Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, January 25, 2022

Herausforderungen und Chancen

Der Deutsche Botschafter in Polen Arndt von Loringhoven
Foto: Grzegorz Jakubowski/KPRP

 

Am 15. September wurde Arndt Freytag von Loringhoven als Deutscher Botschafter bei polnischen Präsidenten akkreditiert. In seiner ersten Grußbotschaft ging er auf die Vergangenheit und Zukunftsperspektiven der deutsch-polnischen Beziehungen ein.

 

 

Der neue Deutsche Botschafter hat während einer feierlichen Zeremonie im Schloss Belweder Staatspräsident Andrzej Duda seine Beglaubigungsschreiben überreicht und wurde so offiziell an Botschafter anerkannt. In seiner Videobotschaft sagte Freiherr von Loringhoven, es sei für ihn eine große Ehre und Freude Deutscher Botschafter in Polen sein zu dürfen. „In unserem Nachbarland, einem unserer wichtigsten Partnerländer, einem mit dem uns so viel verbindet: eine tausendjährige Geschichte, eine blühende aber leider auch eine tragische Vergangenheit, in der so viele ihrer Vorfahren zu Opfern der grausamen Verbrechen unserer Vorfahren wurden. Uns verbinden aber auch der einzigartige Weg zur Versöhnung und die prosperierende vielschichtige Zusammenarbeit der Gegenwart“, sagte Botschafter von Loringhoven.

 

Arndt von Loringhoven (re.) übergibt Staatspräsident Duda sein Beglaubigungsschreiben.
Foto: Grzegorz Jakubowski/KPRP

 

Ebenso sei es wichtig die Herausforderungen für die Zukunft gemeinsam anzugehen, zu denen Gesundheit, Klimawandel, Digitalisierung, Mobilität, Energieversorgung, Forschung und Innovation gehören. “Diese Themen stehen auch ganz oben auf der Tagesordnung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft und sie sind mir auch persönlich als Naturwissenschaftler im deutsch-polnischen Verhältnis besonders wichtig“, sagte Arndt von Loringhoven.

 

Rudolf Urban

Show More