Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

Besondere Menschen, besonderes Projekt

Die Internationale Union Deutscher Kultur in Russland ist eine Organisation, die seit ihrer Gründung im Jahr 1991 dazu beiträgt, das ethnokulturelle Erbe der Russlanddeutschen zu bewahren und ihr Potenzial zu entwickeln. Ein herausragendes Projekt dieser Union ist der Diskussionsclub Avangard, der seit 2010 aktiv ist und als Beispiel für andere in Europa dienen könnte.

Olga Bondarenko.
Foto: Diskussionsclub „Avangard“.

Ziel dieses Clubs ist es, die ethnische und kulturelle Identität der Russlanddeutschen zu fördern und eine Gemeinschaft von innovativen Persönlichkeiten zu schaffen, die in verschiedenen Bereichen wie Kunst, Sport, Wissenschaft und Wirtschaft führend sind. Die Initiative zeigt auf besonders eindrückliche Weise, wie Russlanddeutsche sogar in der modernen Gesellschaft herausragen und inspirieren können.

Was unterscheidet den Avangard-Diskussionsclub von anderen Projekten? Hier werden Diskussionsplattformen geschaffen, die es den Teilnehmern ermöglichen, über die Zukunft der russlanddeutschen Gemeinschaft zu reflektieren, Ideen auszutauschen und innovative Trends zu identifizieren. Darüber hinaus bietet der Club Möglichkeiten zur Vernetzung und zur Erweiterung der ethnokulturellen Identität durch Aktivitäten wie genealogische Forschung und historische Erkundungen.

Ein Beispiel für eine Persönlichkeit, die durch das Projekt Avangard gefördert wird, ist Olga Bondarenko. Als Genealogin und Coach-Stylistin ist sie bekannt für ihre Arbeit, die Geschichte ihrer Familie bis zum ersten deutschen Siedler zurückzuverfolgen. Gleichzeitig ist sie leidenschaftlich daran interessiert, wie ethnische Traditionen in moderne Lebensstile integriert werden können.

Sie betont die Wichtigkeit, sich auf historische Wurzeln zu stützen, um in turbulenten Zeiten Halt zu finden und persönliches Wachstum zu fördern.

Olga Bondarenko betont bei ihrem Engagement in dem Club die Bedeutung von Stil und Identität. In ihrem Ansatz kombiniert sie historische Elemente der russlanddeutschen Tracht mit modernem Geschmack und Stilbewusstsein. Ihre Teilnahme am Avangard-Diskussionsclub zeigt, wie die Förderung der ethnischen Identität Hand in Hand mit persönlicher Entwicklung und beruflichem Erfolg gehen kann. Weiter zeigt die Aktivistin auch, wie sie durch die Erforschung ihrer Familiengeschichte und die Auseinandersetzung mit ethnischen Traditionen einen tieferen Sinn für Identität gefunden hat. Sie betont die Wichtigkeit, sich auf historische Wurzeln zu stützen, um in turbulenten Zeiten Halt zu finden und persönliches Wachstum zu fördern.

Olga Bondarenkos Engagement in Projekten wie dem Diskussionsclub Avangard zeigt, dass Russlanddeutsche herausragende Persönlichkeiten sein können, die nicht nur ihre eigene Geschichte bewahren, sondern auch aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitwirken. Durch die Förderung von Kreativität, Vernetzung und kulturellem Erbe trägt der Avangard-Diskussionsclub dazu bei, eine starke und vielfältige Gemeinschaft russlanddeutscher Persönlichkeiten aufzubauen. Diese Art der Präsentation bedeutender Aktivisten könnte sich durchaus auch in anderen Ländern durchsetzen.

Łukasz Biły

Show More