Logo des Festivals
Quelle: SKGD

Die neue Initiative der Deutschen Minderheit präsentierten bei einer Pressekonferenz (v.l.) Joanna Hassa, Zuzanna Donath-Kasiura und Patrycja Karpinska-Uryga.
Foto: Rudolf Urban

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JugendFestivalMłodych ist eine neue Initiative der Organisationen der Deutschen Minderheit. Am 23. September wird in Oppeln der jungen Generation aus der Minderheit und Mehrheit eine Reihe Aktivitäten geboten.  

 

Schauplatz wird das Tagungszentrum DomEXPO sein. Das Ziel des Festivals ist dabei klar: „Wir wollen die Jugend der Region erreichen, damit sie sich mehr für die Region interessieren. Oppeln hat mit einer großen Konkurrenz seitens Breslaus und Kattowitz, aber auch durch das Ausland zu kämpfen. Viele sehen dort eine Zukunft für sich und wir wollen dem entgegenwirken. Die Jugendlichen sollen dazu bewogen werden, hier zu bleiben und mit uns die Region gestalten“, sagt Joanna Hassa, Pressesprecherin der Oppelner SKGD.

 

Nicht nur deutsche Sprache

Beim JugendFestivalMłodych spielt die deutsche Sprache und Kultur eine wichtige Rolle, doch man will nicht nur die Minderheit erreichen, weshalb u.a. auch polnische Partner wie die Technische Hochschule in Oppeln gewonnen werden konnte, die eine Roboter- und Dronenpräsentation anbietet. Daneben können die Teilnehmer eine Kletterwand besteigen, einen Crashkurs im Einradfahren absolvieren oder das Beat-Boxen lernen.

Die deutsche Sprache kommt aber nicht zu kurz durch einen Workshop zur Sprachanimation der Deutschen Bildungsgesellschaft oder Konzerte verschiedener Gruppen. „Auf der Bühne präsentiert sich z.B. Companieros, eine Gruppe der Deutschen Minderheit, aber auch Lobotomia und 4x Sample Beatboxcrew, die aus Deutschland anreisen werden“, sagt Joanna Hassa.

 

Superstar

Eine Begleitveranstaltung zum JugendFestivalMłodych wird der Singwettbewerb SUPERSTAR sein, bei dem die SKGD seit Jahren die größten Musiktalente aus ihren Reihen sucht. „Dabei soll auch klar sein, dass wir keine konkrete Musikrichtung vorgeben. Wir sind für alles offen und der beste Beweis dafür ist …, der vor einigen Jahren bei unserem Wettbewerb gewonnen hatte, mittlerweile aber die Opernbühnen in Polen und Deutschland erobert“, sagt Zuzanna Donath-Kasiura, stellvertretende Geschäftsführerin der SKGD. Das besondere beim diesjährigen SUPERSTAR-Wettbewerb ist, dass die Gewinner schon heute einen festen Platz beim Kulturfestival der Deutschen Minderheit in Breslau in einem Jahr erhalten.

 

Informationen

Neben Kultur, Wissenschaft und Sport bieten die Organisatoren aber auch eine Fülle an Informationen, denn neben den Organisationen der Deutschen Minderheit werden auch Partner des Projektes ihre Informationsstände aufbauen, u.a. das Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Breslau, der Deutsche Akademisch Austauschdienst oder das Goethe-Institut.

„Es findet sich also für jeden etwas, sowohl für junge Mitglieder der deutschen Minderheit als auch für Jugendliche aus der polnischen Mehrheit. Und wir laden schon heute dazu ein“, sagt Joanna Hassa. Das JugendFestivalMłodych wird von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, dem deutschen Konsulat in Oppeln und dem polnischen Ministerium des Inneren und der Verwaltung finanziert. Mehr zum Festival finden Sie u.a. auf der Seite HIER und in den kommenden Wochen im Wochenblatt.pl.

 

Rudolf Urban