Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, January 25, 2022

Herbst mit deutscher Kultur

Mit Patrycja Karpińska-Uryga, der Koordinatorin der Deutschen Kulturtage von der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien, sprach Anna Durecka.

 

Patrycja Karpińska-Uryga
Foto: Anna Durecka

Die Deutschen Kulturtage finden dieses Jahr zum 17. Mal statt. Aber dieses Jahr ist wegen der Pandemie vieles anders. Wir hat sich das Coronavirus auf die Veranstaltung der Deutschen Kulturtage ausgewirkt?

Natürlich mussten wir uns in der SKGD an die Situation anpassen. Zum Beispiel wird aus verständlichen Gründen eine unserer beliebtesten Veranstaltungen, nämlich das Oktoberfest in Krappitz, nicht stattfinden. Wir werden uns während unserer Veranstaltungen an alle geltenden Sicherheitsmaßnahmen halten und werden das auch von unseren Gästen erwarten. Zum Beispiel werden alle Mund-Nasen-Schutz tragen müssen, wir werden auch Desinfektionsmittel zu Verfügung stellen. Es wird gebeten, eine sichere Distanz voneinander einzuhalten. Ein Novum ist auch, dass bei allen Veranstaltungen, die stationär organisiert werden, um eine vorherige Anmeldung gebeten wird. Auch wenn der Eintritt oder die Teilnahme kostenlos ist, muss man sich immer vorher im Büro bei uns anmelden, damit wir wissen, wer kommt und vor allem wie viele Personen. Die Anzahl der Gäste ist nämlich bei allen Veranstaltungen begrenzt.

 

Wenn jemand doch Bedenken hat und pandemiebedingt lieber nicht persönlich die Veranstaltungen besucht? Kann man dann auch online mitmachen?

Natürlich. Viele unserer Veranstaltungen werden auch online zu sehen und zu hören sein. Es wird sich nicht jedes Mal um eine Live-Übertragung im Internet halten, aber wir werden manche Sachen auch später ins Internet stellen. Darüber werden wir natürlich auf unserer Internetseite informieren. Ich kann jetzt schon versprechen, dass zwei unserer Konzerte online übertragen werden. Eine Live-Übertragung wird es zum Beispiel am 18. Oktober um 15 Uhr geben. Da zeigen wir das „Dankbarkeits“-Konzert mit Monika Piechaczek (Sopran), Oskar Koziołek – Goetz (Bassbariton), Michał Rożek (Violine), Mateusz Rożek (Klavier). Ein weiteres Konzert, dass auch online übertragen wird, findet am 11. Oktober statt. Peter Lempa (Gesang) und Thomas Cornelius (Orgel) tragen dann Lieder unter dem Motto „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ vor. Bei diesem Konzert kann man auch vor Ort da sein. Es findet im Diözesanmuseum in Oppeln statt. Die Anzahl der Plätze ist aber natürlich aus verständlichen Gründen stark begrenzt. Live übertragen wird auch das Finale des deutschsprachigen Gesangswettbewerbs Superstar, und zwar am 24. Oktober.

 

Wird es auch Veranstaltungen geben, die ausschließlich online stattfinden werden?

Ja, die wird es geben. Für Kinder und Jugendliche wird ein Autorentreffen zum Thema „Fantastiolisch-verrücktische Märchen“ mit Thommi Baake online stattfinden. Thommi Baake ist ein deutscher Schauspieler, Comedian und Buchautor. Kinderbücher und Kinderlieder schreibt er seit 2010. Wer an dem Treffen gerne teilnehmen will, der sollte sich unter der Telefonnummer 77 4021076 oder der E-Mail-Adresse patrycja.karpinska-uryga@skgd.pl anmelden. Wir haben online auch eine Ausstellung geplant, die wir am 8. Oktober präsentieren. Sie heißt „Im Fluss der Zeit. Jüdisches Leben an der Oder“ und wird im Foyer des Oppelner Marschallamtes gezeigt.

 

Sehr beliebt sind derzeit alle Veranstaltungen, die unter freiem Himmel stattfinden. Hat die SKGD auch solche in ihrem Angebot?

