Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Tuesday, December 7, 2021

Minderheitenrechte

Besichtigen. Gedenken. Erinnern.

Am Freitag und Samstag, den 17. und 18. September 2021, veranstaltete der Bund der Jugend der Deutschen Minderheit (BJDM) eine Bildungsreise nach Bielitz-Biala und nach Auschwitz. 16 Jugendliche und junge Erwachsene machten sich auf den Weg, um die multikulturelle Geschichte der Stadt kennenzulernen und am Ort der schrecklichsten Verbrechen gegen die Menschheit zu lernen und zu gedenken.

Read More …

Abgeordnete unterstützen das Minority-Safepack / Posłowie wspierają Minority Safepack

Die ersten Unterstützer der Initiative im polnischen Parlament. V.L. Robert Tyszkiewicz, Tomasz Siemoniak, Andrzej Halicki und Ryszard Galla. Foto: Robert Tyszkiewicz/facebook.com

Auch polnische Politiker unterstützen die Minorty-Safepack-Inititiative. Vergangene Woche haben es im polnischen Parlament symbolisch als erste Tomasz Siemoniak, ehemaliger Verteidigungsminister Polens, Andrzej Halicki, früherer Verwaltungsminister und Robert Tyszkiewicz, langjähriger Sejmabgeordneter der Bügerplattform (PO) getan. Rudolf Urban sprach dazu mit Tomasz Siemoniak

 

Read More …

Ein wichtiger Schritt

: Rafał Bartek und der Sejmabgeordnete Ryszard Galla

Nach einer Anhörung Anfang Mai in Brüssel hat nun die PETI-Kommission entschieden, dass die Petition der Oppelner SKGD über die Stadterweiterung Oppelns als zulässig zu werten ist. Für die Deutsche Minderheit ist es ein wichtiger Schritt, doch die Zukunft der Petition bleibt trotzdem unklar. Read More …

Deutsche Minderheit reagiert auf die Abberufung von Marcin Gambiec

Bei der gestrigen Sitzung des Oppelner Stadtrates haben nicht nur Räte aus den eingemeindeten Ortschaften um Oppeln ihre Eide abgelegt, wobei es nicht ohne Skandal abgegangen ist ( mehr dazu berichten wir hier). Am Ende wurde auch Marcin Gambiec, Stadtrat der Deutschen Minderheit, seines Amtes als Vorsitzender des Prüfungsausschusses des Rates abgewählt. Die Oppelner SKGD reagierte darauf mit einer Stellungnahme.

Read More …