Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, December 1, 2021

“Künstler der deutschen Minderheit” – STIMMEN SIE JETZT AB!

Mögen Sie Solisten, Gesanggruppen und Orchester der deutschen Minderheit? Hören Sie gerne ihre Musik? Wenn ja, können Sie nun in unserem Wettbewerb für Ihre Favoriten, die in der ersten Runde nominiert wurden, abstimmen. Am Ende warten auch auf Sie attraktive Preise.

 

In unserer Zeitung startet eine weitere Auflage des Wettbewerbs, bei dem Ihre Aufgabe es ist die besten Künstler der deutschen Minderheit zu ermitteln. Sie können abstimmen und damit die Solisten und Musikgruppen auswählen, die sie am liebsten hören, sehen und sich bei ihrer Musik amüsieren.

 

In der letzten Auflage gewann Karolina Trela unter den Solisten.
Foto: Marie Baumgarten

 

Ab jetzt!

Schon ab jetzt kann man für die einzelnen Künstler abstimmen, indem man an die Adresse des Wochenblatt.pl den ausgefüllten Coupon von S.13 abschickt. Am Ende des Wettbewerb bekommt der beste Solist, oder die beste Gruppe, die die meisten Stimmen erhält, einen Pokal und aus allen eingesendeten Coupons wählen wir einen aus und die Person, die ihn abgeschickt hat, erhält einen speziellen Preis, gesponsert von der Firma Smuda-Consulting. Der Wettbewerb läuft bis zum 31. Dezember!

 

 

Punktevergabe

Die Regeln sind einfach. Jede Woche füllt man den Coupon aus der aktuellen Ausgabe des Wochenblatt.pl aus und darauf kann man Solisten und Gruppen der deutschen Minderheit in einer Drei-Stufen-Skala bewerten: 15 Punkte für den besten, 10 Punkte für den Zweiten und 5 Punkte für den Dritten (es dürfen aber auf dem jeweiligen Coupon nicht alle Punkte einem Künstler oder einer Gruppe zugeschrieben werden). Die Anzahl der wöchentlich an die Redaktion zugeschickten Coupons (Kopien oder Scans sind nicht gestattet) ist frei, alle Coupons und die darauf enthaltenen Punkte werden gezählt und kommen auf das Konto des jeweiligen Künstlers.

Natürlich gewinnt der Künstler, der am Ende die meisten Punkte erhält.

 

Unter den Duos gewann in der letzten Auflage das Proskauer Echo.
Fot.: prywatne

 

Für die Spieler

Den Umschlag mit den Coupons, den Sie wöchentlich an die Redaktion schicken, markieren Sie bitte mit „Wettbewerb – Künstler der deutschen Minderheit“.

Alle Teilnehmer geben mit dem Einsenden der Coupons ihr Einverständnis für die Sammlung persönlicher Angaben (Name und Anschrift) durch den Organisator des Wettbewerbs.

Um am Ende den Preis entgegen zu nehmen, müssen Sie auf den Coupons die Adressangaben ausfülleb. Zur Preisverleihung vergessen Sie dann Ihren Personalausweis nicht.

 

Alle Leser des E-Papers des Wochenblattes können ebenfalls am Wettbewerb teilnehmen. Statt des Coupons senden Sie dann eine E-Mail mit den Punkten an: r.urban@wochenblatt.pl. Beachten Sie aber, dass jedes E-Paper-Abo eine Punktvergabe wöchentlich erlaubt.

 

Und unter den Gesanggruppen und Chrören gewann Heimatklang aus Klodnitz.
Foto: Klaudia Kandzia

 

 

Die Nominierten:

Königshütter Chor, Chorzów

DFK Chor Tarnau, Tarnów Opolski

Kornitzer Stimme, Kórnica

DFK Jugendblassorchester, Gmina Chrząstowice

Andrea Rischka-Hampel, Chrzelice

Kupskie Echo, Kup

Orkiestra Campaneros, Warmątowice

Kabarett Ohne Chance, Głogówek

Dan Berg, Daniec

Ewa Suchińska, Brożec

Maria Honka-Biły, Opole-Malina

Gruden Melodie, Opole-Grudzice

Aneta i Norbert, Prószków

Anna Franik, Strzelce Opolskie

Damian Kleszcz, Brożec

Close 2 Jazz, Prószków

Anna Koschny, Dobrzeń Wielki

Julia Chrobok, Krapkowice

Piotr Lempa, Dobrodzień

Freidensdorfer Blüten, Biedrzychowice

Die Salzforster, Solarnia

Ligockie Wrzosy, Ligota Prószkowska

Sternchen, Reńska Wieś

Julia Ledwoch, Szczedrzyk

Zuzanna Herud, Opole

Karolina Trela, Rozwadza

Damian Kleszcz, Brożec

Kroschnitzer Echo, Krośnica

Heidi, Ozimek

Walczanki, Walce

Długomiłowiczanki, Długomiłowice

Poesie, Reńska Wieś

Heimatglocken, Kotórz Mały

Solaris, Solarnia

Freundschaft, Zdzieszowice

Oppelner Mödels, Opole

Seniores, Łącznik

Heimatmelodie, Walce

Zum Singen Geboren, Chocianowice

Die Neuendorfer, Nowa Wieś Prudnicka

Polisch Brass Trio, Poznań

Frohsinn, Leśnica

Chór Heimatklang, Kłodnica

Chór Glogovia, Głogówek

Wiktor Spisla, Chróścice

Marlenki, Leśnica

Rybniker Glöckchen, Rybnik

Osi Brass Orchestra, Kąty Opolskie

Regenbogen, Kościeliska

Forte, Piekary Śląskie

 

Wettbewerbskoordinator ist Krzysztof Świerc

Show More