Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Sunday, December 5, 2021

Lamsdorf

SKGD wird 30!

 

Am 16. Februar 1990 wurde die Organisation der deutschen Minderheit in der Oppelner Region offiziell ins Vereinsregister eingetragen. Zum Jubiläum präsentieren wir ęinige der wichtigsten Ereignisse und Initiativen der letzten 30 Jahre. Von der Gründnung, über die erste zweisprachige Schule, das Minderheitengesetz, die Deutschen Kulturtage in Oppeln bis hin zu den Miro Deutschen Fußballschulen. Begeben Sie sich mit uns auf eine Zeitreise in die drei letzten Jahrzehnte.

 

Read More …

Gedenken an die Tragödie (+Audio)

 

 

Das Jahr 2020 steht im Zeichen des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Deutsche Minderheit in Polen will aber auch an das Nachkriegsschicksal der Deutschen im Osten Europas erinnern.

Read More …

Gedenken an die Oberschlesische Tragödie / Pamięć o Tragedii Górnośląskiej

Gedenktafeln für die Opfer des Nachkriegslagers Lamsdorf
Foto: VdG

Der Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen lädt dazu ein, an den Gedenkfeierlichkeiten zur Oberschlesischen Tragödie teilzunehmen, die am Sonntag, dem 28. Januar 2018 in Lamsdorf stattfinden werden.

Read More …

Auf den Spuren des ehemaligen Truppenübungsplatzes

Im Rahmen der Europäischen Tage des Klturerbes organisierte das Zentrale Kriegsgefangenenmuseum in Lamsdorf  (Łambinowice) eine besondere Fahrradtour. Fast 50 Personen nahmen daran teil, und hatten die Möglichkeit die im Wald versteckten Überreste des ehemaligen preußischen Übungsplatzes und der Lagerkomplexe in Lamsdorf zu sehen.

 

 

rowwery

 

 

Diese gehören nicht zur einer Standardmäsigen Führung des Zentralen Kriegsgefangenenmuseums in Lamsdorf Oppeln. Die 8 Kilometer lange Strecke überlegte sich der  Lokalhistoriker Mariusz Woźniak: „Ich habe Objekte gewählt die maximal ca. 200 m von der Waldstraße entfernt waren. So konnte ich den Teilnehmern eine Schießscharte aus dem 19. Jahrhundert, einen gut erhaltenen Keller von einem Gebäude oder die Reste eines großen Schwimmbeckens zeigen. Die Menschen sind an solchen Sachen sehr interresiert, die – sagen wir mal – etwas anders sind als im Fernsehen. Es gefällt ihnen etwas live zu sehen“ – so Woźniak.

 

strzelnica

 

strecke

 

Viele der Teilnhemer kannten zwar den Weg der Fahrradtur, aber fast niemand wusste was sich noch im Waldinnerem befindet , wie Adam Szmist aus Lamsdorf: „Ich wohne seit 20 Jahren in Lamsdorf und dachte eigentlich, dass ich die Umgebung hier kenne. Aber wir sind an solchen Orten gewesen, die ich nie gesehen habe. Ich war begeistert. Manche der Orte habe ich auf alten Landkarten gesehen, aber es ist schwierig da alleine hin zu gelangen“. Auch 15 Bewohner aus dem Nachbarort Sabine (Sowin) waren bei dem Ausflug dabei. Unter ihnen Jan Sobek: „Vor 40 Jahren war ich das letze Mal hier, und diese Gelegenheit heute konnte ich mir nicht entgehen lassen. Es war für mich wie Geschichtsunterricht, ich freue mich sehr dabei gewesen zu sein“ – so der Teilnehmer.

 

lamsdorf

 

 

 

Fast 50 Personen nahmen an der Spurensuche in Lamsdorf teil Foto: M. Leibig
Fast 50 Personen nahmen an der Spurensuche in Lamsdorf teil
Foto: M. Leibig

 

Die Lokale Geschichte von Lamsdorf und den Umliegenden Ortschaften erkundet das Zentrale Kriegsgefangenenmuseum in Lamsdorf im Rahmen des Zyklus Lamsdorfer Museumstreffen („Łambinowickie Spotkania Muzealne”). Diese finden einmal im Monat statt. Weitere Infos finden Sie unter www.cmjw.pl

 

Manuela Leibig

Rowerem po byłym poligonie

Das Museum in Lamsdorf lädt zum Fahrradausflug ein. Foto: M. Leibig
Das Museum in Lamsdorf lädt zum Fahrradausflug ein. Foto: M. Leibig

W ramach Europejskich Dni Dziedzictwa Muzeum w Łambinowicach zaprasza 28.09.2016 (środa) na wyprawę rowerową szlakiem trudno dostępnych miejsc, które świadczą o przeszłości tego terenu. 

 

Pasjonat historii Mariusz Woźniak  pokaże pozostałości obiektów poligonowych oraz obozowych, głównie z lat II wojny światowej. Początek spotkania o 15:30 w budynku Centralnego Muzeum Jeńców Wojennych (CMJW) w Łambinowicach przy ulicy Muzealnej 4, natomiast koniec spotkania planowany jest na 18:30.

W tym dniu można bezpłatnie wypożyczyć rower z wypożyczalni przy Muzeum.

 

Zainteresowane osoby proszone są o kontakt z sekretariatem CMJW pod nr. tel.: 77 4 343 475  do 20.09.2016 (wtorek).

 

14408940_1105881022783122_1586868144_n

 

14429481_1105880876116470_652886272_n

14397996_1105880522783172_1133027749_n

ML