Teilnehmer an der Malapane beim Vortrag von Dr. Górecki  Foto: Towarzystwo Przyjaciół Ziemi Toszeckiej

Teilnehmer an der Malapane beim Vortrag von Dr. Górecki
Foto: Towarzystwo Przyjaciół Ziemi Toszeckiej

Bereits zum neunten Mal veranstaltete der DFK Tost eine Fahrradtour durch das Toster Land, wobei diesmal die Reiseziele auch außerhalb, an der der Malapane (Mała Panew) lagen. Mit Pfarrer Dr. Piotr Górecki (St. Andreasgemeinde in Hindenburg) als sachkundigen Reiseleiter wurde die Fahrt zu einem großen Erlebnis.

 

Das Hauptmotto der Fahrradtour war diesmal die industrielle Entwicklung am Fluss Malapane und die Rolle der Grafenfamilien Colonna und Renard, v.a. in Bereich Hüttenwesen. Den Beginn machte der Besuch des Jagdschlosses bei Zawadzki (Zawadzkie), das Graf Andreas Renard 1856 bauen ließ und zu dem 4.850 Hektar Wald gehörten. Das Gebiet durchtrennte der Fluss Malapane, der für seinen Fischreichtum bekannt war. 1910 kaufte das Jagdschloss Franz Hubert von Tiele- Winckler.

 

Ein weiterer Höhepunkt der Tour war der Besuch der Mühle Thiel in Sandowitz (Żędowice). Die Mühle wurde bereits im 18. Jahrhundert urkundlich erwähnt. 1864 kaufte die Mühle Ferdinand Thiel, und im Besitz dieser Familie verblieb die Mühle bis heute. Seit 2000 wird mit Hilfe der Mühle elektrische Energie gewonnen – eine der seltenen alternativen Energiequellen in dieser Region. Neben Reittouristik bietet der Familienbetrieb Thiel seit Kurzem auch Kajakfahrten auf der Malapane.

 

„Vorgreifend auf das Luther-Jahr 2017 besuchten die 130 Teilnehmer auch die evangelische Kirche in Zawadzki“, bestätigt die DFK-Vorsitzende Dorota Matheja.

 

Johannes Rasim