Schon am Samstag, den 15. Juni findet im Rosenberger Kulturhaus das zweite Kreiskonzert der deutschen Minderheit statt. Star des Abends ist Nicci Schubert aus Görlitz, die schon im letzten Jahr das oberschlesische Publikum während des Kreiskonzertes in Chrosczütz begeisterte.

 

Nicci begeisterte das Publikum während des Kreiskonzertes in Chrosczütz letztes Jahr.
Foto: A. Durecka

 

„Nicci war damals ganz begeistert vom dem Publikum in Chrosczütz und auch überrascht, dass hier alle so gut Deutsch sprechen und auch dass sie so nett empfangen wurde, dass sie schon damals gesagt hat, sie würde gerne wieder bei uns singen. Wir haben also beschlossen sie einzuladen und es hat auch alles gepasst und sie kommt tatsächlich nach Rosenberg“, sagt Zuzanna Herud vom Kulturreferat der SKGD, der gemeinsam mit den SKGD-Kreisvorständen alle Kreiskonzerte organisiert.

 

Außer dem Schlagersternchen Nicci werden sich auf der Bühne auch lokale Sänger und Ensembles präsentieren. Als erstes tritt das Blasorchester aus Radlau auf. Anschließend erobern nacheinander drei oberschlesische Sängerinnen die Bühne: Rafaela Maruska, Vanessa und Maria Honka. Ab 19.30 Uhr treten die Damen aus dem Gesangsensemble Kupskie Echo auf. Star des Abends, Nicci Schubert, wird die Bühne ab 19.30 Uhr rocken mit den Lieblingsschlagern der Oberschlesier. Das ganze beginnt um 17.00 Uhr. „Ich hoffe es kommen wieder ganz viele Fans der deutschen Musik. Wir haben selten hierzulande die Chance Sänger aus Deutschland live zu erleben, das sollte also nochmal zusätzlich eine Motivation sein für alle sich ins Auto zu setzen und am 15. Juni nach Rosenberg zu kommen“, ermuntert Zuzanna Herud. Der Eintritt für das Kreiskonzert ist natürlich frei. Es ist übrigens das letzte Kreiskonzert vor der Sommerpause. Dann wird erst im September wieder auf Deutsch gesungen.

 

Anna Durecka