Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Sunday, November 28, 2021

Lehndorff-Medaille vergeben

Das Schloss Steinort ist ein besonderer Ort in Masuren: Es steht für die lange Geschichte der ostpreußischen Adelsfamilie von Lehndorff, war Zeuge des Widerstandes gegen Hitler, diente aber zugleich prominenten Nazis als Herberge und war lange Jahre Sitz einer landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft. Als jetziges Kulturzentrum der Region war es am 18. August Ort des Kultursommers des Deutschen Generalkonsulates Danzig.

 

Dabei stand das Buch „Doppelleben“ von Antje Vollmer im Mittelpunkt, aus dem die Sopranistin Willa Weber und der Schauspieler Michael Mendl Auszüge präsentierten. In dem Buch der ehemaligen Bundestagsvizepräsidentin wird das Leben der Familie von Lehndorff gezeigt, deren Oberhaupt Heinrich der Widerstandsbewegung gegen Hitler angehörte und deswegen in Berlin hingerichtet wurde.

Der Kultursommer wurde ebenfalls genutzt, um erstmals die Lehndorff-Medaille für besondere Verdienste um die Bewahrung der Geschichte von Schloß Steinort in Erinnerung an Heinrich von Lehndorff, sein Schicksal und das seiner Familie sowie für Verdienste um die Förderung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit zu verleihen. Erste Träger der Auszeichnung waren Antje Vollmer sowie der ehemalige polnische Botschafter in Deutschland, Janusz Reiter.

Am Kultursommer nahmen auch der deutsche Botschaft in Warschau, Arndt Freytag von Loringhoven, sowie Vertreter der Familie von Lehndorff teil.

ru

 

Mehr zum Schloss in Steinort gibt es hier:

 

Dornröschen wachküssen – aber wie?

Show More