Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, August 17, 2022

Auf deutscher Spurensuche (+Audio & Video)

Dass Schlesien lange Zeit zu Deutschland gehörte, wissen schon die meisten, aber wieviel aus dieser Zeit in der Stadt Oppeln noch geblieben ist, ist nicht jedem bewusst. Um das zu ändern, organisierte der Bund der Jugend der Deutschen Minderheit (BJDM) im Rahmen der Deutschen Kulturtage eine Stadtrallye.

Kinder und Jugendliche aus der ganzen Woiwodschaft machten sich auf Deutsche Spurensuche in Oppeln.

 

 

Kinder und Jugendliche aus der ganzen Woiwodschaft machten sich auf deutsche Spurensuche in Oppeln. In kleinen Gruppen spazierten die Schüler durch die Stadt und besichtigten Orte, welche noch den deutschen Geist der Stadt widerspiegeln. Die diesjährige Strecke führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem zu dem Platz, an dem die alte Synagoge stand, zum ehemaligen Friedrichsplatz oder zum Eishaus. Voller Motivation suchten sie auch nach kleinen Details wie alte Tafeln, Denkmäler oder Schilder. Adam Kałuża aus Groß Dӧbern nahm zum ersten Mal an so einer Stadtrallye teil. „Ich finde, die Stadtrallye ist ein tolles und interessantes Projekt, weil die Jugendlichen Oppeln besuchen und die Stadt auf eine ganz andere Weise besichtigen können. Man kann noch die deutschen Gebäude sehen und obwohl ich oft in Oppeln bin, kannte ich einige der Orte bislang noch nicht. Am meisten beeindruckt haben mich die Kathedrale und der heutige Ignacy-Daszyński-Platz.“

 

Den ersten Platz bei der Stadtrallye gewann die Schülergruppe aus der Schule Pro Liberis Silesiae in Raschau. Dahinter platzierten sich die Gruppen aus dem Technikum Nr. 3 in Oppeln und der Pro Liberis Silesiae-Schule in Oppeln-Malino. Das Projekt wurde vom Deutschen Konsulat in Oppeln finanziert und im Rahmen der Deutschen Kulturtage im Oppelner Schlesien organisiert.

 

 

 

 

Text: Andrea Polański

Fotos: Dominik Duda

 

 

Show More