Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Monday, January 17, 2022

Zgoda

Pomnik czy muzeum (+Video)

 

 

18 czerwca w Miejskim Ośrodku Kultury w Rudzie zarząd powiatowy DFK w Katowicach, Ruch Autonomii Śląska i Śląska Partia Regionalna zorganizowały debatę pt. „Zgoda – jaka pamięć?” (niem. Zgoda – Wie gedenken). Wśród zaproszonych ekspertów znaleźli się m.in.: były dyrektor Muzeum Śląskiego w Katowicach i Muzeum Górnośląskiego w Bytomiu Leszek Jodliński, autor książki „Komendant” o Samuelu Morelu, Anna Malinowska oraz prof. Ewa Michna z Uniwersytetu Jagiellońskiego. Ze strony poszczególnych organizacji uczestniczyli w niej: przewodniczący Związku Niemieckich Stowarzyszeń Bernard Gaida, przewodniczący Ruchu Autonomii Górnego Śląska Jerzy Gorzelik oraz – jako przedstawiciel Śląskiej Partii Regionalnej – Henryk Mercik.

Read More …

Über das Schicksal deutscher Zivilisten in Lagern

Das ehemalige Lager Zgoda in Schwientochlowitz, Oberschlesien ist heute ein Ort des Gedenkens. Foto: Marie Baumgarten

 

 

Die Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen hat am Sonntag, dem 21. Oktober, in der Paulskirche in Frankfurt am Main die Ausstellung „In Lagern. Schicksale deutscher Zivilisten im östlichen Europa 1941-1955“ eröffnet. Teil der Ausstellung ist ein Zeitzeugenfilm, in dem Überlebende der Lager ihre persönliche Geschichte erzählen. Einer von ihnen ist der aus Gleiwitz stammende Gerhard Gruschka. Mit ihm sprach Marie Baumgarten. Read More …

Zgoda – Im Namen der Liebe

Das Lager „Zgoda“ in Schwientochlowitz (Świętochłowice), Oberschlesien – errichtet von den Nationalsozialisten unter dem Namen „Eintrachthütte“, war es zuerst ein Außenlager von Auschwitz. Nach dem Einmarsch der Roten Armee im Januar 1945 wurde daraus ein Arbeitslager für die oberschlesische Bevölkerung. Über das Nachkriegslager wurde in Polen lange geschwiegen. Jetzt hat Regisseur Maciej Sobieszczański in seinem Filmdebüt das unbequeme Thema aufgegriffen.

 

Read More …

Die Sache mit dem Vergessen

Das Tor des Lagers Zgoda

Das Lager Zgoda – Tatort zweier Regime. Errichtet von den Nationalsozialisten, war es zuerst ein Außenlager von Auschwitz. Nach dem Einmarsch der Roten Armee im Januar 1945 wurde daraus ein Konzentrationslager für deutsche Oberschlesier. Seit 2005 findet jedes Jahr im Juni eine Gedenkfeier für die Opfer des Lagers statt, doch immer weniger Teilnehmer kommen. Es droht Vergessen.Read More …