Beide Einrichtungen pflegen den Schüleraustausch

Die Berufsbildende Schule in Krappitz feierte letzte Woche ein großes Jubiläum. Zum 70. Jahrestag der Schule kam auch eine Delegation aus der Partnerschule in Wissen (Rheinland-Pfalz). Ein weiterer Grund zum Feiern war die Erneuerung der Partnerschaft zwischen den beiden Schulen zum 15-jarigen Jubiläum ihrer Zusammenarbeit.

 

Wenn man alle Studenten der Berufsschule der Oppelner Piasten in Krappitz versammeln würde, dann wären es so viele wie die Gesamtzahl der Einwohner von Krappitz. Im Laufe der Jahre ist die Schule zu einem integralen Bestandteil der lokalen Geschichte geworden, nicht nur wegen ihrer Lage, sondern auch ihrer konsequenten Entwicklung und Leistungen. Anlässlich des Festes am 20. September, abgesehen von den Glückwünschen, feierten Schüler, Absolventen und Lehrer zusammen. Der zweite Teil der Jubiläumsfeier der Schule war geprägt von einem zusätzlichen Jubiläum: 15 Jahre Partnerschaft mit einer deutschen Schule in Wissen. Beide Einrichtungen pflegen den Schüleraustausch, sind bei wichtigen Jubiläen dabei, aber sie tauschen auch Erfahrungen und Lehrmethoden aus. „Persönlich freue ich mich sehr über unsere Partnerschaft. Unsere Schule hat in den letzten Monaten auch Kontakte zu einer chinesischen Schule aufgebaut. Ich denke, dass angesichts der Globalisierung auch diese persönlichen Beziehungen zu weit entfernten Staaten notwendig und sinnvoll sind. Doch als überzeugter Europäer muss ich auch sagen, dass mir die europäische Partnerschaften und Freundschaften deutlich näher am Herzen liegen und wichtiger erscheinen“, sagte Peter Wilking, stellvertretender Schulleiter aus Wissen.

 

Erneuerung der Partnerschaft zwischen der Berufsschule “Oppelner Piasten” und der Schule in Wissen fand im zweiten Teil der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Krappitzer Schule statt.

 

Ihre Unterschriften unter den Vertrag, der feierlich die Zusammenarbeit zwischen den beiden Schulen erneuert, haben Schulleiterin Janina Barbara Kos, der stellvertretende Schulleiter aus Wissen, Peter Wilking, und der Krappitzer Landrat Maciej Sonik. Beide Schulen haben den Wunsch geäußert, weithin erfolgreich zusammen zu arbeiten.

 

Dominika Bassek