Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wednesday, December 1, 2021

Weihnachtsbummeln in Görlitz

 

Die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien organisierte dieses Jahr Integrationsausflüge für DFK-Mitglieder zum Christkindelmarkt in Görlitz.

Auf der Brücke über der Neiße geht es aus dem polnischen Zgorzelec ins deutsche Görlitz.
Foto: Manuela Leibig

 

An drei Samstagen im Advent fuhren Busse mit DFK-Mitgliedern der Woiwodschaften Oppeln und Schlesien nach Görlitz. Schon im Bus herrscht weihnachtliche Atmosphäre: Zuerst wurden die bekanntesten deutschen Weihnachtslieder gesungen, so dass bereits am 1. Dezember die Weihnachtsstimmung bei den Teilnehmern vorhanden war. In dem Bus, der aus Kandrzin-Cosel los fuhr, hat Herr Ewald sogar mit einer Mundharmonika den Gesang begleitet. Als schon alle außer Puste waren, wurden CDs mit deutschen Weihnachtsliedern gehört. In Görlitz angekommen gehen die Gruppen zuerst zu der evangelischen Pfarrkirche St. Peter und Paul. „Wir haben uns sehr gefreut, dass es so einen Ausflug gibt. Wir bekamen neun Plätze. Die gerecht an unsere zwölf DFKs in der Gemeinde zu verteilen war nicht so einfach, also habe ich beschlossen zuerst die Mitglieder des Gemeindevorstandes zu fragen, da sie sehr aktiv sind“, erklärt Paul Ryborz, Vorsitzender des Gemeindevorstandes in Czissek (Cisek). Das Programm des Ausflugs war jedoch nicht nur der Weihnachtsmarkt, sondern auch der Besuch im Schlesischen Museums in Görlitz.

 

„Diese Ausflüge sind ein Experiment. Wir wollten schauen, wie es unseren DFK-Mitgliedern gefällt. Den Besuch im Museum haben wir ins Programm mit rein genommen, um die schlesische Geschichte den Teilnehmern des Ausflugs auf eine andere Weise zu zeigen oder aufzufrischen“, sagt Tomasz Gryga von der SKGD, der die Ausflüge organisierte. Nach der kurzen Führung im Museum konnten die Teilnehmer sich die Ausstellungen nochmal individuell anschauen, was viele auch gemacht haben. „Die Ausflüge von der Minderheit dauern nur einen Tag, aber das mögen wir, sie sind gut organisiert, wir lernen immer was dazu“, sagen Manfred und Regina Cebula aus Friedersdorf (Biedrzychowice). Eleonora Wiesiolek aus Kobelwitz (Kobylice) kam gerne zum Ausflug mit: „Ich war schon Mal auf dem Weihnachtsmarkt in Dresden und Breslau, und nun habe ich auch den Christkindelmarkt in Görlitz gesehen. Es war toll: weihnachtliche Stimmung und dazu noch der Geschichtsunterricht im Museum.“

 

 

Manuela Leibig

Show More