Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Antidotum in Berlin

[responsivevoice_button voice='Deutsch Female' buttontext='Den Inhalt anhören']

Journalismus bedeutet nicht nur Texte schreiben, Interviews führen, Fotos machen, etc. Das sind die Basics, aber zur richtigen journalistischen Arbeit gehört viel mehr. Was genau? Das erfährt man am besten in großen Medienstädten – und von wahren Experten!


Die Antidotum-Redaktion des Bundes der Jugend der Deutschen Minderheit (BJDM) entwickelt sich ständig weiter. Dieses Jahr gehen es die Nachwuchsjournalisten international an. Einige der alten Redaktionsgesichter sind geblieben, viele neue Personen sind dazugekommen. Um diesen Kader professionell auszubilden, ging es für die Redaktion nach Berlin. Die Hauptstadt der Bundesrepublik gehört neben München, Köln und Hamburg zu den Medien-Metropolen des Landes. Sender wie ARD, ZDF oder RTL haben dort große Vertretungen. Mit dem Journalisten Thomas Dudek, der mit der Zeitschrift DER SPIEGEL, n-tv oder der ZDF-Nachrichtensendung „heute“ zusammenarbeitet, haben die Jugendlichen über richtige Recherche und Ethik im Journalismus sowie über die medialen Unterschiede in Polen und Deutschland gesprochen.

Die Antidotum-Redaktion hat an einer journalistischen Schulung in Berlin teilgenommen.
Foto: ap

„Ich kannte Thomas Dudek schon vor den Workshops, von seinen Kommentaren bei Twitter, die immer auf den Punkt sind,“ so Teilnehmer Mateusz Flajszak. „Als ich hörte, dass er die Workshops leiten wird, habe ich mich sehr gefreut. Wir lernten die historischen Hintergründe und Bedingungen der journalistischen Ethik kennen, diskutierten aber auch über den Medienmarkt in Deutschland, was sehr spannend war.“ Anschließend hatte die Gruppe die Möglichkeit, live zu sehen, wie die Onlineredaktion von n-tv am Alexanderplatz arbeitet.

Auch Fotografie ist ein wichtiger Teil der journalistischen Tätigkeit. Der ehemalige Antidotum-Chefredakteur Konrad Müller brachte den Nachwuchsjournalisten das Thema näher und führte einige praktische Aufgaben durch. Die Gruppe bereitete eine Reihe von Facebook-Posts mit den Must-See-Orten Berlins vor. Diese finden Sie auf der Facebook-Seite des Antidotum.

Die Schulung in Berlin war nicht die einzige in diesem Jahr. Als nächstes geht es für die Gruppe nach Prag, wo sie mehr zu den Themen Social Media und Interkulturelle Kommunikation erfährt.

ap

Show More