Das Theaterprojekt für Jugendliche „Jugendbox“ geht in die vierte Runde. Noch können sich die DFKs für die neuste Edition anmelden. Schon bald werden Jugendliche der deutschen Minderheit wieder auf der Bühne stehen und ihre eigenen Theaterstücke in deutscher Sprache ausarbeiten.

 

Das Finale der vierten Jugendbox-Edition findet im Jan-Kochanowski-Theater statt.
Foto: Fotoenigma

 

Das Projekt Jugendbox wurden zum ersten Mal 2015 vom Verband deutscher Gesellschaften angeboten. Seitdem steigt das Interesse an dem Projekts sowohl seitens der DFKs, wie auch der Jugendlichen selber. Mitmachen können Jugendliche zwischen 12 bis 17 Jahren, welche während regelmäßiger Workshoptreffen eine Aufführung in deutscher Sprache vorbereiten. Die Uraufführungen der einzelnen Theaterstücke finden vor dem Finale in den eigenen DFK- Begegnungsstätten statt. An dem Projekt nahmen im Jahr 2017 insgesamt 123 Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren teil. Beteiligt waren zehn DFKs: DFK Slawitz, DFK Walzen, DFK Beuthen, DFK Oberglogau Weingasse, DFK Gogolin, DFK Tost, DFK Deschowitz, DFK Gleiwitz Ostropa, DFK Oberglogau Hinterdorf, DFK Schmitsch. Jeder DFK der gerne bei sich eine Jugendbox-Gruppe gründen will, sollte sich beim Koordinator des Projekts, Sebastian Gerstenberger unter sgerstenberger@poczta.onet.pl. melden. Das Finale des Projekts findet dann im Jan-Kochanowski-Theater in Oppeln statt.

adur