Bernard Gaida
Foto: R.Urban

Bernard Gaida bleibt für eine weitere Wahlperiode Vorsitzender des Verbandes deutscher Gesellschaften.

 

Die heutige Verbandsratssitzung auf dem St. Annaberg wählte heute seinen neuen achtköpfigen Vorstand. Jede Organsiation hat eine bestimmte Anzahl an Plätzen in diesem Gremium: Oppeln – drei, Schlesien – zwei und jeweils ein Posten für die anderen Regionen. Während in der überwiegenden Mehrheit die einzelnen Regionen soviele Kandidaten vorstellten, wie sie Plätze im Vorstand zur Verfügung hatten, wollten aus Niederschlesien gleich drei Kandidaten in den Vorstand gewählt werden. Neben der bisherigen Vertreterin Renata Zajaczkowska, kandidierten auch Andreas Grapatin und Damian Stefaniak als Mitglieder des Vorstandes des VdG. Letztlich wurde Damian Stefaniak gewählt.

 

Auch der Prüfungsausschuss wurde heute gewählt, der in den kommenden Jahren aus Józef Swaczna, Henryk Hoch und Agnieszka Dłociok bestehen wird.

Foto: R.Urban

Der Vorstand hat am Ende der Verbandsratssitzung die einzelnen Posten im Vorstand aufgeteilt. Und für die kommenden Jahre sieht der Vorstand folgendermaßen aus:

Bernard Gaida – Vorsitzender

Michał Schlueter – stellvertretender Vorsietzender

und die Mitglieder Maria Neumann, Martin Lippa, Waldemar Swierczek, Piort Jeske, Rafał Bartek und Damian Stefaniak.

Sobald die heute abgestimmten Neuerungen in der Satzung angenommen werden, wird der Vorstand unter seinen Mitgliedern zwei weitere stellvertretende Vorsitzende wählen.

 

ru