Die deutschen Bildungseinrichtungen in Südtirol seien zu wenig deutsch – dies meint jedenfalls eine politische Partei, die sich als ein Repräsentant der Volksgruppe sieht. Dabei beruft man sich besonders auf ein Argument.