Kirche
Wort zum Sonntag – 10. Juni 2018

Wort zum Sonntag – 10. Juni 2018

„Wer den Willen Gottes erfüllt, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter.“
Gebt Euch nicht auf! (+Videos)

Gebt Euch nicht auf! (+Videos)

Mehr als zweitausend Gläubige aus Oberschlesien, anderen Regionen des Landes und dem Ausland kamen am vergangenen Sonntag zum St. Annaberg, um dort gemeinsam mit dem Bamberger Erzbischof Ludwig Schick die Minderheitenwallfahrt zu feiern.
Tradition seit 29 Jahren

Tradition seit 29 Jahren

Die Gottesmutter-Kapelle in den Sümpfen zwischen Gogolin und Krappitz ist für ihre Quelle mit heilendem Wasser bekannt. Schon seit 29 Jahren finden dort jeden Maisonntag deutschsprachige Andachten statt, die immer sehr gut besucht sind. Umgeben von Wiesen ist es ein Ort der Ruhe und des Gebetes. Die Kapelle ist sagenumwoben.
Gottesdienst mit dem Bamberger Erzbischof

Gottesdienst mit dem Bamberger Erzbischof

  Am ersten Junisonntag findet traditionell die Wallfahrt der Minderheiten auf den St. Annaberg statt. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto “Die Gnade der Gemeinschaft im Heiligen Geist – sei mit Euch”.
„Wir führen weiter, was einmal war.“ (mit Video)

„Wir führen weiter, was einmal war.“ (mit Video)

Eine Zeitkapsel, die in Landsberg gefunden wurde, beweist: Die Region war ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Dokumente in deutscher und polnischer Sprache zeugen von einem friedlichen Miteinander beider Völker.
Suche Frieden

Suche Frieden

  Mit einem Aufruf den Frieden in die Welt und in den Alltag zu tragen und einem Appell gegen Egoismus in der Gesellschaft ist am Sonntag der 101. Deutsche Katholikentag zu Ende gegangen. Mit mehr als 90.000 Teilnehmern war es der größte Katholikentag seit fast 30 Jahren. In vielerlei Hinsicht war es ein Katholikentag der...
Auf nach Münster (Mit Audio und Bild)

Auf nach Münster (Mit Audio und Bild)

Heute beginnt im nordrhein-westfälischen Münster der 101. Deutsche Katholikentag unter dem Motto “Suche Frieden”. Erwartet werden mehrere Zehntausend Teilknehmer aus ganz Deutschland, aber nicht nur. Auch eine Gruppe aus Schlesien nimmt an diesem Fest des Glaubens teil, organisiert vom Verband deutscher Gesellschaften.
Der Märtyrer von Bertelsdorf

Der Märtyrer von Bertelsdorf

Gedenken trotz Trennlinien: Ende Februar wurde im niederschlesischen Alt Bertelsdorf (Uniegoszcz) eine deutsch-polnische Gedenktafel zu Ehren von Erich Kalis, dem letzten deutschen Pfarrer der dortigen katholischen Kirchengemeinde errichtet.
Zeit der Wiederbelebung

Zeit der Wiederbelebung

Der Minderheitenseelsorger Pfarrer Peter Tarlinski organisierte Bildungsbegegnungen für die Mitglieder der Deutschen Freundschaftskreise. Die Treffen fanden für fünf Kreise in Oberglogau (Głogówek), Oppeln (Opole), Kreuzburg (Kluczbork), Schewkowitz (Dziewkowice) und Birawa (Bierawa) statt.
Ein Buch über den Dreiklang

Ein Buch über den Dreiklang

Hartmut Koschyk, der bis zu den letzten Bundestagswahlen Bundesbeauftragter für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten gewesen ist, hat vor kurzem ein Buch herausgegeben, das den Titel “Heimat – Identität – Glaube. Vertriebene – Aussiedler – Minderheiten im Spannungsfeld von Zeitgeschichte und Politik” trägt. Darüber sprach mit ihm Rudolf Urban.

Das Projekt wird unterstützt vom:

ifa mswia