Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, July 5, 2022

Jury besetzt mit Ehrengast

 

 

Der Walter-Kollo-Gesangswettbewerb richtet sich an Grundschüler aus dem Kreis Neidenburg, die Deutsch als Minderheitensprache lernen. Besonderer Gast in der Jury war in diesem Jahr Margarete Kollo, die Enkelin des Komponisten Walter Kollo.

In Neidenburg wurden 17 junge Teilnehmer auf ihr musikalisches Können, Bühnenpräsenz und in der deutschen Sprache geprüft. Foto: Uwe Hahnkamp

 

 

In Neidenburg wurden 17 junge Teilnehmer in drei Altersklassen auf ihr musikalisches Können, auf ihre Bühnenpräsenz und in der deutschen Sprache geprüft.
Am besten hat Zuzanna Pyszko aus Lahna abgeschnitten, sie hat das Lied „Drück die eins“ der bekannten deutschen Sängerin Annett Louisan interpretiert.

 

Darüber hat unter anderem Margarete Kollo entschieden, Sie hat in diesem Jahr als Ehrengast in der Jury gesessen. Ein besonderes Erlebnis für die Neidenburger Nachwuchstalente, denn die Agentin für Musiktheater ist eine Nachfahrin des Komponisten Walter Kollo, nach dem der Gesangswettbewerb benannt ist.

 

Walter Kollo, geboren am 28. Januar 1878 in Neidenburg, wurde in Berlin als Komponist für Operetten und Schlager bekannt, wie später auch sein Sohn Willi. In Deutschland ist sein Enkel René als Opern- und Schlagersänger berühmt.

 

Neben Sachpreisen und Urkunden für die Bestplatzierten gab es von Margarete Kollo für alle Teilnehmer die CD „Kollo singt Kollo“. Darauf singt René Kollo Lieder seines Vaters und Großvaters.

 

Der Walter-Kollo-Gesangswettbewerb wurde am 9. April bereits zum vierten Mal ausgetragen. Organisatoren waren die Gesellschaft der deutschen Minderheit in Neidenburg und die Grundschule „Johannes Paul II.“ in Grünfließ.

 

Uwe Hahnkamp

Show More