Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, December 7, 2021

Hoch soll sie leben!

Sie baute das Haus mit ihren eigenen Händen, sie hat sieben Urenkel und … ist gerade 100 Jahre alt geworden. Anna Białek aus Broschütz hat kürzlich ihren hundertsten Geburtstag gefeiert.

 

Optimismus und ihr Glaube haben Anna Białek ihr ganzes Leben lang begleitet. Auf dem Foto mit Tochter Krystyna.
Foto: Privatarchiv

 

Obwohl die große Geburtstagsfeier wegen des Coronavirus abgesagt werden musste, erinnerten sich an diesem besonderen Tag viele an Anna Białek. Es gab Blumen und zahlreiche herzliche Grüße. Immerhin ist sie die älteste Einwohnerin von Broschütz und vielleicht sogar der gesamten Gemeinde Walzen.

 

Hart im Nehmen

Anna Białek, geb. Kaufmann, wurde am 27. März 1920 in Broschütz geboren. Sie hatte kein leichtes Leben. Ihre Mutter starb, als Anna 15 Jahre alt war. Auch später war das Schicksal nicht gnädig mit ihr. Am Ende des Krieges musste sie mit ihrem vierjährigen Sohn nach Österreich fliehen.
„Ich habe es deutlich im Gedächtnis, wie sie sich mit Schmerzen an diese Momente erinnerte. Damals waren ja schwierige Zeiten. Sie ging von Haus zu Haus und bat um Essen für meinen Bruder. Ein Gastgeber hat sie rausgeworfen. Als er die Tür schloss, fing meine Mutter vor dem Haus an zu weinen. Als der Gastgeber dies durch das Fenster sah, lud er sie ein, damit sie mit ihnen zu Abend essen konnte und gab ihr Brot für ihren Sohn,“ erinnert sich Krystyna Komander, Anna Białeks Tochter.

Dann gab es andere Schicksalsschläge – ob in Österreich bleiben oder nach Hause gehen? Schließlich kehrten sie in ihr Heimatdorf Broschütz zurück und fanden alles geplündert. So beschlossen sie, ein Haus zu bauen.

 

Vom Gebet geprägt

„Mama allein, sie hat mit ihren eigenen Händen Blöcke gemacht und der Maurer hat alles gebaut, weil Papa normal als Maler arbeiten musste. Sie haben das Haus sehr schnell gebaut, in einem Jahr sogar,“ sagt Krystyna Komander. Das Leben des Geburtstagkindes war schwer, doch Anna Białek hat mit Hoffnung in die Zukunft geschaut. „Ihr ganzes Leben war vom Gebet geprägt. Als meine Mutter noch fit war, setzte sie sich gleich nach dem Frühstück zum Beten, oft auch auf Deutsch,“ sagt Tochter Krystyna.
Obwohl Anna Białek schon seit einigen Jahren im Bett liegt, freut sie sich, mit ihren Lieben zu sprechen – auch wenn das Gedächtnis manchmal versagt. Als Tochter Krystyna ihr erzählte, dass sie ihren 100. Geburtstag feiert, schrie sie vor Freude: “Sag bloß nicht!”. Neben der Familie und den Verwandten sang der Bürgermeister von Walzen Marek Śmiech aus sicherer Entfernung statt „Sto lat“ – „200 Jahre“. Auch ihre Freundinnen aus Deutschland riefen mit Glückwünschen an.

„Sie sind selbst über 90 Jahre alt, aber sie haben immer noch mit Wünschen für meine Mutter angerufen und ihr zu diesem Alter gratuliert,“ sagt Krystyna Komander, die sich seit über 30 Jahren um ihre Mutter kümmert. Anna Białek gebar drei Kinder, hat sechs Enkelkinder und sieben Urenkel. Jeder freut sich auf das ansehnliche Jubiläum.

Dominika Bassek

Show More