Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Saturday, September 18, 2021

Von der Versöhnung zur Alltäglichkeit?

So heißt eine internationale Konferenz, die heute und morgen (24. und 25.06) in Oppeln im Sall des Weißen Adlers des Marschallamtes stattfindet. Dabei diskutieren Wissenschaftler, Politiker und Unternehmer über die deutsch-polnischen Beziehungen.

 

Das Ziel der Konferenz in Oppeln ist es, den aktuellen Stand der wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit in einen regionalen, überregionalen und grenzüberschreitenden Kontext zu setzen, sowie eine Prognose für diesen Bereich in der mittel- und langfristigen Perspektive zu stellen.

 

Programm:

24.06.2021

 

Eröffnung der Konferenz 17:00-17:30

Rafał Bartek (Vorsitzender des Sejmik der Woiwodschaft Oppeln, Vorsitzender derSozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien)

Hendrik Hering (Präsident des Landtags Rheinland-Pfalz)

Prof. Dr. Piotr Madajczyk (Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften)

Dr. Lars Gutheil (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, AHK Polen)

 

Grußwort

Ryszard Galla (Sejm-Abgeordneter der Republik Polen, Stellvertretender Vorsitzender der Polnisch-Deutschen Parlamentariergruppe im Polnischen Sejm)

Birgit Fisel-Rösle (Konsulin der Bundesrepublik Deutschland in Oppeln)

 

Einführungsdiskussion 17:30-19:00

Lucjan Dzumla (Generaldirektor des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit)

Dr. Annemarie Franke (Mitglied des Aufsichtsrates der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung; Europäisches Netzwerk Erinnerung und Solidarität)

Dr. habil. Piotr Gerber (Vorsitzender der Stiftung zur Pflege des industriellen Erbes Schlesiens)

Dr. habil. Aleksandra Trzcielińska-Polus (Universität Oppeln)

Moderation:Prof. Dr. Romuald Jończy (Wirtschaftsuniversität Breslau)

 

Abenddiskussion 19:15-20:30 Zwischen science und fiction. Neue Strömungen in der Wissenschaft, Literatur und Kultur Oberschlesiens

Dr. Andrzej Kaluza (Deutsches Polen-Institut, Darmstadt)

Dr. Magdalena Lemańczyk (Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau)

Dr. Zofia Oslislo-Piekarska (Kunstakademie Kattowitz)

 

 

25.06.2021

9:00-11:45 Sektion I: Wirtschaftliche Zusammenarbeit

9:00-10:15 Teil I: Deutsche Investitionen in Polen – Erfahrungen | Erfolge | Geschäftsbarrieren | Kooperationsaussichten

 

Impulsvortrag: Hans Jörg Neumann (Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Breslau)

 

Podiumsdiskussion:

Dr. Ewa Łabno-Falęcka (Head of Corporate Communication and External Affairs, Mercedes-Benz Polska)

Łukasz Majcher (Mitglied des Vorstandes, Werksleiter in Głuchołazy, Schattdecor Sp. z o.o.)

Grzegorz Należyty (Vorstandsvorsitzender, Siemens Energy Sp. z o.o.)

Łukasz Sajewicz (Direktor für strategische Kunden, Viessmann Sp. z o.o.)

 

Kommentar: Krzysztof Drynda (Vorstandsvorsitzender, Polnische Agentur für Investitionen und Handel PAIH )

 

Moderation:Agnieszka Ozubko (Govermental Relationship, AHK Polen)

 

10:15-10:30 Pause

 

10:30-11:45 Teil II: Polnische Unternehmen in Deutschland – Erfahrungen | Erfolge | Geschäftsbarrieren | Kooperationsaussichten

 

Impulsvortrag: Jakub Wawrzyniak (Generalkonsul der Republik Polen in Köln)

 

Podiumsdiskussion: Rafał Desczyk (Stellvertretendes Vorstandsmitglied für die Handelskontakte KLER S.A.)

Roland Krause (Vorstandsvorsitzender, MM Systemy Sp. zo.o.)

Szczepan Kusibab (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Adamietz Sp. z o.o.)

Janusz Wrobel (Vorstandsvorsitzender, Neurosoft Sp. z o.o.)

 

Kommentar: Krzysztof Drynda (Vorstandsvorsitzender, Polnische Agentur für Investitionen und Handel PAIH)

 

Moderation: Iwona Makowiecka (Leiterin, Regionalbüro Breslau, AHK Polen)

 

11:45-12:00 Kaffeepause

 

12:00-13:30 Sektion II: Regionale Zusammenarbeit aus Sicht der Regional- und Kommunalverwaltungen

Impulsvortrag: Dr. Deniz Alkan (Leiter, Abteilung „Europäische und internationale Zusammenarbeit” in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz in Mainz)

Dr. Przemysław Łebzuch (Vertretung der Woiwodschaft Oppeln in Mainz)

Thomas Horn (Geschäftsführer, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH)

Dr. Maciej Zathey (Direktor, Institut für Territorialentwicklung)

Moderation: Dr. Barbara Curyło (Universität Oppeln)

 

13:30-14:30 Mittagspause

 

14:30-16:30 Sektion III: Deutsche in Polen, Polen in Deutschland – Erfolge und Kontroversen der Minderheitenpolitik

 

Impulsvorträge (2*15 minuten):

Prof. Dr. Grzegorz Janusz (Maria Curie-Skłodowska Universität)

Dr. Kamila Schöll-Mazurek (Europa-Universität Viadrina, Initiatorin und Sprecherin des Polnischen Bundesnetzwerkes Partizipation und Soziales PartOfEurope in Deutschland)

 

Podiumsdiskussion:

Rafał Bartek (Vorsitzender des Sejmik der Woiwodschaft Oppeln, Vorsitzender der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien)

Prof. Dr. Grzegorz Janusz (Maria Curie-Skłodowska Universität)

Thorsten Klute (Polonia Beauftragter des Landes Nordrhein-Westfalen)

Dr. habil. Michał Nowosielski (Forschungszentrum für Migration, Universität Warschau)

Dr. Kamila Schöll-Mazurek (Europa-Universität Viadrina, Initiatorin und Sprecherin des Polnischen Bundesnetzwerkes Partizipation und Soziales PartOfEurope in Deutschland)

Anna Wawrzyszko (Stellvertretende Vorsitzende des Bundes der Polen in Deutschland)

Moderation: Katarzyna Kownacka (Pressesprecherin des Oppelner Zentrums für Wirtschaftsentwicklung)

 

 

Die Konferenz können Sie live per Internet mitverfolgen und zwar HIER.

 

Organisatoren der Konferenz sind das Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Deutsches Polen-Institut Darmstadt und die Łazarski-Hochschule Warschau, sowie als Partner: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Friedrich-Ebert Stiftung in Warschau, Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln, Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer

Show More