Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Sunday, December 4, 2022

Alles Bio oder was?

Die Jugendlichen führen praktische Laboruntersuchungen zur Biotechnologie und Bodennutzung durch. Foto: P. Hartwigt, U. Dellbrügger
Die Jugendlichen führen praktische Laboruntersuchungen zur Biotechnologie und Bodennutzung durch.
Foto: P. Hartwigt, U. Dellbrügger

Schüler der Bio AG des Conrad-von-Soest-Gymnasiums sind in die Soester Partnerstadt Groß Strehlitz gefahren, um im Rahmen der Projekte „Umwelt kennt keine Grenzen“ Boden- und Umweltanalysen durchzuführen.  In diesem internationalen Jugendumwelt-Camp sind auch Schüler aus dem niederländischen Kampen vertreten.

 

Unter der Leitlinie „SOS – Save our Soil“ – führen die Schüler derzeit gemeinsam Boden- und Pflanzenuntersuchungen durch. Es geht dabei auch um die vielfältige Nutzung durch die Landwirtschaft, den Tourismus und Naturschutz. In Kooperation mit der naturwissenschaftlichen Universität Breslau und der Universität Oppeln führen die Jugendlichen praktische Laboruntersuchungen zur Biotechnologie und Bodennutzung durch. Sowohl Methoden der konventionellen als auch der alternativen Landwirtschaft werden dabei durch Exkursionen näher beleuchtet. Ein lebender Boden ist die Grundlage für Pflanzen, Tiere und den Menschen. Die Nachhaltigkeit der Bodennutzung, die Produktion gesunder Lebensmittel und die Schaffung von Arbeitsplätzen im Agrarbereich stehen im Mittelpunkt des Schülerprojektes. Dabei werden verschiedene Berufsbilder der Landwirtschaft in Theorie und Praxis vorgestellt. In langjähriger Tradition lernen dabei die Schülerinnen und Schüler aus den drei Ländern gemeinsam an grenzübergreifenden Themen zu arbeiten.

 

adur/ P. Hartwigt, U. Dellbrügger

Show More