Foto: A. Durecka

Die Sommerakademie für Deutschlehrer, die von der Deutschen Bildungsgesellschaft zusammen mit dem Goethe-Institut in Krakau organisiert wird, geht in die fünfte Runde. Schon jetzt können sich Deutschlehrer und Kindergärtnerinnen für die Schulung anmelden.

 

„Die Sommerakademie richtet sich an Deutschlehrer und an Mitarbeiter in Kindergärten im Minderheitengebiet. Wir bieten wieder ein breites Fortbildungsangebot und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm an. Es lohnt sich also auf jeden Fall mitzumachen“, ermuntigt Martyna Halek von der Deutschen Bildungsgesellschaft.

 

Den Unterricht spannend machen

 

Das Thema der diesjährigen Sommerakademie lautet „Methodenvielfalt im Deutschunterricht“. „Die Methodik des Deutschunterrichts wird immer vielfältiger, bunter, abwechslungsreicher – die Sommerakademie will einen Einblick vermitteln u.a. in theaterpädagogische Ansätze, in digitale Methoden und Werkzeuge, in Projektunterricht wie etwa „Deutschlernen im Zoo, im Dino-Park“, erklärt Martyna Halek. Die Sommerakademie wird vom 3. bis 7. Juli im Fortbildungs- und Schulungszentrum in Tempelhof (Niwki) stattfinden. Anmelden kann man sich per Anmeldeformular, aber nur bis 12. Juni. „Und man sollte es möglichst schnell machen. Aus Erfahrung wissen wir, dass das Interesse groß ist und die Anzahl der Plätze ist nun mal begrenzt. Dieses Jahr können insgesamt 70 Deutschlehrer an der Sommerakademie teilnehmen“, sagt Martyna Halek.

 

Ein bisschen Spaß muss sein

 

Jedes Jahr kann die Deutsche Bildungsgesellschaft auf Profis im Bereich innovativer Deutschunterricht zurückgreifen und auch dieses Jahr wurden wieder Trainer und Coaches mit interessanten Workshopthemen eingeladen. „Wir haben zum einen Tünde Kadar, die über Online-Tools für den Deutschunterricht berichten wird, dann Ulla Krawczyk, die die Teilnehmer über theaterpädagogische Ansätze informiert und natürlich stellt auch das Goethe-Institut seine digitalen Medien für die Deutschlehrer vor”, sagt Martyna Halek. Die Veranstalter haben auch für ein buntes und spannendes Rahmenprogramm gesorgt. „Bei den Sommerakademien geht es auch um gegenseitigen Austausch und Integration und das geht am besten in einer lockeren Atmosphäre, deswegen wurde ein Grillabend eingeplant, wir werden einen Filmabend haben, Spiele spielen und natürlich auch unser fünfjähriges Jubiläum gebührend feiern”, verspricht Martyna Halek. Mehr zur Sommerakademie gibt es unter www.dbg.vdg.pl

 

Anna Durecka