Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Friday, October 22, 2021

So schmeckt der Herbst

Diese drei Worte fassen das vergangene Festival in Broschütz zusammen. In der dortigen Scheune spürten die Bewohner am Sonntagnachmittag des 10. Oktober die Atmosphäre des Herbstes. Der Verein Schlesischer Landfrauen, der Gemeindevorstand von SKGD Walzen und Ceskoveske zeny aus der Tschechischen Republik luden zur Internationalen Herbsttischschau ein.

Es war leicht, die Scheune in Broschütz auf Grund des Duftes von leckerem Essen zu finden. Insgesamt elf Hausfrauenkreise aus der Region haben eine Vielzahl von süßen und herzhaften Köstlichkeiten zubereitet. Die Damen verzauberten die Gaumen der Gäste mit Gebäck, Salaten, scharfen Saucen, Kompott, Konfitüren und wärmenden Suppen. Die Herbstvariationen nahmen kein Ende. Nicht nur auf den Tellern, sondern auch bei der Dekoration, denn auch in diesem Bereich sind schlesische Hausfrauen kreativ. Zum zehnten Mal präsentierten sie ihre Herbsttische.

Die Damen bereiteten auch eine Präsentation der Herstellung von “Milchpulverbällchen” mit Verkostung vor. Die Älteren erinnerten sich an den Geschmack ihrer Kindheit, und die Jüngeren konnten sehen, wie man solche Bällchen zu Hause herstellen kann.

 

Die Herbsttischschau fand zum 10. Mal statt
Foto: D. Bassek

„Wir beginnen im Sommer mit der Herstellung von Vorräten und Hauseingemachtes für den Winter, so wird uns nie langweilig. Unsere Damen säen und pflanzen manche Dinge sogar zweimal, um sie für die Ausstellung zu haben oder mit jemandem zu teilen. Nichts, was wir in unseren Häusern oder Gärten haben, wird verschwendet“, sagt Maria Żmija-Glombik, Vorstandsvorsitzende des Vereins Schlesischer Landfrauen.

Einige hausgemachte Speisen und Marmeladen haben die Frauen speziell für das „Haus der alleinerziehenden Mutter“ zubereitet. Dies ist auch eine Tradition, die von schlesischen Hausfrauen seit vielen Jahren gepflegt wird.

Bevor die Bewohner jedoch die von den Hausfrauen zubereiteten Köstlichkeiten probieren konnten, wurde in der Scheune ein Rosenkranzgottesdienst in fünf Sprachen abgehalten – Polnisch, Tschechisch, Deutsch, Italienisch und Latein.

„Die Zusammenarbeit verschiedener Gruppen ist sehr wichtig, deshalb arbeiten wir als Deutsche Minderheit mit Frauen aus dem Verein oder mit der Kirche zusammen. Das gemeinsame Gebet integriert auch die Menschen, und da es Oktober ist, haben wir uns für einen Rosenkranzgottesdienst in fünf Sprachen entschieden. Die Resonanz der Leute war sehr positiv und wir sind ja multikulturell, deswegen müssen wir das stolz zeigen“, sagt Izabela Waloszek, Vorsitzende des SKGD Gemeindevorstands in Walzen.
Auch um das künstlerische Erlebnis der Gäste kümmerten sich die Veranstalter. Zuerst traten Schüler der örtlichen Grundschule unter der Leitung von Ewa Magosz auf, dann sangen Damian Kleszcz und Andrea Rischka für das Publikum.

Dominika Bassek

Show More