Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, July 5, 2022

Doch kein gemeinsamer Kandidat

Roman Kolek (li.) und Rafał Bartek

Die erst letzte Woche präsentierte gemeinsame Kandidatur von Roman Kolek zum Senat aus dem Wahlkreis 53, der als Vertreter der Deutschen Minderheit mit Unterstützung der Bürgerkoalition das Mandat des Senators erringen sollte ist Vergangenheit. Die Unterstützung für den aktuellen Vizemarschall der Woiwodschaft wurde zurückgezogen und nun stehen sich die beiden Lager doch wieder als Konkurrenten gegenüber.

Auslöser für diese Wendnung ist die Kandidatur Rafał Barteks zum Senat aus dem Wahlkreis 52 (Oppeln Stadt und Umland). Wie Politiker der Bürgerkoalition sagten, sei diese Kandidatur nicht abgesprochen gewesen. Im Gegenzug für die Unterstützung Koleks, sollte die Minderheit dagegen der Kandidatin der Bürgerkoalition in Oppeln helfen. Rafał Bartek, der auch Bevollmächtigter des Wahlkomitees Deutsche Minderheit ist, weist aber jegliche Absprachen über die Unterstützung Koleks hinaus von sich. “Man sollte doch nicht auf Basis unausgesporchener Wünsche verhandeln. Wir sind ein unabhängiges Komitee mit einem eigenen Programm und eigenen Kandidaten und mit eigenen Vorstellung, wie die Regionalpolitik, bezogen auf die Parlamentswahlen, aussehen soll und kann”, sagt Rafał Bartek.

 

Bis Mittwochnachmittag sollte dann noch nachverhandelt werden und die Deutsche Minderheit betont, sie sei bereit gewesen die Kandidatur Barteks zurückzunehmen, wenn die Unterstützung der Bürgerkoalition für Roman Kolek davon abghängen sollte. “Leider erfuhren wir durch die Medien, dass die Bürgerkoalition schon eine andere Entscheidung getroffen hatte und daraus müssen wir jetzt für die Zukunft gewisse Schlüsse ziehen, denn so verhandelt man nicht”, meint Bartek. Ob dies nun bedeuten kann, dass die Deutsche Minderheit der Bürgerkoalition auch die Koalition im Sejmik der Woiwodschaft Oppeln aufkündigen will, wollte niemand bestätigen. Die Sache sei zu frisch und müsse in aller Ruhe analysiert werden, wurde Rafał Bartek in den regionalen Medien zitiert.

 

Die ganze Stellungnahme von Rafał Bartek können Sie hier nachhören:

 

Bei den anstehenden Senatswahlen werden sich die Koalitionspartner im Sejmik nun aber gegenüberstehen. Roman Kolek, der aus dem Wahlkreis 53 (östliche Landkreise der Woiwodschaft) kandidiert, wird gegen Beniamin Gdyla von der Bürgerkoalition und Bogdan Tomaszek von der PiS antreten. Im Wahlkreis 52 stehen Rafał Bartek Danuta Jazłowiecka von der Bürgerkoalition und Marek Kawa von PiS gegenüber.

 

Die Wahlen zum Sejm und Senat finden am 13. Oktober statt.

ru

Show More