Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, January 26, 2022

Spaß auf Deutsch für Kleinkinder

Bis zum 14. August haben die DFKs aus den Woiwodschaften Oppeln und Schlesien noch die Möglichkeit, sich für die Eröffnung eines „Deutschen Kinderclubs“ ab September anzumelden. Das Projekt wird seit 2019 vom Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit angeboten.

 

 

An den Treffen des Kinderclubs können Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren mitmachen.
Foto: A. Durecka

 

 

Im Jahr 2019 fanden bereits in 12 Ortschaften der Woiwodschaften Schlesien und Oppeln im Rahmen der „Deutschen Kinderclubs“ sprachliche und kulturelle Aktivitäten für Kinder der deutschen Minderheit im Vorschulalter (3 bis 6 Jahre) statt. „Ab September wollen wir diese erfolgreichen Aktivitäten mit mehr Clubs ausweiten“, sagt Anna Suchan, die Koordinatorin des Projekts.

 

 

Lernspiele, Lieder, Reime

Natürlich sind die Treffen der Kinderclub-Mitglieder kein gewöhnlicher Deutschunterricht. Das Hauptziel ist es, den jüngsten Kindern die deutsche Sprache und Kultur spielerisch beizubringen. Die Drei- bis Sechsjährigen sind noch zu klein für die deutschen Samstagskurse. Die Kinderclubs bieten aber einen guten Einstieg in das Abenteuer Deutschlernen. Der Unterricht findet zweimal im Monat in deutscher Sprache statt und dauert jeweils zwei Stunden. Während dieser Aktivitäten entwickeln die Kinder ihre sprachlichen und künstlerischen Fähigkeiten und lernen die deutsche Kultur kennen, und zwar durch Animations- und Lernspiele, Lieder singen, Reime sprechen und Kunstunterricht. „Je früher die Kinder mit dem Erlernen einer Sprache beginnen, desto leichter und müheloser ist es für sie, die richtige Aussprache und einen reichhaltigen Wortschatz zu verinnerlichen! Zweisprachigkeit ist eine Investition in die Zukunft des Kindes“, ermuntert Anna Suchan.

 

 

Kursleiter, Räume, Gruppe

Die Treffen des Kinderclubs werden von einem Kursleiter betreut. „Jeder Kursleiter bekommt von uns fertige Vorschläge für die 16 Treffen des Kinderclubs, die in einer Edition stattfinden sollen. Dort sind konkrete Spiele, Aufgaben, Lieder und anderes enthalten. Aber natürlich kann der Kursleiter auch eigene Materialien nutzen“, unterstreicht Anna Suchan. Jede Kinderclubgruppe bekommt außerdem vom Veranstalter Spiele in deutscher Sprache, eine Korkpinnwand, Tische, Stühle und einen Teppich. Darum muss sich der DFK nicht kümmern.

 

 

Ähnlich wie bei der Veranstaltung der deutschen Samstagskurse muss der DFK aber einen Kursleiter beauftragen, einen geeigneten Raum zur Verfügung stellen und eine Gruppe von maximal 12 Kindern zu bilden. Diese Gruppe sollte man dann direkt beim HDPZ anmelden. „Das kann man telefonisch unter 32 230 60 18 oder auch direkt über die E-Mail-Adresse anna.suchan@haus.pl“, informiert Anna Suchan.
Das Projekt wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Inneres und Verwaltung und dem Ministerium für Inneres, Bau und Heimat der Bundesrepublik Deutschland.

 

 

Anna Durecka

Show More