken. Die Ergebnisse des gemeinsamen Strickens werden dann am 4. September am „Tag der Offenen Tür“ beim VdG ausgestellt. Übrigens gibt es im VdG-Büro bereits fertige Beispiele: Kissen im gestrickten deutsch-polnischen Bezug (Foto).

 

Adur