Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, December 1, 2021

Eichendorff

Ein Fall für Eichendorff

Bernhard Spring. Foto: Darek Panza.
Bernhard Spring. Foto: Darek Panza.

Joseph von Eichendorff  – das ist Romantik und Sehnsucht, aber doch kein Mord und Totschlag. Zumindest in den Kriminalromanen von Bernhard Springer wird der Dichter zum Ermittler. Im Rahmen der 13. Deutschen Kulturtage im Oppelner Schlesien stellte der Autor eines seiner Bücher vor. Read More …

Nicht nur Eichendorff

Foto: Die ul. Josepha von Eichendorffa ist die einzige Straße in der Stadt, die an einen deutschen
Foto: Die ul. Josepha von Eichendorffa ist die einzige Straße in der Stadt, die an einen deutschen

Ab dem 1. Januar 2017 werden mehrere Dörfer rund um Oppeln zu einem Teil der Woiwodschaftshauptstadt. In diesem Zusammenhang müssen die Bewohner mit vielen Veränderungen rechnen, u.a. bei Straßenbezeichnungen, die heute in diesen Dörfern und in der Stadt selbst insgesamt doppelt oder mehrfach vorkommen. Dies ist einerseits ein Problem und andererseits eine Chance darauf, kulturelle Vielfalt in der Stadt zu fördern. Read More …

Freundschaftlicher Austausch

Foto: Alice Truncziková
Foto: Alice Truncziková

Der Deutsche Freundeskreis (DFK) in Deutsch Krawarn (Kravaře) hat im Hochsommer 55 Mitglieder des DFK Zabrze-Mikulczyce (Hindenburg-Mikultschütz) aus der Woiwodschaft Schlesien empfangen. Der Besuch begann mit einer Besichtigung des Krawarner Schlosses, in dem auch der hiesige DFK sein Begegnungszentrum hat. Read More …

Der Wiesbadener Nachlass

Der frühere Familiensitz der Eichendorffs in Sedlnitz. Der Gedenkstein (rechts im Bild) erinnert an den berühmten Besitzer des einstigen Herrenhauses. Foto: Johannes Rasim
Der frühere Familiensitz der Eichendorffs in Sedlnitz. Der Gedenkstein (rechts im Bild) erinnert an den berühmten Besitzer des einstigen Herrenhauses.
Foto: Johannes Rasim

Lange Zeit galt die Sammlung als verschollen – nun kamen große Teile des so genannten „Wiesbadener Nachlasses“ in das Goethe-Museum nach Frankfurt, wo bis 2019 ein Romantik-Museum entstehen soll. Die abenteuerliche Geschichte von Hunderten von Handschriften und Dokumenten Eichendorffs findet ihren Abschluss.Read More …

Die Professorin und die Sagen

 

Joanna Rostropowicz, Jahrgang 1943, ist Professorin für Antike Geschichte an der Universität Oppeln und Vizevorsitzende der Lubowitzer Eichendorff-Stiftung. Außerdem ist sie Autorin und Herausgeberin zahlreicher Bücher über Schlesien, wie zum Beipiel der Eichendorff-Hefte. Kürzlich wurde sie für ihr Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.Read More …