Ja, wir werden zu Spaziergängen durch Oppeln einladen. Der erste Spaziergang findet am 4. Oktober statt. Aneta Lissy-Kluczny nimmt die Teilnehmer auf eine Reise durch den Modernismus in Oppeln und zeigte Gebäude, die in diesem Stil gebaut wurden. Treffpunkt ist das Deutsche Konsulat in Oppeln. Der Spaziergang beginnt um 10 Uhr. Der zweite Spaziergang wird am 10. Oktober organisiert. Thema des Spazierganges ist die „Insel Bolko gestern und heute“. Treffpunkt ist um 10 Uhr die Irena Sendler Brücke, Eingang von der Insel Peschke. Durch den dritten Spaziergang begleitet die Teilnehmer Dr. Gerhard Schiller, der sie auf jüdische Spurensuche in Oppeln mitnimmt. Anmeldung unter: 774021076, patrycja.karpinska-uryga@skgd.pl

Unter freiem Himmel wird auch das Autokino am 30. Oktober stattfinden. Die Filmschau wird vom Bund der Jugend der deutschen Minderheit in Krappitz organisiert. Als SKGD laden wir natürlich auch zu der Ausstellung „Deutsche Minderheit im Oppelner Schlesien – 30 Jahre“, die auf dem Oppelner Rathausplatz präsentiert wird, ein.

 

Jedes Jahr gab es während der Deutschen Kulturtage auch eine Vortragsreihe. Wird diese auch organisiert?

Ja, diesmal aber finden sie in den Räumlichkeiten nahe der Oppelner Kathedrale statt. Am 6. Oktober berichtet Pfarrer Piotr Górecki über den 75. Jahrestag der Nachkriegstragödie von 1945. Beginn ist um 17 Uhr. Am 13. Oktober erzählt Krzysztof Ogiolda über berühmte Deutsche aus Schlesien und ihren Einfluss auf das Leben, die Kultur und das Erbe der Region. Am 5. Oktober um 17 Uhr erzählt Professor Marcin Worbs über “Schlesien als Kulturregion Europas. Ein Studien- und Lesebuch zu geschichtlichen, literatur-, sprach- und kulturwissenschaftlichen Querschnittsthemen”.

 

Die SKGD arbeitet bei der Veranstaltung der Deutschen Kulturtage auch mit vielen Institutionen und Organisationen in der Woiwodschaftzusammen. Ist es auch diesmal so?

Natürlich. Wir haben sehr viele Partner, mit vielen arbeiten wir schon seit Jahren. Sie organisieren zahlreiche Begleitveranstaltungen, zu denen wir auch im Rahmen der Deutschen Kulturtage einladen. Dazu gehört zum Beispiel die Stadtrallye für Jugendliche, die vom Bund der Jugend der Deutschen Minderheit am 5. Oktober organisiert wird. Oder auch die Ausstellung „Typisch schlesisch?! Regionalbewusstsein und schlesische Identitäten“, die ab dem 1. Oktober in der Galerie WuBePe der Öffentlichen Woiwodschaftsbibliothek präsentiert wird. Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit veranstaltet im Rahmen des Archivs der Erzählten Geschichte am 9. Oktober ein Treffen mit Zeitzeugen zum Thema „Po kolei – o kolei. Mit dem Zug durch die Heimat“. Das Treffen wird in Colonnowska stattfinden. Zum ersten Mal arbeiten wir, glaube ich, in diesem Jahr auch mit dem Forschungszentrum der deutschen Minderheit zusammen. Das Forschungszentrum organisiert eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Deutsche Minderheit in der Zwischenkriegszeit“. Diese wird vom 16. bis zum 19. November online stattfinden.

Es gibt also jede Menge sehr verschiedener Veranstaltungen und wir hoffen natürlich, dass in dieser Fülle jeder etwas Interessantes für sich finden wird.

 

Eröffnung der Deutschen Kulturtage

Die offizielle und feierliche Eröffnung der diesjährigen Deutschen Kulturtage wird am 9. Oktober um 19 Uhr in der Oppelner Philharmonie stattfinden. Auf dem Programm: Werke von Richard Wagner, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. Solistin ist Anna Maria Staśkiewicz, Violine. Die Leitung hat der aus Stuttgart stammende Dirigent Johannes Klumpp. Eintrittskarten sind an der Kasse der Oppelner Philharmonie erhältlich.

Show More