Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Thursday, January 20, 2022

Piłsudski und Magdeburg

Im Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln wurde die Ausstellung „Marschall Piłsudski und Magdeburg“ feierlich eröffnet.

 

Die Schüler der Grundschule Nr. 33 in Oppeln haben die Ausstellungseröffnung mit einem deutsch-polnischem Kulturprogramm abgerundet.
Foto: Manuela Leibig

Erinnert wurde nicht nur an den in Zułowo bei Wilno geborenen Józef Piłsudski, sondern auch an die in diesem Jahr verstorbene Frau Johanna Lemke-Prediger, die den Schülern der Grundschule Nr 33. in Oppeln, die den Namen Piłsudskis trägt, bei der Entdeckung der Geschichte Ansporn, Partnerin und Betreuerin gewesen ist. Die Direktorin der Schule, Maryla Strzała, ist stolz auf ihre Schüler: „Die wissenschaftliche Tätigkeit unserer Schüler hat dazu beigetragen, dass die Ausstellung entstanden ist, das freut mich. Ich muss hier an Frau Johanna Lemke-Prediger denken, die unsere Schüler bei dem Projekt betreut hat. Sie inspirierte unsere Schüler zu der wissenschaftlichen Tätigkeit“. Die Schüler der Grundschule Nr. 33 in Oppeln haben seit 2008 die Spuren Piłsudskis, gemeinsam mit Johanna Lemke-Prediger, in Magdeburg erforscht. Nun haben sie die Ausstellungseröffnung mit einem deutsch-polnischem Kulturprogramm abgerundet.

Lucjan Dzumla, Direktor des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit sagt: „Frau Lemke-Prediger kam zu uns und erzählte über ihr Projekt mit den Jugendlichen. Dadurch ist auch die Ausstellung zu Stande gekommen. Sie meinte, es wäre schön, die Ausstellung nach Oppeln zu holen und das haben wir auch gerne gemacht“.

Bernd Rauchensteiner vom Sanierungsverein „Ravelin 2“ arbeitete intensiv an der Ausstellung, er wertete die Materialien dazu aus „Der Platz bei einer Ausstellung ist immer sehr begrenzt, ich könnte zu jeder dieser Tafeln ein Buch schreiben“ sagte er. Frau Lemke war eine langährige Freundin von Bernd Reichensteiner: „Wir haben noch kurz vor ihrem Tod telefoniert um die Einzelheiten der Ausstellungseröffnung in Polen abzusprechen, ihr plötzlicher Tod hat mich sehr überrascht“erinert er sich.

Die Ausstellung über die Gefangenschaft Piłsudskis in Magdeburg ist ab dem 5. November in der Grundschule Nr. 33 in Oppeln zu sehen.

Manuela Leibig

Show More