Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Sunday, July 3, 2022

Fundacja Rozwoju Śląska

Czym skorupka za młodu nasiąknie – 30 lat Fundacji Rozwoju Śląska

Obchodząca 30-lecie powstania Fundacja Rozwoju Śląska swoją obecną pozycję krezusa w branży w dużym stopniu zawdzięcza temu, że w pierwszych latach działalności pilnie się uczyła. Fakt ten podkreśla obecna dyrektor tej instytucji Helena Lellek. Warto zatem, aby przy okazji 30. urodzin wspomnieć o osobach, które w tym czasie stanowiły o sile i skuteczności FRŚ.

 Read More …

30 lat Fundacji Rozwoju Śląska – Profesjonalizm w DNA

2 grudnia 2021 r. Fundacja Rozwoju Śląska obchodzi jubileusz 30-lecia istnienia. Inicjatorami jej założenia były stowarzyszenia mniejszości niemieckiej, a jednym z głównych celów, jaki im wówczas przyświecał, było zahamowanie masowych wyjazdów Niemców z Polski do RFN.

Read More …

Auszeichnungen für Hochbegabte / Nagrody dla wybitnie uzdolnionych

Bereits zum dritten Mal hat die Stiftung für die Entwicklung Schlesiens nun ihre Johann-Kroll-Stipendien gewährt. Insgesamt prüfte die Jury 61 Anträge aus den Woiwodschaften Oppeln und Schlesien. Um ein Stipendium konnten sich begabte Jugendliche aus der deutschen Minderheit bewerben. Eine Gala zur Überreichung der Stipendien musste dieses Jahr umständehalber ausbleiben.

Read More …

Moderner, attraktiver/ Nowocześniej, atrakcyjniej

 

Vor knapp zwei Monaten, nachdem Henryk Wróbel zum Vorstandsvorsitzenden der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens (SES) ernannt wurde, wollte er noch nicht über seine Visionen und Vorhaben sprechen. Dafür sei es noch zu früh und er müsse sich zuerst mit den Unterlagen vertraut machen, sagte er. Er versicherte jedoch, dass er nach der Durchsicht viel mehr wissen und dementsprechend mit der Planung konkreter Maßnahmen beginnen würde. Ist dies nun auch geschehen? Darüber und über andere Themen sprach er mit Krzysztof Świerc.

Read More …

Im Visier / Na celowniku

 

 

 

Der Sitz der Stiftung für Entwicklung Schlesiens in Oppeln an der ul. Wrocławska.
Foto: R.Urban

 

Die Abgeordneten der Vereinigten Rechten, Katarzyna Czochara (PiS) und Janusz Kowalski (Solidarisches Polen), haben mit einer parlamentarischen Kontrolle im Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln begonnen. Es ist jedoch nicht die Behörde selbst, die dabei zuallererst unter die Lupe genommen wurde, sondern die Stiftung für die Entwicklung Schlesiens, ein Finanzinstitut der deutschen Minderheit. Für die Minderheit ist die Angelegenheit eindeutig politischer Natur.

Read More …