Die Miro Deutsche Fußballschule Leschnitz organisierte am letzten Septembersamstag ein Turnier, zu dem 16 Mannschaften mit 160 Spielern anreisten. Auf dem Sportkomplex in Leschnitz wurden die Spiele auf drei Fußballfeldern gleichzeitig ausgetragen, so dass jede Alterskategorie ihr eigenes Spielfeld hatte.

 

 

Die Miro Deutsche Fußballschule Walzen organisierte einen Bus und brachte gleich drei Mannschaften mit zum Turnier. „Ein paar Eltern kamen noch dazu mit ihren Autos, und so sind ca. 70 Personen aus Walzen angereist, wir feuern unsere Spieler kräftig an“ sagt Koordinator Marek Śmiech, dessen Tochter und Sohn auch beim Turnier mitgespielt haben.

 

 

 

 

„Ich habe meinen Sohn Michał in ein Fußballstadion mitgenommen, und da hat alles angefangen. Das war vor einem Jahr, seitdem spielt er Fußball und geht gern zum Training“, sagt Piotr Wycisk aus Leschnitz, der beim Turnier seinen Sohn kräftig angefeuert hat. Da sich Papa Piotr mit Fußball gut auskennt, hilft er seinem Sohn gerne bei den deutschsprachigen Arbeitsblättern, die die Kinder nach den Trainingseinheiten als Hausaufgabe bekommen.

 

 

Die jungen Kicker konnten ihre Spiele auf gleich drei Fußballfeldern austragen
Foto: M. Leibig

Aus Himmelwitz kam der Erstklässler Dawid. Er trainiert kaum ein Jahr in der Miro Deutschen Fußballschule mit Trainer Krzysztof Fuhl. „Am meisten mag ich die Turniere, da fahren wir immer irgendwo hin und es macht mir Spaß“, sagt Dawid. Im Kindergarten hatte Dawid nur Englischunterricht, nun lernt er auch deutsch beim Training, auch ihn unterstützt beim Fußballwortschatzlernen sein Vater.

 

 

Manuela Leibig