Größtes Oktoberfest der Woiwodschaft Oppeln
Die Deutsche Minderheit und die Gemeinde Krappitz haben am 15.10.2016 zum  größten Oktoberfest in der Woiwodschaft Oppeln geladen. 
Der Bürgermeister von Krappitz Andrzej Kasiura zapfte das erste Fass an und läutete damit den Beginn des Oktoberfestes an. Hunderte sind der Einladung gefolgt und dass nicht zum ersten Mal. Inga Fesser aus Dombrowka, gekleidet im Dirndl ist jedes Jahr dabei:

“Wir waren schon letztes Jahr dabei und es wird langsam eine Tradition. Uns gefällt die Musik, das gemeinsame Singen, die Trachten. Im Fernsehen zeigen sie, dass in München nur Bier getrunken wird und bei uns Tanzen die Menschen”.

oktoberfest

Auch Kinder und Jugendliche sind zahlreich erschienen. Unter ihnen Paulina Rasch aus Proskau:

“Ich war noch nie auf einem Oktoberfest. Die Atmosphäre gefällt mir, und es sind auch viele Menschen da”

In Tracht und Lederhose gekleidet kommen ganze Familien, wie die Familie Langer aus Stöblau:

Wir mögen es mit anderen zu feiern. Wir sind auch Mitglieder im DFK und warum sollen wir nicht dabei sein. Wir sind das dritte Mal dabei.  Im vergangenen Jahr waren unsere Trachten geliehen. Für dieses Jahr haben wir uns mit meinem Mann Trachten in Deutschland gekauft. Unserer Sohn hat eine Lederhose von seinem Cousin.

Das Oktoberfest fand im Rahmen der 13. Deutschen Kulturtage statt. Joanna Hassa, Pressesprecherin der SKGD:

“Es sind von Jahr zu Jahr mehr Menschen bei dem Oktoberfest dabei, so sehen wir, dass das Interesse wirklich groß ist, an solchen Veranstaltungen teil zu nehmen. Die Leute wollen vor allem gute Musik hören und Spaß dabei haben. Und das bieten wir hier”

Autor: Dominka Bassek
Redaktion: Karina Niemiec